Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Fall: 2014- 3. Session (Nachholsession): Ariane und Robert, Depression und Alkohol

No description
by

Basile Cardinaux

on 16 May 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Fall: 2014- 3. Session (Nachholsession): Ariane und Robert, Depression und Alkohol

Hilfsfragen für Sachverhalt 1
- Wie viele Methoden für die Bestimmung des IV-Grades gibt es?
- Nach welchem Kriterium wird entschieden, welche Methode zur Anwendung gelangt?
- Was gilt es hier beweisrechtlich zu beachten?
- Ist die Aussage Arianes, wonach sie 50 Prozent erwerbstätig wäre, glaubhaft?






Hilfsfragen für Sachverhalt 2
- Ist Robert unfallversichert?
- Liegt ein Unfall oder ein unfallähnliches Ereignis vor?
- Falls ja, bietet Roberts Verhalten genügend Anlass, um allfällige Leistungen zu kürzen oder gar zu verweigern?

Ariane und Robert, Depression und Alkohol
1. Frage:
1. Nach welcher Methode ist der Invaliditätsgrad von Ariane zu ermitteln? ?
1. Ariane wächst im Ausland auf. Nach der Grundschule absolviert sie keine Berufsausbildung, sondern heiratet bald und kümmert sich fortan ausschliesslich um den Haushalt und die Erziehung der beiden Söhne, die in den folgenden Jahren auf die Welt kommen. Nachdem ihr Ehemann stirbt, zieht sie im Alter von 41 Jahren mit ihren nunmehr erwachsenen Söhnen in die Schweiz. Sie lebt sie bei ihrem jüngeren Sohn und dessen Ehefrau und besorgt dort zunächst den Haushalt. Sie muss vom Sozialamt unterstützt werden. Ariane beginnt nach einigen Jahren an schweren Depressionen zu leiden. Mit 51 Jahren meldet sie sich bei IV zum Rentenbezug an. Die IV-Stelle führt eine Haushaltsabklärung bei Ariane durch, welcher auch die beiden Söhne beiwohnen. Ariane gibt an, dass sie seit ihrer Einreise in die Schweiz keine Arbeit gesucht habe. Im Gesundheitsfall hätte sie aber in einem 50%-Pensum in der Reinigungsbranche gearbeitet.



Sachverhalt 1
Sachverhalt 2
2. Robert, der ältere Sohn von Ariane, arbeitet als Assistenzarzt. Er hat seit mehreren Jahren ein Alkoholproblem. Nach einer Entzugstherapie ist er während drei Jahren komplett abstinent. Am Abend nach einem strengen Arbeitstag genehmigt er sich je-doch mit einem jüngeren Arbeitskollegen ein paar Bier. Danach fühlt er sich schlecht. Er ist enttäuscht, dass er nach eigenem Empfinden wieder rückfällig geworden ist. Im Kummer besorgt er sich weiteren Alkohol und verschiedene andere Rauschmittel (He-roin, Kokain, Medikamente). Im Laufe der Nacht konsumiert er all diese Rauschmittel, worauf er einen Herzinfarkt mit einem Multiorganversagen erleidet und bewusstlos wird. Nach einem Tag wacht er wieder auf und alarmiert den Notfall. Mit der Ambulanz wird er ins Spital gebracht. Dort erfolgen zahlreiche Eingriffe. Robert meldet sich bei der Unfallversicherung seines Arbeitgebers an, damit diese die Heilbehandlungskosten übernehme und allfällige Geldleistungen erbringe.
Ist Roberts Unfallversicherung leistungspflichtig?


Haben Sie eine Lösung erhalten und hätten gerne gewusst, ob diese mit der unsrigen übereinstimmt?

Dann schicken Sie uns Ihre Lösung zu. Ist aus dieser erkennbar, dass Sie sich ernsthaft mit dem Fall auseinander gesetzt haben, werden wir Ihnen unsere Lösungsvariante zukommen lassen.
Full transcript