Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Copy of Sowi LK: Prestigeaufbau Deutschlands

Prestigeaufbau Deutschlands inklusive Modellerklärung
by

Hi-Hallo Shanks

on 21 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Copy of Sowi LK: Prestigeaufbau Deutschlands

Prestigeaufbau der Bundesrepublik der 60er Jahre
Modell Scheuch (1961)
- Statuspunkte nach dreifachem Index
multipler Index (ein Merkmal reicht zur Fixierung des Status nicht aus)
jeder Kategorie wird ein bestimmter Punktwert zugeordnet
in der populärsten Variante der Untersuchung liegt der Fokus auf 3 Determinanten
Detail 3
- Berufe sind Ordnungskategorien der Prestigevorstellung zugeordnet
- Untersuchte Menschen müssen ihren Job einer Berufsgruppe selbst zuordnen
- keine Anordnung nach Prestige der Berufsgruppen

Modell Moore/Kleining (1960)
- Selbsteinschätzung
"Zwiebelmodell " Bolte

von Marco,Fred,Dominik,
Anna
Kritik:
- Wertgewicht im Verhältnis schwer zu bestimmen (evt. Willkür)
- Einfluss von Forschern auf Wertungen
- erschwert verhaltensrelevante oder sonst soziologisch aufschlussreiche Einschnitte zu erkennen (einzelne Gruppierungen unter den Merkmalen werden nicht betrachtet)
Kritik:
- Grenzziehung zwischen Prestigeschichten fällt schwer (willkürliche Gliederung von Berufsgruppen)

1. Beruf des Haupternährers
(17 Kategorien, 30 Punkte)

2. Einkommen des Haupternährers
(12 Einkommenskategorien, 20 Punkte)

3. Schulbildung des Befragten
(11 Stufen, 20 Punkte)
Bolte-Zwiebel

-1960er Jahren von Karl Martin Bolte entworfen
-Schichten durch Einteilung in 3 Kriterien:
Bildung
Höhe des Einkommens
Ähnlichkeit der Berufe

-Kategorisierungen nicht eindeutig/willkürlich
-stark vereinfacht
-Unmöglich exakte Grenzen zu ziehen
Kritik:
Zwiebel oder Pyramide?
- Befragung von 1200 Paaren: -> Mehrheit sieht die Gesellschaft als Pyramide

Wo sehen sich die Befragten?
- Mehrheit positioniert sich im mittleren Feld
-selbst Hartz-IV-Empfänger wählen einen Abstand zum unteren Ende der Armutsskala
-> bezeichnen sich selbst nicht als sehr arm
=> Bild der Mittelstandszwiebel taucht in der Pyramide auf
Full transcript