Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Buddenbrooks. Unterrichtsplan

No description
by

susanne lenz

on 19 June 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Buddenbrooks. Unterrichtsplan

didaktisch- methodischer Unterrichtsvorschlag
Gliederung
Budeenbrooks -Verfall einer Familie
Die Buddenbrooks
Verfall einer Famillie
Eine Familiensaga- heute noch aktuell?
Teil 1:
- Einführung in die Thematik:
- Aufbau des Romans
- kurze Inhaltsangabe
- Entstehungsgeschichte
- Personenkonstellation
Autor: Thomas Mann
Der Roman erscheint im
Jahr 1901 im Fischer Verlag.
Generations- Familien-, Gesellschaftroman.
Personenkonstellation
- Ökonomie und Selbstbewusstsein
- Insolvenz und Konkurrenz
- Tradition und Wertewandel in der Generationenkette
- Stellung der Frau, Mitgift, Ehe, Scheidung,
- Sensibilität, Kunst, Krankheit
- Wille zum Leben- Nietzsche
- Leid, Tod und Auflösung- Schopenhauer
Buddenbrooks - Verfall einer Famillie.
Teil 2:
- Aktualität des Romans
- Leitmotive
-Vorschlag einer Unterrichtseinheit
Romanhandlung:
WER? WO? WANN?
Einführung: Basisinformationen
Familien- Generationen- und Gesellschaftsroman.


Name „Buddenbrook“: „brook“ = plattdeutsch für „Bruch“; budden-brook = flaches Moorland (vgl. Familienwappen, S.74)

Möglicherweise aus Fontanes „Effi Briest“ übernommen (28. Kapitel, einer von Crampas‘ Sekundanten)

Erzählte Zeit umfasst 42 Jahre:
von Mitte Oktober 1835: Einweihungsfest in der Mengstraße
bis Frühjahr 1877: Tod Hannos
Inhalt
Der Roman Buddenbrooks erzählt vom langsamen Niedergang einer ursprünglich wohlhabenden und angesehenen Lübecker Kaufmannsfamilie. Die Geschichte setzt 1835 bei einem prunkvollen Essen im Haus der Familie ein.
Die Geschäfte der Firma florieren dank der guten Führung von Johann Buddenbrook.
Nach dessen Tod übernimmt Jean die Geschäfte und führt Thomas in die Geheimnisse der Firma ein. Christian zeigt kein Interesse an den Belangen des Familienunternehmens - wird immer exzentrischer und launischer.
Tony heiratet aus Pflichtbewusstsein den Hamburger Geschäftsmann Grünlich. Die Ehe wird geschieden, da Grünlich ein Betrüger ist und nur an der Mitgift Tonys interessiert war. Tony und ihre Tochter kehren in das Elternhaus nach Lübeck zurück.
Nach dem Tod des Konsuls übernimmt Thomas die Geschäfte- Heirat mit Gerda Arnoldsen- Geburt des schwachen und kränklichen Hannos.
Der Streit zwischen den Brüdern eskaliert. Christian wird ausgezahlt und soll die Firma und und die Stadt verlassen.
Tonys zweite Ehe erweist sich als herber Rückschlag. Nach der erneuten Scheidung zieht sie in das Elternhaus.
Thomas wird zunehmend depessiv. Obwohl er zum Senator gewählt wird, fühlt er sich machtlos und verliert die Hoffnung, dass sein an Musik interessierter Sohn das Familienunternehmen übernimmt.
Thomas stirbt nach einem Zahnarztbesuch auf der Straße. Nach dessen Tod wird die Firma aufgelöst. Sein Sohn Hanno stirbt kurz darauf an Thyphus. Zum Schluss treffen sich die Frauen der Buddenbrookfamilie und verabschieden Gerda, die nach Amseterdam zurückkehrt.
Zentrale Figuren
Zu den zentralen Figuern des Romans gehören Tony und die männlichen Familienmitglieder, teilweise mit ihren Ehepartnern. Auch Kontrastfiguren wie Morten und Anna werden berücksichtigt.
Die erste Generation
Johann Buddenbrook der Ältere:
- kluger Geschäftssinn, Tatkraft.
- Trauer über den Tod der ersten geliebten Frau bei der Geburt des Sohn Gotthold.
- Vernunftehe mit zweiter Frau.
- Vom Geist der Aufklärung beeinflusst.
- Skepsis gegenüber Religion, Ablehnung der Schwärmereien seines Sohnes
Tod im hohen Alter im Kreis der Familie
Die zweite Generation
- Ausbruch aus der Konvention durch die Liebesheirat.
- Vom Vater gehasst und nicht in dieFamilie integriert.
- Versöhnung durch den Neffen Thomas (Konsultitel).
-3 unverheiratete Töchter, Lebenskampf um finanzielle Gerechtigkeit
Gotthold:
Johann der Jüngere (Jean):
- Träumerischer, religiöser und gefühlvoller als sein Vater.
-Einfluss durch Pietismus.
- Dominanz des Geschäftssinns bzg. Erbstreitigkeiten mit Gotthold.
- Legt seine Hoffnung in Thomas, ist zunehmend von Christian enttäuscht.
- Mangelnde Menschenkenntnis in Bezug auf Grünlich.
- einsamer und früher Tod.
Im Sinne Nietzsches ein durch Religion in seiner Handlungskraft geschwächter Mensch.
Die dritte Generation
Die Geschhnisse um die dritte Generation, also um die vier Kinder von Jean und Bethsy: Tony, Thomas, Christian und Clara werden im Roman am umfangreichsten dargestellt. Die ersten drei Kinder werden jeweils in einem Abstand von einem Jahr geboren, das letzte Kind Clara erst 10 Jahre nach Christian im Jahr 1838.
Tony
- Attraktiv, optimistisch, kindlich, arrangiert sich mit den Umständen.
- Hält auf Familientradition, Hang zur Aristokratie.
- Unrealistsche Erwartungen an ihr Leben aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu den Buddenbrooks.
- zwei unglückliche Ehen.
- Ständiger, wenn auch vergeblicher Kampf gegen den Verfall der Familie
Thomas vs. Christian
Personenkonstellation
Ohne Frage gehört Thomas Manns Roman zu den wichtigsten Werken der deutschen Literaturgeschichte.
Doch warum bekam Mann für die Buddenbrooks den Nobelpreis verliehen?
In mehrfacher Hinsicht ist der Roman ein Schlüsseltext: Der politische und soziale Umbruch im 19. Jahrhundert wird anhand einer Familiengeschichte verfolgt. Ein Panorama der bürgerlichen Gesellschaft wird entworfen: Der Verfall der Familie Buddenbrook steht beispielhaft für eine Zeit des Übergangs.
Zugleich markiert der Roman einen Umbruch in der Literaturgeschichte den Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert.
Die Sprache Thomas Manns ist berühmt-berüchtigt für ihre Komplexität, aber auch für ihre Schönheit und Vielfalt. Anhand der
Buddenbrooks lässt sich nicht nur ein Zugang zur Sprache Thomas Manns finden, auch die Erzähltechnik des Romans bietet zahlreiche Ansatzpunkte: Beispielsweise kann die
Leitmotivik untersucht werden, die den Themenkomplex der Dekadenz in den Roman einarbeitet.
Montagetechnik, Ironie und der Unterschied zwischen Erzählzeit und erzählter Zeit lassen sich in diesem Werk nachvollziehen und tragen zum Verständnis des Romans bei.
Die Chance eine komple
xe Erzähltechnik zu ent
schlüsseln

Der Roman ermöglicht nicht nur einen Zugang zu den gesellschaftsgeschichtlichen Hintergründen.
Auch die Bezüge zu den philosophischen Hintergründen eignen sich für eine Behandlung im Unterricht.
Die Kenntnis der Philosophie Schopenhauers und Nietzsches lässt eine Beantwortung der Frage zu: Warum leiden Christian und Thomas Buddenbrook? Warum stirbt der kleine Hanno so früh und qualvoll? Die Einbindung der Musik Wagners in den Unterricht rundet den Zugang zu den geistesgeschichtlichen Hintergründen des Romans ab.
Zugang zur Philosophie und Musik des 19. Jahrhunderts
Gründe für die Auswahl der Lektüre
Das Streben nach Wohlstand, die Angst vor dem Abstieg, das Klagen in der Finanzkrise und Zukunftsängste - mühelos lassen sich Thomas Manns Figuren mit ihren bürgerlichen Lebensentwürfen in der Gegenwart wiederfinden.
Aufbau des Romans
Die Fischer-Taschenbuchausgabe, umfasst 759 Seiten und ist in elf Teile mit jeweils mehreren Kapiteln gegliedert.
Obwohl der Roman zeitlich 42 Jahre umfasst, greifen verschiedenen Rückblicke vor das Jahr 1835 zurück.
So erscheinen die vier Generationen der Buddenbrooks nicht narrativ hintereinander, sondern nebeneinander, denn außer Hanno (4. Generation) treten alle Hauptpersonen schon im ersten Teil auf.
Die Großform des Romans ist chronikalisch.
Lineares Erzählen: Thomas Mann bedient sich zwar der narrativen Ellipse (der Zeitsprünge), erzählt ansonsten aber nach einem chronologischen Datengerüst.
Tom:

- zunächst erfolgreicher Geschäftsmann und Politiker (Senator).
- Konstitutionelle Schwäche (gelbliche Zähne)
- Antipathie Christian gegenüber
- Aufgabe der Liebesbeziehung zu Anna und standesgemäße Heirat mit Gerda.
- Unverständnis der musikalischen Neigung Hannos. Leidet an Depressionen.
- Aufrechterhalten der Fassade
- Liebe zur Literatur der schwarzen Romantik
Christian:

- Kränkliches Aussehen
- psycho-somatische Leiden (Hypochondrie, Nervenleiden, - Todessehensucht
- berufliches und privates Scheitern.
- Liebe zum Theater und zur Selbsdarstellung
Der zeitlichen Kontinuität und der Einheit der Handlung korrespondiert die„Einheit des Ortes“:
Alles konzentriert sich auf Lübeck und Travemünde, nach München führt nur ein „Schritt vom Wege“, der schnell korrigiert wird.
Räumliche Präsenz wird allein dem lübischen Raum zugebilligt. Innerhalb dieser Urbanen Einheit konzentriert sich alles auf das Zentrum- das „Buddenbrook-Haus“in der Mengstraße.
Orte im Roman:
- Das Elternhaus in der Mengstraße,
- Haus der Familie Schwarzkopf- Travemünde
- Thomas und Gerdas Haus an der Fischergruebe,
- Etagenwohnung (Tony)
Planung einer Unterri
chtsreihe
Aufgrund von Umfang und Komplexität stellen die Buddenbrooks eine besondere Herausforderung an
die Schüler und den Lehrer dar. Wie können die Schüler das Lektürepensum am besten bewältigen?
Schon im Vorfeld, so beispielsweise vor den Ferien, sollten die Schüler zur Lektüre aufgefordert
werden. Zudem macht es Sinn, jedem Schüler und jeder Schülerin besondere Schwerpunktkapitel
zuzuweisen. Bei dieser Vorgehensweise lässt sich zu Beginn der Unterrichtsreihe mit den Schülern
eine umfangreiche Übersicht des Handlungsverlaufs erarbeiten, auf deren Grundlage einzelne Aspekte
herausgearbeitet werden können.
Un
terrichtsplanung
Die folgende Reihenplanung ist für den Leistungskurs Deutsch einer 12 Klasse konzipiert. Die Unterrichtsreihe erstreckt sich über 10 Doppelstunden und behandelt die wichtigsten Themen des Romans, die Leitmoivik, die Epochenzuordnung und zielt darauf ab, die SuS auf die Abiturprüfung vorzubereiten:
Unterrichtseinheiten:

1. Thema: "Das Familienimperium Buddenbrook " Personenkonstellation. Vergleich mit der Familie Mann.

2. Thema: Die Kinder von Jean: Tony, Thomas, Christian. Epochenzuordnung/ Epochenumbruch.

3. Thema: Tony zwischen allen Stühlen bei den Schwarzkopfs.: Liebe oder Geschäft?

4 Situation der bürgerlichen Frau im 19 Jhr. historischer Kontext. Textanalyse.

5. Intensive Textinterpretation: Konflikt zwischen den Brüdern. Leitmotive des Verfalls, Dekadenz, Degeneration: Geld, Haus, Ansehen, Krankheit

6. Sprachliche Form im Roman: Erzählperspektive, Montageprinzip, Ironie.

7. Die Symbolik im Werk: Dekadenz, Degeneration. Musik- und Philisophieeinflusse (Schopenhauer, Wagner)

8. Erscheinungsformen des Verfalls: "Thomas letzte Tage" Textanalyse

9. Rekapitulation des Romans: Fragen und Antworten zum Werk.
10. Klausur.
Full transcript