Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Adieu l'Excision - Benin & Togo

Auf Nimmerwiedersehen, Beschneidung in Benin und in Togo! Vortrag von Barbara Schirpke [AfroPort.de / (I)NTACT e.V.] Zum Ende der weiblichen Beschneidung in Benin und Togo
by

Barbara Schirpke

on 5 February 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Adieu l'Excision - Benin & Togo

Auf Nimmerwiedersehen, Beschneidung in Benin und in Togo!
www.afroport.de/intact
Vortrag von Barbara Schirpke [AfroPort.de / (I)NTACT e.V.]
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
• 150 Millionen Frauen und Mädchen weltweit betroffen
• + 2 Millionen jährlich

• 30% sterben infolge der Beschneidung
• 5 - 10 % unmittelbar

• viele Spätfolgen

• in Europa 500.000 Betroffene
• in Deutschland 35.000
• in München 2.000
• Beschneidung / Weibliche Genitalverstümmelung

FGM / FGC Feminal Genital Mutilation / Cutting
Fakten
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Geschichte
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact

Tradition
"Man tut es, weil man es tut." / Brauch

Religion
Muslime, Christen und Animisten
(nicht in Koran und Bibel enthalten)

Ästhetik
Schönheit - Hässlichkeit

Medizin
"Reinheit", “Sauberkeit”, Gesundheitsförderung

Ökonomie
Brautpreis bei Jungfernschaft / Lohn für Beschneiderinnen
• Idee von der starken
Sexualität der Frau
weiblicher Sexualtrieb um ein vielfaches stärker
nur eine beschnittene Frau ist eine “richtige” Frau

Kontrolle der Frau
und Gewissheit über Nachkommen
Erklärungen
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact

Sunna "Tradition"
"milde Sunna"
Berühren / Einritzen der Klitorisspitze - selten!
"modifizierte Sunna"
ganze oder teilweise Entfernung von Klitoris

Klitoridektomie / Exzision
Klitoris, kleinen Schamlippen, Vagina betroffen

pharaonische Beschneidung / Infibulation
Klitoris, kleine Schamlippen, große Schamlippen


anschließendes Vernähen / Verschließen
De- und Reinfibulation

vierte Form
verschiedene Varianten der Beschneidung
Formen
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
• Messer
• Rasierklingen
• Scheren
• Metall- oder Blechstücke
• Glasscherben
• Fingernägel

+ OP unter sterilen Bedingungen
Instrumente
Beschneidungsmesser, Benin
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
• Beschneiderinnen
Frauen / erfahrene Frauen
vererbte Position
Kaste, Geheimbünde
• Beschneider, Barbiere

+ Ärzte, Ärztinnen, Hebammen,
medizinische Helfer

BeschneiderInnen
Eunice Siwa,
Uganda
• vermutlich
Tausende von Jahren alt
• Beginn der Menschheitsgeschichte
• Ablösung der Menschenopfer



Herodot
, 5. Jh. v. Chr.
Brauch der Äthiopier, Ägypter, Phönizier, Hethiter

griechischer Papyrus
, 163 v. Chr. (Britisches Museum)
Beschneidung bei Mädchen in heiratsfähigem Alter

Strabo
, 25 v. Chr.
Brauch in Ägypten an Frauen hoher Kaste vor der Ehe
(fragwürdige Mumienfunde)
• Römisches Reich
Methode zum "Schutz" der Sklavinnen
Natikou Bona,
Benin
Beschneiderin,
Togo
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Verbreitung
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Verbreitung
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Verbreitung
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact

Blutungen,
Kollaps, Anämie
Verletzung von Arterien und Venen

Infektionen
Unterleibsentzündungen, Blutvergiftungen,
Teternus, Wundbrand, AIDS

Verletzung
von Harnröhre, Scheide, Damm,
Mastdarm

Knochenbrüche

Schock
starke Schmerzen, Angst, Traumata

Tod
direkte Folgen
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
• spätere Blutungen, Infektionen
v.a. durch Defibulation, Reinfibulation

Menstruationsschwierigkeiten
Schmerzen, Blutansammlung, …

Probleme bei Schwangerschaft und Geburt
Geburtsverzögerung, Erschöpfung, Schäden
für Mutter und Kind

Sexualstörungen

Harnwegsinfektionen, Inkontinenz
, Steine
• Unterleibsentzündungen,
Unfruchtbarkeit
• Zysten, Abszesse, Hautzysten,
Fisteln
• Arthritis, rheumatische Erkrankungen

psychische und soziale Folgen
Spätfolgen
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Alter der Kinder
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact

direkte Hilfe in betroffenen Ländern
- „Hilfe zur Selbsthilfe“
- finanzielle, technische und organisatorische Hilfe
- moralische Unterstützung


Sensibilisierung und Aufklärung in Deutschland
- insbesondere Information der deutschen Ärzteschaft,
von Pädagogen und Sozialarbeitern
- adäquate medizinische Versorgung Betroffener bei
Schwangerschaft, Geburt und Folgeerkrankungen
- Prävention für Kinder aus binationalen Ehen
Handungs-
möglichkeiten
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
(I)NTACT
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
(I)NTACT
Erfolgsstory Benin
1997

Kontaktaufnahme, erstes Seminar
Porte-à-Porte-Strategie
1994 erste

Beschneiderinnen schwören ab
2000 17 Beschneiderinnen schwören ab
Bembèrèkè / großes Medienereignis
2001 60 Beschneiderinnen geben auf
2002 weitere Messerabgaben
Tag der offenen Tür, Söhne-für-Väter-Strategie
2003 Gesetz erlassen
2004 Erklärung der Fulbe-Stammesoberhäupter
2005 Großes Fest in Natitingou
Beschneidung in Benin beendet
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
(I)NTACT
Erfolgsstory Benin
• Aufklärungsprojekte
26 Landkreisen und 274 Fulbesiedlungen
226 ehemalige Beschneiderinnen sowie
56 Fulbe-Vermittlerinnen erhielten Kredite
• 226 Beschneiderinnen gaben ihre Messer ab

• Nachhaltigkeitsprojekte ab 2005
Erhalt der Dorfkomitees
Information über Gesetz
Schulung der Polizei
Messerübergabe an die Präsidentin
von Dignité Feminine Honorine Attikpa
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
(I)NTACT
Aufklärungsstrategien
• vor Ort geeignete Partner finden
• lokale Autoritäten einbeziehen
• Bevölkerung direkt ansprechen
• mit Beschneiderinnen arbeiten
• flächendeckende Aufklärung
• Nachhaltigkeit sichern
• gesetzliche Regelungen
• längerfristiges Engagement
Toussaint N'Djonoufa - Projektleiter, Architekt, Schlüsselfigur
Fetisch-Priester Yarikaté und die Ältesten von Tora
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
(I)NTACT
Erfolgsgeschichte Togo
• 1998 offizielles Verbot per Gesetz
12% der Frauen werden beschnitten

2004 Start der Projektarbeit von (I)NTACT
• Aufklärungsarbeit in 1.868 Dörfern
189.291 Haushalte und 337 Fulani-Lager sensibilisiert
1.045 Seminare duchgeführt
308 Beschneiderinnen überzeugt
178 Solidaritätsgruppen gegründet

2012

Großes Fest in Sokodé
0,1 % Beschneidung
(Mädchen unter 14 Jahren)
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Gesetze
• in Deutschland
§ 223 StGB Körperverletzung
§ 226a StGB Verstümmelung weiblicher Genitalien




• weltweit per Gesetz verboten
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Literatur
• Das grausame Ritual
• Sexuelle Verstümmelung afrikanischer Frauen
• Der Beschneidungsskandal von
H. Lightfoot-Klein


• Wüstenblume von
Waris Dirie
• Nomadentochter
• Schmerzenskinder
• SAFA. Die Rettung der kleinen Wüstenblume

• Geboren im Großen Regen
• Meine drei Leben von
Fadumo Korn


• Tränen im Sand von
Nura Abdi
• Niemand sieht dich, wenn du weinst von
F. Kassindja

• Das verborgene Herz Afrikas von
Ilona Maria Hilliges
• Ich, Prinzessin aus dem Hause Al Saud von
J. Sasson
www.afroport.de
Bücher / Beschneidung
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Ausblick
Aufklärung
.
.. Ausbildung ... Verantwortung
"Ich glaube, dass die weibliche Genitalverstümmelung irgendwann … unter dem Einfluss von Bildung, Aufklärung und neuen Einstellungen, verschwinden wird."
Frau Dr. Tahir [Einman Okroi], sudanesische Ärztin
Dissertation "Weibliche Genitalverstümmelung im Sudan" akademos Verlag, 2001
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Ausstellung "Adieu l'Excision!"
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
(I)NTACT
neue Aufklärungsstrategien
• Animatrices müssen Beschneidungs-
hintergrund besitzen
• Beschneiderin als Animatrice gewinnen

"Eine umgedrehte Beschneiderin ist
der Tod der Beschneidung."
• Solidaritätskomitees
nicht die aufgabewillige Beschneiderin
sondern das Kollektiv bekommt Kredit
Toussaint N'Djonoufa - Projektleiter, Architekt, Schlüsselfigur
Fatima Gnon, Vorsitzende der NGO TAMA‘DE
Fetisch-Priester Yarikaté und die Ältesten von Tora
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
(I)NTACT
Kosten des Erfolgs
• Förderung in Benin 500.000 €
• Förderung in Togo 500.000 €

Kleinkredite 15 / 30 ... - 200 €
Seminare 150 - 300 €
Moped 400 - 500 €
Benins Frauen kehren der Beschneidung den Rücken
Geschichte / Tradition
Verbreitung / Folgen
Handlungsmöglichkeiten
Benin
Togo
Info / Ausblick
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Literatur
www.afroport.de
Bücher / Beschneidung
Weibliche Beschneidung

www.afroport.de/intact
Ausstellung "Adieu l'Excision!"
• 42 Fotocollagen auf Drop-Paper
( 60 x 120 cm, Fahnen, ungerahmt)
mit über 300 Farbfotos
• Protagonisten der Aufklärungsarbeit
(Frauen und Mädchen,
Traditionshüter, BeschneiderInnen)
• Impressionen von den großen Festen
in Benin 2005 und in Togo 2012
• Rahmen für Vorträge und Gespräche
Bundesministerin a.D. Heidemarie Wieczorek-Zeul
Gespräch auf den Afrika-Tagen München
Beschneider,
Togo
junge Frauen feiernd im Kulturzentrum in Sokodé, Nov. 2012
Ausstellung im Päd. Institut München
Ausstellung in der Badstube Wange
Aufklärungsmaterial, Benin
Aufklärungsmaterial, Benin
(1) Wer die äußeren Genitalien einer weiblichen Person verstümmelt, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.
(2) In minder schweren Fällen ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen. (seit Sept. 2013)
Full transcript