Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Aung San Suu Kyi - Politischer Buddhismus?

No description
by

Sara Lato

on 5 July 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Aung San Suu Kyi - Politischer Buddhismus?

Aung San Suu Kyi - Politischer Buddhismus?
Der Buddhismus
- Erfahrungsreligion, Ziel : Buddha-Natur

- Erfahrungen haben nicht nur Auswirkungen in diesem Leben sondern auch in früheren Leben

- Gedanken, Rede und Handlung wirken auch in die Zukunft ( Karma Prinzip)

- 4 edle Wahrheiten

- 5 Regeln :



Die 5 goldenen Regeln
1. Gewaltverzicht gegenüber Lebewesen: Töte oder verletze kein Lebewesen.

2. Verzicht auf das, was nicht gegeben wird: Nimm nichts, das Dir nicht gehört.

3. Sei enthaltsam in Gedanken, Worten und Taten. Gestalte alle Beziehungen aus gegenseitigem Respekt heraus.

4. Lüge nicht und rede auch nicht schlecht, sondern mild und freundlich.

5. Nimm keine Rauschmittel zu Dir. Das Bewusstsein soll klar sein.


- Geboren 19.06.1945
- Birmanische Politikerin

Aung San Suu Kyi
Burma - Religiöser Konflikt
88% Buddhisten
4% Muslime

- Gewalt zwischen Muslimen und Buddhisten

- Muslime haben keine Staatsangehörigkeit

- Mehr als 200 Tote

- 150.000 Muslime in Flüchtlingscamps

http://www.bbc.com/news/av/world-asia-39224885/who-are-the-rohingya


Stellungnahme
Inhalt

- Allgemeines zum
Buddhismus
- Aung San Suu Kyi
- Gewalt in Burma
- Aung San Suu Handeln
- Fazit
Ist es möglich mit Buddhistischer Politik Weltfriedensprobleme zu
lösen?
Fazit
- Nicht möglich Politik nur nach buddhistischen Regeln zu führen

-Radikalpazifistischen Anspruch - Buddhistischen Realpolitik

- Buddhismus nicht in Politik vorgesehen

-> Möglich Weltfriedensprobleme zu lösen, Buddhismus hat keinen Einfluss

"The path that leads to worldly gain is one, and the path that leads to Nibbana(by leading a religious life)is another."
Dhammapada

"Das ist das Grundproblem, dass wir im Westen etwas in den Buddhismus hinein mystifizieren, was in dieser Weise nicht drin ist. Die Menschen in den buddhistischen Ländern sind so anständig, so brav, so gut wie die Menschen in christlichen Ländern. Unsere Vorstellung vom Buddhismus im Westen, das ist nicht der Buddhismus, wie er in asiatischen Ländern gelebt und praktiziert wird. Das ist eine Verklärung, das ist ein Mythos." Uwe Hartmann
- Buddhisten nur aufgrund der Religion nicht besser / schlechter

- Aung Suu Kyi vor gleicher Herausforderung Weltfriedensproblem zu lösen wie andere Regierungen
- Schweigen
- Kein Eingreifen
- Verbot des Gebrauches von Rohingya
- Keine Versöhnung sondern Ausgrenzung
- Militär sei Verantwortlich für Kämpfe

"Ich bin nur eine Politikerin. Ich bin nicht so wie Margaret Thatcher. Aber ich bin auch keine Mutter Teresa."

Im Kloster marschieren Kahlgeschorene in schwarzen Gewändern in Reih und Glied, Gewehr geschultert, Augen geradeaus. Japan im Zweiten Weltkrieg. Buddhistische Mönche gehen in Kasernen, um durch Zen-Meditation Offiziere für den Krieg zu stählen. Jugendliche werden als Kamikaze-Piloten in den sicheren Tod geschickt. Im Juli 1941 sammelt die Soto-Zen-Schule Spenden und schenkt der kaiserlichen Marine ein neues Kampfflugzeug mit dem Namen Soto Nr. 1. Zu diesem Zeitpunkt sind die Hauptrichtungen des japanischen Zen, Shin, Soto und Rinzai, nicht nur staatstragend und kaisertreu, sondern sie liefern auch das ideologisch-religiöse Gerüst für die tapferen Soldaten.
Full transcript