Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Versandhandel von Möbeln - wohin geht die Reise?

Facts&Figures, Threats&Opportunities - Prezi at Möbera-Erfa, Solms, 11/2013
by

Martin Gross-Albenhausen

on 21 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Versandhandel von Möbeln - wohin geht die Reise?

Möbel-Onlinehandel -
Struktur und Prozesse
im interaktiven Vertrieb

Der Möbel-Einzelhandel hat die Online-Revolution noch vor sich.
Der Versandhandel allgemein steht für weniger als 10 % des Möbel-Einzelhandels.
Der reine Onlinehandel steht erst für 2-3 % des Marktvolumens.
Das Internet ist aber regelmäßiger Ort, um sich über Möbel zu informieren. Für stationäre Händler ist es darum
auch ohne Online-Shop
unerlässlich, in Suchmaschinen gut positioniert zu sein.
Die Marken geben die anfängliche Zurückhaltung auf und testen an den Verbundgruppen vorbei.
Das Internet beginnt bereits, die Backend-Prozesse im Versandhandel zu verändern.
Die "Amazonisierung" führt zu einer anderen Wahrnehmung der "üblichen" Informationen, Zahlungsweisen, Versandkosten...
Der günstigere Angebotspreis "rankt" die Onlineshops in den Suchmaschinen besser und ersetzt gemäß Online-Logik die von Möbelhäusern im Verkaufsgespräch eingeräumten Rabatte.
Die ehemals dominanten Universalversender haben ihre Führungsposition an Amazon und eBay verloren - auch bei Einrichtungsgegenständen.
Das Internet hat zu einer relativ abnehmenden Rolle des Kaufs auf Rechnung und der "Nachnahme" geführt - Ratenkauf ist erst seit kurzem auch online ein Thema.
Die Logistik steht unter Preisdruck - aber auch der Branchenprimus Amazon schränkt die kostenlose Lieferung ein.
Venture Capital-getriebene Einsteiger setzen auch bei Großmöbeln auf kostenfreie Lieferung, trotz Verkauf mit deutlichen Rabatten.
Die Suchmaschinen beziehen die Bewertungen der Kunden immer stärker ein - auch die, die Logistik-Services zur Grundlage negativer oder positiver Beurteilungen haben.
Google schließt für sein Trusted Stores-Programm Abkommen mit den Frachtführern.
Die stationären Händler
Die Verbundgruppen
Die Onlinehändler
Die Plattformen
Die Versandhändler
Augmented Reality
Im Internet kann man die Möbel
nicht anfassen oder ausklappen
Wie gelingt es uns, die Möbel so realistisch
wie möglich im Onlineshop abzubilden?
"... und wenn das Sofa nicht
zur Schrankwand passt?"
Mit welcher Technik gelingt es uns, den Kunden die Entscheidung sogar noch besser zu ermöglichen als im Laden?
Die Menschen kaufen keine Möbel -
sie kaufen ein neues Selbstbild
Das Internet ist sehr Produkt-orientiert aufgebaut.
Wie gelingt es uns, den Menschen eine Vielzahl von
Möglichkeiten aufzuzeigen - die mehr aus seinem
Zuhause machen?
Selfservice ist nicht alles -
die Menschen schätzen die individuelle Beratung
Wie gelingt es uns, "curated shopping" wie
im Modehandel auch für Möbel ins Web zu
transportieren?
Logistik 2.0
Bestellmöbel sind einfach -
Mitnahmemöbel sind für Kunden eine Herausforderung
Gibt es einen Weg, Kunden die taggleiche
Lieferung auch im Internet anzubieten?
Multichannel heißt:
im Laden ansehen, nach Hause liefern
Wie schaffen wir es, dass Kunden den Comfort
des Onlineshoppings mit der Inspiration eines
Möbelhauses verbinden?
Der Besuch im Möbelhaus kann
spontan erfolgen - aber Logistik ist
KOMPLEX
Warum kann die Organisation des Transports
nicht so einfach sein wie eine Taxibestellung?
Wenn ich's selber transportiere,
dann muss ich nicht auf die Spedition warten - oder bin nicht zu Hause...
Wie organisieren wir den Warentausch so, dass
der Kunde punktgenau zu Hause ist?
Re-Commerce
Möbel sind Rohstoffe
Wie machen wir den Rohstoffkreislauf zu
einem ReCommerce-Geschäftsmodell im Möbelhandel?
Die Menschen haben dank
eBay und ReBuy erkannt, dass
sie selbst zum Handelspartner werden.
Wie finden wir ein Möbelkonzept, das
unsere Kunden weiter an unser Möbel-
Geschäft bindet?
Möbel kaufen ist das eine -
tauschen ist ein neuer Trend
Wie bringen wir als Möbelhändler die Kunden
dazu, ihre Möbel mit "Wert" aufzuladen - sichtbar
für andere?
Möbel sind nur ab Werk
logistisch optimal zusammengepackt
Wie organisieren wir die "C2C"-Logistik,
damit der Möbelkreislauf nicht sofort im
Sperrmüll endet
Aufmaß
Lieferung
Aufbau
Einbau
Individualisierung
Payment
Reparaturen
Retouren
Entsorgung

E(motion)-Commerce
Neuer Handel braucht neue Prozesse - Logistik ist zentraler Erfolgsfaktor. Gefragt ist Web-Exzellenz auf allen Seiten!
Sendungsvolumen E-Commerce B2C
Full transcript