Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Frauenbilder von Effi bis Else

No description
by

Simon Auer

on 10 March 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Frauenbilder von Effi bis Else

Neue Ausdrucksformen der Epik/Krise und Erneuerung des Erzählens
Sigmund Freud
geb. am 8. Mai 1856 in Pribor
Jude
Umzug nach Wien 1860
Medizin Studium in Wien
bekannt als österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker
Nihilismus (Nietzsche)
lat. "nihil" = nichts
negation jeglicher objetiven:
Seins-
Erkenntnis-
Wert-
Gesellschaftsordnung
scharfe Kritik an:
Kirche/Religion
politscher Ordnung
absoluter Vorrang des Individuums
Einfluss des philosophischen Nihilismus und der Psychoanalyse auf die literarische Darstellung des Individuums
Drei Instanzen Modell
Über Ich
Ich
Es
Gebote/Verbote
Kritischer Verstand Triebverzicht und -aufschub
Bedürfnisse
Destrudo/Libido
Umwelt
Reize
Reaktion
Wert- und Normvorstellung
Moralische Instanz
Forderung
Realitätsprinzip
Lustprinzip
Forderung
Kontrolle
Allgemein
Nietzsche (spezifisch)
"Es ist nichts mit der Moral"
"Es ist nichts mit der Wahrheit"
"Gott ist tot"
"Ewige wiederkehr des Gleichen"
Ausgangssituation
Industrialisierung
schlechte LB
schnellebig
Ich- Krise
Zerrüttelung der geordneten Welt
Überfoderung
Verlust der Identität
Chaos
Nihilismus
Psychoanalyse
neue Ausdrucksformen
Einfluss auf literarische Darstellung des Individuums
offene thematisierung der Begierden und Triebe
das Unbewusste wird Bewusst dargestellt
Aufgriff nihilistischer Gedanken um Identitätskrise Ausdruck zu verleihen
innere Situation wird bewusst nach außen gekehrt
"Fräulein Else"
Es
Eros (Überlebenstrieb)
Thanatos (Todestrieb, Ruhe)
Durch innere Monologe/Bewusstseinströme wird die Innere Situation Elses deutlich. Diese besteht in der Vermittlung zwischen Es, Über-Ich und den Erforderungen der Realität.
Über-Ich
Zurückhalten der eigenen Meinung
Pflichtbewusstsein gegenüber den Eltern/Familie
Prostitution ist keine Option
Es
Sehnsucht nach Freiheit über ihren Körper frei zu verfügen
Meinungsäußerung
sexuelle Begierde
Nihilismus
Tod als Flucht vor Verantwortung
negiert die Rolle des Mädchens aus guter Familie
negiert die Ergebenheit der Frau
Frauentypisierung
Femme fragil
Femme fatal
meist jung verführerisch, sinnlich
bindet Männer durch erotische Aura
ambivalenter Charakter
Verbindung "Eros & Tod
Umkehrung traditioneller Geschlechterrollen
Freiheit, Selbstbestimmt
schmal, müde, sensibel, kindlich, schein schwach und hilflos
ohne Sünde
weit entfernt von Erotik und Sexualität (äußerlich)
bedarf Schutz des Mannes
Mann ist bestimmend, muss seine Karriere nicht fürchten
Rollenverständnis der Frauenfiguren im Wandel
Full transcript