Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

"Medien machen Schule?!"

No description
by

BITS 21 WeTeK Berlin gGmbH

on 9 October 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of "Medien machen Schule?!"

Die Institution Schule ist mit der Umsetzung von Konzepten zur digitalen Bildung weitgehend überfordert...

schlechte technische Ausstattung
keine Qualifizierung der Lehrkräfte
keine beständige finanzielle Förderung
kein eindeutiger Auftrag zum Einsatz von digitalen Medien?!


Medien machen Schule?!
Einblicke in die Mediennutzung von Jugendlichen und den Chancen und Risiken für den Schulalltag
Status quo
Facts zur Mediennutzung Jugendlicher
Mediennutzungskuchen
Was sollten Sie
beim Einsatz von Medien in Bildungsprozessen beachten?

Fragen und
Antworten
„Medienbildung gehört zum Bildungsauftrag der Schule, denn Medienkompetenz ist neben Lesen, Rechnen und Schreiben eine weitere wichtige Kulturtechnik geworden.“
KMK Empfehlung vom 8. März 2012
zur „Medienbildung in der Schule“
Von einer strukturellen Verankerung der Medienbildung sind wir in Deutschland
noch mindestens
5 Jahre entfernt :-(
Quelle: Amtliche Fassung des Rahmenlehrplans für die Jahrgangsstufen 1 - 10 der Berliner und Brandenburger Schulen vom 18.11.2015
Quiz
die Medienwelten der Schüler*innen kennen, ohne ihre (Online-)Privatssphäre zu verletzen
mediale Kompetenzen der Schüler*innen kennenlernen und gewinnbringend einsetzen
den Einsatz von Medien nicht überspannen > Medien als kreative Werkzeuge verstehen, die Sie
unterstützen
/
aktivieren
/
motivieren
können
Nutzen von vorhandenen Ressourcen > Smartboards und Smartphones der Schüler*innen
game/challenge based learning Methoden nutzen
Open Educational Ressources (OER) als Standard setzen und CreativeCommons Inhalte nutzen
"Lebenswelten sind Medienwelten. Medienwelten sind Lebenswelten."
Quelle: Lebenswelten sind Medienwelten. Lebenswelten Jugendlicher, Baacke D, Vollbrecht R, Sander U (1990) Band 1, Opladen: Leske+Budrich.
2. Ab welchem Alter ist die Nutzung von WhatsApp laut AGBs erlaubt?
1. Wie heißt eine relativ neue Live-Stream-Video-Chat Plattform für Jugendliche, die Einblicke in viele Kinderzimmer gewährt?
3. Wer prüft in Deutschland, ob Verstöße gegen den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) vorliegen?
4. Wie viel Prozent der Jungen (12-19 Jahre) spielen nach eigenen Angaben besonders gewalthaltige Computerspiele?
Julian Kulasza | mezen - Medienkompetenzzentrum Pankow | WeTeK Berlin gGmbH
Welche Themenfelder sollten mit den SuS bearbeitet werden?
Datenschutz
Sexualisierung und Rollenbilder
Extremismus im Netz
Cyber-Mobbing
Gewaltverherrlichung in Games
Urheberrechtsverletzungen
Recht am eigenen Bild
App-Berechtigungen
Verbraucherschutz
Mit den SuS über WhatsApp kommunizieren?
24/7 erreichbar sein?
z.B. Barcamps
92 % der Jugendlichen besitzen ein Smartphone
die Anzahl der Computer im Besitz von Jugendlichen geht weiter zurück
2/3 haben Zugang zum Internet über eigene Flatrates > sind "always on"
zu den häufigsten Apps gehören: WhatsApp (90%), Facebook (33%), Instagram (30%) und Youtube (23%)
Nur wer sich mitteilt (…) ist in dem sozialen Netzwerk präsent. Und nur wer präsent ist, kann das finden, was Menschen in sozialen Beziehungen zumeist suchen:
Anerkennung.

Quelle: http://mobil.zeit.de/digital/datenschutz/2011-09/studie-jugendliche-privatsphaere (Zugriff: 04.11.11, 19:53 Uhr)
http://yourpart.eu/p/dialog-macht-schule
die Nutzung von Social Media ist untrennbar mit dem Aufwachsen von Jugendlichen verknüpft
aber Social Media ist nicht das wichtigste im Leben bzw. wird zunehmend als Überforderung wahrgenommen > digitale Balance / Freizeitmanagement
http://www.medien-in-die-schule.de/werkzeugkaesten/werkzeugkasten-lernen-lehren-mit-apps/uebersicht-ueber-apps-fuer-den-einsatz-in-schule-und-unterricht/
Fazit für eine medienbezogene Schulentwicklung
Aspekte der Medienintegration
Brüggemann 2015
Ein Ziel - viele Einflussfaktoren: Organisations-, Unterrichts- und Personalentwicklung
Full transcript