Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Adolf Hitler; a Prezi by Mika Beckmann

No description
by

Mika Beckmann

on 12 May 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Adolf Hitler; a Prezi by Mika Beckmann

Lebenslauf
Die Machtübernahme
Der Krieg began am 01.09.1939 um ca. 4:45 Uhr.
Dort löste Hitler den 2. Weltkrieg aus indem er einen Überfall auf Polen plante und mit mit 54 Divisionen, 3195 Panzern und 1538 Flugzeugen ausführte. Eine Division bestand aus ca. 10.000 bis 30.000 Soldaten.
1940-1941 überfiel Hitler auch noch Dänemark, Norwegen, Jugoslawien, Griechenland, Niederlande, Belgien und Luxemburg. Dann, Krieg gegen Frankreich und die USA.
Im gesamten zweiten Krieg waren ungefähr 60 Staaten beteiligt und 110 Millionen Menschen waren mit Waffen ausgerüstet.
In diesem Krieg sind zwischen 60 und 70 Millionen gestorben. So sind allein in Deutschland ungefähr 5.185.000 Soldaten und 1.170.000 Zivilisten gestorben.

Einfluss auf Deutschland und Europa
Was wäre wenn es Hitler nie gegeben hätte?
Was wäre wenn Georg Elser mit seiner Bomber erfolg gehabt hätte?
Es hätte vermutlich keinen Krieg gegeben und Deutschland stände unter keiner Diktatur.
Außerdem


Die NSDAP
Im Oktober 1919 Hitler tritt als "Mitglied 555" der DAP (Deutsche Arbeiterpartei) bei. Die DAP hatte mit ihren Mitglieder zahlen bei 500 begonnen, um eine größere Mitgliedschaft vorzutäuschen.
Also war Hitler erst "Mitglied 55".
1920 wird die DAP ind die NASDAP (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei)
Dann, im Juli 1921 gewinnt Hitler die Wahl zum Vorsitzender der NSDAP.
Die NSDAP wird immer größer und wurde wegen eines Putschversuches (Angriff zur Stürzung der damaligen Regierung) verboten.
Doch das hielt Hitler nicht ab. Am 27.02.1925 gründete er die NSDAP nach einer 13 monatigen Haft neu.
Danach wurde die NSDAP noch größer bis sie schließlich die stärkste Partei war.
30.04.1945: An diesem Tag beging Adolf Hitler Selbstmord im Führerbunker.
Die ebenfalls anwesende Eva Braun schluckte etwa gegen 15:30 Gift und verstarb. Darauf hin erschoss sich Adolf Hitler. Am Tag zuvor hatte Hitler die 23 Jahre jüngere Frau geheiratet.

Nachkommen von Hitler
Über die Nachkommen von Hitler kann man heute kaum noch etwas erzählen.
Der Stammbaum sagt aus (laut Wikipedia), dass Hitler keine Nachkommen hat nur wahrscheinlich sieben Geschwister (fünf Geschwister und zwei Halbgeschwister).
Es wird jedoch vermutet, dass es Nachkommen von Hitler gibt, die aber wahrscheinlich ihren Namen und Nachnamen geändert haben.

Quellen
http://unsere.de/hitler.htm
Der Weg des Adolf Hitler
Inhaltsverzeichnis mit anschließender Präsentation zum Thema:

Adolf Hitler
Lebenslauf
Was für eine Macht hatte Adolf Hitler?
&
wie ist er an die Macht gekommen?
Feinde Hitlers
Krieg
Einfluss auf Deutschland und Europa
Sein "Vermögen" an Geld
Seine Partei die "NSDAP"
Die Nachkommen von Hitler
Der Tod von Hitler
Quellen
Hitlers Feinde
Krieg
Sein "Vermögen" an Geld
Der Tot von Hitler
Adolf Hitler ist am 20.04.1889 in Braunau in Oberösterreich geboren.
Sein Vater, Alois Hitler, ist bei der Geburt von Adolf Hitler 52 Jahre alt.
Seine Mutter, Klara Hitler, ist bei der Geburt 29 Jahre alt.
Beide sterben als Adolf noch nicht volljährig ist.
1905 verlässt er die Realschule in Linz frühzeitig ohne Abschluss.
Zuvor besuchte Hitler verschiedene Schulen in Passau und Lambach.
Zwischen 1907 und 1908 hat er zwei Bewerbungen an die Akademie der Künste geschrieben.
Beide wurden abgelehnt.
Bis 1913 war sein Gelegenkeitshobby Zeichnen und Malen.
Am 24.05.1913 siedelte Hitler nach Deutschland um, damit er der Wehrpflicht der Österreichischen-Ungarischen Armee entfliehen konnte. 1914-1918 ging Hitler als Gefreiter in den Krieg und war unteranderem Feldbote.
Er wurde mehrmals verwundet, traumatisiert und war am Ende sehr enttäuscht über den verloren Krieg.
Im Juni 1919 nimmt Hitler an einem Rednerkurs für ausgewählte "Propagandaleute" an der Universität München teil.
Dann, im August 1919, macht er sich seine ersten politischen Notizen.
Die Notizen lauten: "Entfernung der Juden überhaupt"
Später, im Oktober 1919 tritt Hitler als "Mitglied 555" der damaligen DAP (Deutsche Arbeiterpartei) bei.
Die DAP hatte, damit sie größer erscheint, angefangen die Mitgliederzahl ab 500 zu zählen.
Schon 1920 wird die DAP in die NSDAP (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei) umbenannt.
Im Juli 1921 wird Adolf Hitler zum Vorsitzendem der NSDAP gewählt.
Am 09.11.1923 versuchten Ludendorf, Röhm und Adolf Hitler die Macht im Freistaat Bayern, mithilfe eines Putschs (Aufstandes), an sich zu reißen. Dieser Versuch scheiterte. Obwohl dieser Versuch zahlreiche Tote gefordert hat und die drei Teilnehmer Hochverrat begangen haben, bekommen sie nur 5 Jahre Haft.
Einen Tag danach am 10.11.1923 wird die NSDAP wegen eines Putschversuches verboten.
Im April 1924 schreibt Hitler mit dem Politiker Rudolf Hess an seinem Buch: "Mein Kampf"
Im Dezember wird Hitler schon nach 13 Monaten wegen guter Führung vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen.
1925 am 27.02 wird die NSDAP neu gegründet.
Außerdem veröfentlicht Hitler 1925 den ersten Teil seines Buches "Mein Kampf".
Im Jahr darauf folgt Teil 2 des Buches.

Das Nachwort
Einleitung
Vorwort
Einleitung
Vorwort
Ich habe mich für das Thema entschieden, weil ich finde das es interessant ist und mehr darüber wissen möchte.
Außerdem möchte ich ein einprägsames und spannendes Thema erstellen.

Mika Beckmann 2014/15
Über Adolf Hitler weiß ich das er ein Diktator und Ausländerfeindlich war. Wiederum war er selber Österreicher.
Außerdem weiß ich dass er im "Führerbunker" lebte und dort auch später mit seiner Frau "Eva Braun" Selbstmord begang.


Wikipedia
http://unsere.de/zweiter_weltkrieg.htm
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46251822.html
Hallo
Ich bin ein Text
Bei den Reichtagswahlen am 14.09.1930 erreicht die NSDAP stolze 18,2 Prozent der Stimmen.
Erst 1932 wird Adolf Hitler offiziel edutscher Staatsbürger.
Im Februar 1932 wird er zum Braunschweiger Regierungsrat ernannt.
Im März 1932 erhält Hitler bei der Reichspräsidennwahl 36,68 Prozent der Stimmen , unterliegt damit aber immer noch dem Amtsinhaber Paul von Hindenburg. Die NSDAP wird am 31.07.1932 mit 37,7 Prozent die stärkste Partei im Reichstag.
Jedoch lehnte Hitler die Regierungsbeteiligung ab, da er mit weiteren Stimmengewinnen bei den unausweichlichen Neuwahlen rechnet.
Er liegt falsch. Die NSDAP verlor satte vier Prozent. Hitler war zwar enttäuscht, aber überspielte seine enttäuschung und forderte trotzdem die Macht.
Am 30.01.1933 war es dann soweit. Hitler wurde zum Reichskanzler erklärt.
Dann, am 23.03.1933, trat das "Ermächtigungsgesetz"in Deutschland ein, die restlose Außerkraftsetzung der Verfassung.
Die einzige Partei, die dagegen gestimmt hatte, war die SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlad).
Ungefähr drei Monate später wurde die SPD verboten, weil die SPD-Parteispitze zu Hitlers Sturz aufgefordert hatte.
Nochmal ungefähr einen Monat später wurde das "Gesetz gegen die Neubildung von Parteien" eingeführt, weil die NSDAP die einzige Partei Deutschlands war und hatte damit ihr Ziel erreicht. Ein Einparteienstaat. Alle anderen Parteien hatten sich schon vorher selbst aufgelöst.
Am 19.10.1933 tritt Deutschland aus dem Völkerbund aus. Langsam wird die Diktatur perfekt.
Nach dem Tod des deutschen Reichspräsidenten, Hindenburg, am 02.08.1934 wird Hitler der neue Reichspräsident.
Vier Monate später wird das sogennante " Heimtückegesetz " eingeführt. Es verbietet die Meinungsfreiheit in Deutschland.
Hitler spricht am 25.07.1936 eine Kriegserklärung an das spanische Reich aus.
Am 09.11.1938 findet die sogennante "Reichskristallnacht" in Deutschland statt. Die offizielle Bilanz: 91 Tote, 7500 verwüstet Geschäfte und 2676 zerstörte Gottes - und Gemeindeäuser.
Am nächsten Tag werden 30.000 männliche Juden in die deutschen Konzentrationslager (KZ) verschleppt.
Am 01.09.1939 war es dann soweit. Hitler befahl einen Überfall auf Polen. Damit begann der zweite Weltkrieg.
1940-1941 wurden Dänemark, Norwegen, Jugoslawien, Griechenland, Niederlande, Belgien, Luxemburg überfallen und besetzt. Außerdem herrscht Krieg gegen Frankreich.
Im gleichen Jahr erklärte Deutschland auch noch den Krieg gegen die USA.
Am 20.07.1944 versuchte Claus Schenk Graf von Stauffenberg mit ein paar "Gehilfen" ein Attentat auf Hitler zu verüben. Dabei gelang es ihm, Sprengladungen im Hauptquartier "Wolfsschanze" anzubringen und zu zünden.Hitler wurde nur leicht verletzt.
Wegen "Antikriegsblattverteilung wurden die Geschwister Scholl am 22.02.1943 im Gefängnis München-Stadelheim mit der Guillotine getötet.
Hitlers letzte Rundfunkansprache, am 30.01.1945 beschwor den "Endsieg".
Einen Monat danach am 20.04.1945 war sein Geburtstag . Es sollte sein letzter sein.
Am 29.04.1945 traf Hitler sich im Führerbunker mit seiner "geheimen Beziehung" ,Eva Braun, um die Eheschließung zu vollziehen.
Sie führten schon ihre Beziehung seit 1929.
Hitler hatte sie damals als 17 -jährige Bürokraft seines "Leibphotographen", Heinrich Hoffmann, kennengelernt.
Am gleichen Tag schrieb er noch das Testament.
Einen Tag später, am 30.04.1945, begang Hitler Selbstmord, nachdem seine Frau Gift geschluckt hatte.
Lebenslauf Teil 2

http://www.fr-online.de/zeitgeschichte/portraets-hitlers-feinde--churchill--roosevelt-und-stalin,1477344,2726586.html
de.wikipedia.org/wiki/Datei:Second_world_war_europe_animation_large_de.gif
http://en.wikipedia.org/wiki/Winston_Churchill#/media/File:Sir_Winston_S_Churchill.jpg.

Josef Wissarionowitsch Dschugaschwili, als Stalin bekannt ("der Stählernde"), geboren am 21. Dezember 1879 in Georgien war ein sowjetischer Politiker und Diktator der Sowjetunion. Er stieg schnell zum Generalsekretär der Kp (kommunistische Partei) auf. Kurz vor dem zweiten Weltkrieg schloss er mit Hitler den Hitler-Stalin-Pakt der besagt, dass sich die beiden Mächte nicht angreifen werden. nachdem dem Hitler dennoch die Sowjetunion angegriffen hatte wurden Hitler und Stalin die schlimmsten Rivalen mit heftigstem Hass aufeinander. Während des Krieges vergrößerte sich die Sowjetunion und dominierte ganz Osteuropa. Stalin starb am 5. März 1953.
Franklin Delano Roosevelt wurde als Kind eines amerikanischen Geschäftsmann und einer wohlhabenden Familie am 30. Januar 1882 in New York geboren. 1928 wurde Roosevelt zum Gouverneur New Yorks gewählt.
1932 hatte er dann sein Ziel erreicht, er war im weißen Haus.
Durch ihn wurde die USA angeblich zur Supermacht.
Kurz nach dem er seine vierte Amtszeit angefangen hatte starb er am 12.04.1945
Churchill wurde als Sohn eines erfolgreichen Politikers am 30. November 1874 geboren. In seinem leben was noch vor ihm lag, wurde er vom Staatssekretär bis zum Premierminister.
Als er im ersten Weltkrieg Misserfolge erzielte trat er zurück und wurde erst 1939 wieder erster Seelord. Dann, im Mai 1940 wurde er Premierminister des Vereinigten Königreiches.
Nach dem gewonnenen Krieg wurde er abgewählt aber kam schon 1951 in die Politik zurück bis er schließlich 1955 zurück trat.
Er starb am 24.01.1965.



http://www.historytoday.com/sites/default/files/stalin.jpg.
http://en.wikipedia.org/wiki/Franklin_D._Roosevelt#/media/File:FDR_in_1933.jpg.
Land Soldaten Zivilisten Gesamt
Australien 30.000 30.000
Belgien 10.000 50.000 60.000
Bulgarien 32.000 32.000
China 3.500.000 10.000.000 13.500.000
Dänemark 500 1.500 2.000
Deutschland 5.185.000 1.170.000 6.355.000
Finnland 89.000 2700 91.700
Frankreich 210.000 150.000 360.000
Griechenland 20.000 160.000 180.000
Großbritannien 270.825 62.000 332.825
Indien 24.338 3.000.000 3.024.338
Italien 240.000 60.000 300.000
Japan 2.060.000 1.700.000 3.760.000
Jugoslawien 740.000 950.000 1.690.000
Kanada 42.042 1.148 43.190
Luxemburg 2.944 600 3.544
Neuseeland 10.000 10.000
Niederlande 22.000 198.000 220.000
Norwegen 7.500 2.500 10.000
Österreich 100.000 130.000 230.000
Philippinen 100.000 100.000
Polen 300.000 5.700.000 6.000.000
Rumänien 378.000 378.000
Sowjetunion 13.000.000 14.000.000 27.000.000
Spanien 4.500 4.500
Südafrika 9.000 9.000
Tschechoslowakei 20.000 70.000 90.000
Ungarn 360.000 590.000 950.000
USA 407.316 407.316
Hitler als Kind
http://www.bildarchivaustria.at/Bildarchiv//325/B353031T4384978.jpg.
Die Machtübernahme bezeichnet die Ernnennung Hitlers zum Reichskanlzer durch den damaligen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Durch diese Ernnenung entwickelte sich die deutsche Weimarer Republik in die Diktatur Hitlers und der NSDAP
Da Hitler der damalige Reichskanzler war, erhielt er generell schon viel Geld.
Um genau zu sein, erhielt er 29.200 Reichsmark im Jahr, die er ab 1935 nicht mehr versteuern musste.
Also galt für ihn, dass sein Bruttoeinkommen gleich dem Nettoeinkommen entsprach.
Angela Merkel verdient heute 290.000 Euro Brutto als Jahresgehalt.
Als der Reichspräsident Paul von Hindenburg starb, gönnte Hitler sich zusätzlich dessen Gehalt noch steuerfrei obendrauf.
Zur selben Zeit wurden Schulden in Höhe von 405.494 Reichsmark einfach so gestrichen.
Man ist sich bis heute nicht sicher, aber sollten die britischen Forscher richtig liegen, hat Hitler umgerechnet rund 10 Milliarden Euro in der Schweiz angelegt.
Das Gesamteinkommen Hitlers machte also nur einen winzigen Teil des Vermögens aus. Der britische Kanal Channel 5 hat berechnet, dass Hitler rund 4,5 Milliarden Euro verschoben hat.
Ein Teil dieses Geldes kam auch von seinem Buch Mein Kampf, welches er im Gefängnis schrieb.
Von diesem Buch gibt es bis heute 12,45 Millionen Exemplare allein auf Deutsch und Hitler bekam von jedem Buch 20 Prozent des Verkaufspreises.
Full transcript