The Internet belongs to everyone. Let’s keep it that way.

Protect Net Neutrality
Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Das Wirtschaftswunder

No description
by

Jona Tomasik

on 16 April 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Das Wirtschaftswunder

Deutschland ist zerstört
USA unterstützt Aufbau in Europa
Marshallplan (ERP)
3,00 €
Freitag, 17. April 2015
Vol XCIII, No. 311
Wirtschaft nicht zu bremsen, Arbeitslosigkeit auf dem Tiefpunkt
Wirtschaftsaufschwung überall!
Einführung der Deutschen Mark (DM)
Währungsreform
Wirtschaftswunder in Deutschland
starker Aufschwung nach dem 2. Weltkrieg
Produktion steigt um fast 10% im Jahr
fast keine Arbeitslosigkeit
unglaublicher Wohlstand
Einführung 1948 in Westdeutschland
Bindung an den starken US-Dollar
Schwarzhandel wird beendet
Läden füllen sich wieder
Konsum und Wohlstand steigt
Das Wirtschaftswunder
Kriegsschulden werden erlassen
Schuldenschnitt
Londoner Schuldenkonferenz
Verzicht der überfallenen Länder auf Reperationszahlungen
Hälfte der deutschen Schulden werden erlassen
Grund: Deutschland soll als Industrienation andere Länder voranbringen
Windschatteneffekt erwartet
Vater des Wirtschaftswunders
Ludwig Erhard
geb.: 1897 in Fürth
im 2. Weltkrieg Angestellter bei der Reichsgruppe der Industrie
1949 Wirtschaftsminister
setzte sich für Freihandel ein
war ein großer Befürworter des Kapitalismus
Innenstädte zerbombt
Hunger und Armut
Stunde Null
Industrie größer als vor dem Krieg
viele Industrieanlagen noch intakt
trotz Allem gute Ausgangslage
benannt nach George C. Marshalls
1948 vom US-Kongress eingeführt
Unterstützung von 16 Ländern in Westeuropa
Waren, Rohstoffe, Kredite und Lebensmittel
über
13.000.000.000 $
für Europa
etwa
1.500.000.000 $
allein für Deutschland
Europa als Käufer von US-Waren
Werbung für den Kapitalismus
Schutzmauer gegen Kommunismus
Industrie in Deutschland profitiert
Koreakrieg
Beginn: 1950
hohe Nachfrage nach Waffen, Kriegsgerät und Metall
vorhandene Waffenindustrie in Deutschland
deutsche Industrie voll ausgelastet
Export erstmals größer als Import
Das Wirtschaftswunder war vielleicht kein Wunder, sondern eine notwendige Folge von vielen einzelnen geschichtlichen Ereignissen.
Quellen
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5f/Ludwig_Erhard_916-1335.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/ae/Nuremberg_in_ruins_1945_HD-SN-99-02987.JPG

http://www.taz.de/uploads/images/684x342/03092012wirtschaftswunderdpa.jpg

http://www.panzerbaer.de/types/pix/ch_pz55_centurion_mk_v-001i.jpg

http://marshallfoundation.org

https://prezi.com/wfnnfnfrsm1l

http://images04.kurier.at/46-60935589.jpg/58.111.516

http://hdg.de/lemo/objekte/pict/DieZuspitzungDesKaltenKrieges_photoFrauenAmFliessband/index.jpg
Full transcript