Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Stanislav Petrow

No description
by

Dareios IV

on 20 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Stanislav Petrow

-Petrov hatte den Befehl über einen Serpuchow-Bunker 50 km von Moskau entfernt
-
Kosmos 1382
System meldet
Atomangriff
seitens der
USA
-Petrov verwirft Protokoll und
verhindert
den
Dritten Weltkrieg
Allgemeines
-
Stanislav Petrow
ist ein
Oberstleutnant
a. D. der sowjetischen Luftverteidigungsstreitkräfte.
-Am
26. September 1983
stufte er als leitender Offizier in der Kommandozentrale der sowjetischen Satellitenüberwachung einen vom System gemeldeten Angriff der
USA
mit
nukleare
n Interkontinentalraketen auf die UdSSR als
Fehlalarm
ein.
-Damit
verhinderte
er womöglich das
Auslösen eines Atomkriegs
, des befürchteten Dritten Weltkriegs.
-Aus Gründen der militärischen Geheimhaltung und wegen politischer Spannungen wurde
Petrows Vorgehen
erst in den
1990er Jahren publik
.
Vorgeschichte
-Verhältnis zwischen
USA
und
UdSSR
als Folge des Abschusses des
Korean-Airlines-Flugs 007
durch die Sowjetunion am 1. September und durch die Vorbereitung des NATO-Manövers
Able Archer 83
zusätzlich gespannt
Folgen
-Petrow wurde für sein Verhalten seitens seiner Vorgesetzten
weder belobigt noch belohnt
– aber auch nicht bestraft.
-Eine ursprünglich für sein besonnenes Handeln geplante
Ordensverleihung blieb aus
, denn als sich der Grund für die Anfälligkeit des Systems herausgestellt hatte, zogen
Vorgesetzte
die Geheimhaltung vor, um ihr
eigenes Gesicht zu wahren
.
-Jedoch erhielt er später einen
Orden
für andere Verdienste um den Aufbau der Anlage und wurde schließlich noch
befördert
.
-Er verließ das Militär im Folgejahr aus rein familiären Gründen, kehrte jedoch später als Zivilist wieder auf seinen früheren Posten zurück.
-Heute lebt Petrow als
Rentner
in Frjasino
-Die Association of World Citizens mit Sitz in San Francisco zeichnete Petrow sowohl am 21. Mai 2004 in Moskau – wo ihm mit der Auszeichnung auch 1000 US-Dollar überreicht wurden – als auch am 19. Januar 2006 im UN-Hauptquartier in New York mit dem World Citizen Award aus.
-Am 24. Februar 2012 wurde Stanislaw Petrow mit dem Deutschen Medienpreis ausgezeichnet.
-Am 17. Februar 2013 wurde Stanislaw Petrow in der Dresdner Semperoper der mit 25.000 Euro dotierte Dresden-Preis 2013 verliehen.
-2015 soll er den Friedensnovelpreis erhalten
Abschluss
"Der Mann, der die Welt rettete" nannten ihn die Zeitungen aus Übersee, und "Stan the Man". "Glauben Sie mir", sagt Petrow, "ich bin kein Held. Ich habe nur meine Arbeit getan." So sieht er es. Alle anderen wissen: Er hat die Menschheit vor einem nuklearen Inferno bewahrt.
Stanislav Petrow
Verlauf
Preise
Full transcript