Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

FAQ-KREBS

Fragen und Antworten zu Krebs-Erkrankung (Cancer), faq4hxxl, Ursachen, Wissen, Hilfe, Therapie, Ernährung, Heilung, OP, Chemo, von B. Paul
by

B. Paul

on 29 March 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of FAQ-KREBS

http://prezi.com/epy1qzapyet_/faq-krebs/ 30.07.2011
FAQ
HINWEIS!

Diese FAQ ist eine unverbindliche, private Informationssammlung. Sie ist deshalb nicht geeignet für eigene therapeutische Umsetzungen. Es ist ein Mix aus eigenen subjektiven Erfahrungen, Wissen aus Literatur und sorgfältigen Internet-Recherchen. Trotzdem können Aussagen komplett oder teilweise falsch, oder nicht mehr gültig sein! Prüfen Sie bitte selbst die Richtigkeit.

Die Angaben ersetzen bei Gesundheitsproblemen in keinem Fall die Konsul-tation eines Facharztes. Die Ausführungen können aber ein Unterstützung sein, bei der Findung von Ursachen oder medizinischen Therapien.

Alle Rechte liegen beim Autor, die private Weitergabe als unverändertes Dokument ist erlaubt, sobald dies freigeschaltet wird nach Ende der Entwurfsphase.

Allen Kranken wünsche ich Genesungserfolge - B. Paul
HILFE
URSACHEN
EIGENINITIATIVE
DIAGNOSEN
THERAPIE-
WISSEN
WAS SAGEN INSIDER ?

Zitat: "Seit vielen Jahren bereist Lothar Hirneise die ganze Welt auf der Suche nach den erfolgreichsten Krebstherapien und klärt Menschen darüber auf, dass es mehr als Chemotherapie und Bestrahlung gibt. International anerkannt als eine der wenigen Kapazitäten auf diesem Sektor, beschreibt er in dieser Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien seine jahrelange Forschung."

Er schrieb das Buch:
Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe

http://www.amazon.de/Chemotherapie-heilt-Krebs-Scheibeunkonventionellen/dp/3932576675/ref=sr_1_fkmr0_1,
VORBEMERKUNG

Genesungs-Erfahrungen zeigen deutlich,
dass es nur wenige echte Krankheits-Ursachen gibt, dies gilt auch für Krebs.

Wer hier ansetzt und über Eigeninitiativen eigenes Wissen fördert, Ursachen, Heilmethoden und ihre Chancen ohne Panik wissbegierig hinterfragt, kann Genesung sehr stark fördern. Das zeigen viele Patienten und Erfolgsberichte im Netz und der Literatur.
WOHER KOMMEM KRANKHEITEN ?

SELBSTVERURSACHUNG, direkt/indirekt: Über-, Mangel- oder Unterversorgung (z.B.: Fehl- oder Mangel-Ernährung, Bewegungsmangel, Unfall)

FREMDVERURSACHUNG, auch Fremden erlaubte Handlungen: z.B. Medizinern (mit Schadensfolgen/Nebenwirkungen), oder z.B. seelische Belastung (Streit, Konflikte, Schock, Verlust, Todesfall)

GIFTE: Chemikalien, Toxine, Xenobiotika über die Umwelt, Gebrauchsgegenstände, Lebensmittel, Medizin, etc.

MIKROORGANISMEN: Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten
WIE KANN MAN KRANKHEITEN BEHANDELN ?

1. Die sehr übliche pauschale Methode. Sie unterdrückt i.d.R. nur Symptome über Medikamente oder OP's und löst nur selten die ursächlichen Probleme. Die Folge ist nicht selten eine DAUERBEHANDLUNG und Nebenwirkungen. Ausserdem rätselt die med. Wissenschaft ausgerechnet bei den häufigsten und schwersten Krankheiten an den Ursachen, kennt sie (angeblich trotz jahrzehnte langer milliarden schwerer Forschungen immer) noch nicht, oder wenn offiziell Ursachen genannt werden, sind diese nicht selten sehr strittig (Krebs, Bluthochdruck, Kreislaufprobleme, Diabetes, Rheuma, usw.)

2. Wer sich nicht pauschal behandeln lässt über reine Symptombehandlung, sondern WAHRE und ECHTE URSACHEN vorurteilslos selbst hartnäckig (MIT)SUCHT, FINDET, und über eine gezielte URSACHEN-THERAPIE dauerhaft abstellen lässt, hat immer häufiger sehr gute Genesungs-Chancen und kann selbst für Mediziner zum unerklärlichen, wunderbaren Genesungsfall werden!

Das bedeutet, dass z.B. für bereits eingetretene unheilbare Organschäden, Schmerzen, etc. eine entsprechende Symptom-Behandlung sehr sinnvoll sein kann.

Der Autor hat mehrfach Symptome über Ursachenbehandlungen mit Erfolg verloren, die schulmedizinisch nicht erkannt oder erklärbare waren. Dringend oder lebenslang angesagte Medikamentierungen oder gar OP's, waren damit in einigen Fällen bald obsolet!
WELCHE LEBENSWICHTIGEN FRAGEN SOLLTE MAN SICH STELLEN?

Was sagen UNABHÄNGIGE WISSENSCHAFTLER über die Krebs-Ursache?
WAS IST KREBS? Ist es eine schiksalhafte genetisch bedingte Krankheit, (die dominant nur in der "zivilisierten Welt" vorkommt), oder die Antwort auf körperliche Behandlungen, die man ohne zusätzliche Schädigungen korrigieren kann?
CHEMO - Warum spekulieren Menschen, die nie an die Börse oder ins Spielkasino gehen würden, beim eigenen Leben auf Heilung durch Toxine die das Immunsystem nachweislich sogar schwächen oder schädigen können, statt es zu stärken?
Ist Krebs-Heilung über spezielle URSACHEN-THERAPIE bekannt und möglich?
Welches sind die ERFOLGREICHSTEN METHODEN?
Gibt es belastbare zielführende ANGABEN mit QUELLENNACHWEIS? >>>
ÜBERLEBENSRATEN-STATISTIK - WAHR ODER UNWAHR?














Ein Querschnitt durch statistische Aussagen.
Die Bandbreite geht von 2,1 - 98%
WELCHER STATISTIK KANN MAN GLAUBEN?

Glauben heisst bekanntlich:
Nicht Wissen, aber mit Zuversicht Annehmen.

Deshalb hilft nur eine eigene Überprüfung (wenn Quellangaben existieren) und eine eigene kritische und zielführende Beurteilung!
HILFE ICH HABE EINE KREBSDIAGNOSE! - WAS KANN ICH TUN?

Das Beste wäre, vorher schon mehr über Krebs zu WISSEN!
Dann ist man vorbereitet, BEKOMMT KEINE PANIK und kann sich intensiver mit dem besten WEG ZUR GENESUNG beschäftigen.
Wer den Vorsprung nicht hat, sollte sich NIE ANGST MACHEN LASSEN, es ist unnötig und kann die Heilung sogar bremsen.
Trat der Schock-Fall bereits ein, hilft Eigenaktivität und eine aktuelle Wissensammlung über ERFOLGREICHE HEILUNGEN.
Bei vielen erfolgreichen Heilungen spielt Eigenininiative, Wissensaktualisierung und Verbesserung von Lebensgewohnheiten eine Rolle.
Besonders wirksam waren meist: Ursachenerkennung, Unterstützung der Selbstheilungskräfte und kritische und umfassende Information über den Stand der offiziellen und der alternativen Ursachen-Therapien.
Die Reihenfolge kann entscheidend sein!
Wichtigste Frage: Weiss ich schon genug, um gut entscheiden zu können?
IST KREBSHEILUNG MÖGLICH?

Krankheiten deren Ursachen bekannt sind, sind logischer Weise auch eher heilbar.

Bei unbekannten, nicht plausiblen oder nicht reproduzierbaren Zusammenhängen sind Heilungs-Aussagen kritisch zu hinterfragen.

Es gibt diverse Wissenschaftler, die glaubhaft Krebs-Ursachen bzw. Zusammenhänge erkannten. Kommt dazu noch Eigenerfahrung und Heilungserfolge, fallen Beurteilungen leichter.
WELCHE WESENTLICHEN URSACHENTHEORIEN GIBT ES (Kurzform)?

1. Schulmedizinisch:
Der Krebs selbst ist die Ursache, andere Faktoren als entartete Gene oder Gewebe spielen angeblich keine Rolle. [Warum sollten Gene das seit ~50 Jahren vermehrt tun und sogar bei Säuglingen und Kleinkindern?]

2. Ganzheitlich 1: Ursache ist ein schlummernder Parasit [meist seit Geburt], > T. Lebedewa
3. Ganzheitlich 2: Ernährungsmängel bereiten den Weg vor [das Milieu nicht der Keim entscheidet]
4. Ganzheitlich 3: Seelische Konflikte sind Auslöser [Stress oder Panik sind nicht selten] > NM

Diese 3 Ursachen müssen sich nicht gegenseitig ausschliessen, sondern sie können gemeinsam das Geschehen beeinflussen. Erfolgreiche Therapien zielen immer öfter genau in diese Richtungen.
WARUM DIFFERIEREN DIE ÜBERLEBENS-STATISTIKEN SO STARK?

Die gezeigten Statistiken in Australien und USA wurden mit dem Todesfall abgeschlossen, d.h. sie sind realistisch und belastbar.

Die Angaben für “Deutschland, klass. Onkologie” sind keine Überlebensraten, sondern nur die Fälle, die in 5 Jahren keinen Rückfall (Rezidiv) hatten. Rückschlüsse auf eine spätere Todesursache sind damit nicht verbunden. D.h., dass es sich nicht um die reale Überlebensrate bis zum Todeseintritt handelt, sondern um Fälle die in 5 Jahren keinen Rückfall meldeten. Wer nach 5 Jahren ein Rezidiv erhält (Rückfall), kommt als neuer Fall in die Statistik! Drgl. kann dann theoretisch und praktisch auch 3x oder noch öfter die Statistik verbiegen!

Das bedeutet, diese Statistiken sind nicht miteinander vergleichbar und die deutschen verdienen nicht den Namen ‘Überlebensrate’. Trotzdem findet man diese unrealistischen “Überlebensraten” in diversen Publikationen. Welche Zahlen belastbar oder geschönt sind kann jeder selbst beurteilen über das Quellenstudium.
GIBT ES KEINE VERGLEICHBARKEIT BEI KREBSSTATISTIKEN ?

Seit einer Studie am Institut für Rechtsmedizin in Hamburg (1994-2002), gibt es vergleichendes Zahlenmaterial mit dem Korrekturzahlen greifbar wurden, sie zeigten, dass rund 89 % der ‘Krebs-Todesfälle' i.d.R. nicht erfasst werden!
In der Studie wurden alle Todesfälle per Autopsie exakt abgeklärt, um die echte Todesursache zu erkennen (Wie in der USA + AUSTR.-Studie):http://de.wikipedia.org/wiki/Krebs_(Medizin)
Das Ergebnis: Von 8844 Todes-Fällen, starben 519 (5,9 %) eindeutig an der Ursache Krebs. Aber nur 85 Fälle davon (11,2 %), waren im Krebsregister gemeldet.
D.h. Standard-Statistiken sind in DE i.d.R. ca. 9fach unkorrekt (überhöht)!
Korrigiert man z.B. eine offizielle Überlebensrate in Deutschland von 41,5 % mit diesem Faktor, dann bleiben nur noch 4,6 % übrig. Und das liegt schon wesentlich näher an den realistischen Ergebnissen aus Australien und USA mit ca. 2-3 %
GIBT ES NEUESTE BELEGE ZU DEN GANZHEITLICHEN ERKENNTNISSEN?

Ja, googeln Sie u.a. nach den folgen Autoren, Titeln oder Details:

zu 2. Krebserreger entdeckt, Tamara Lebedewa, ISBN 3932130138
zu 3. Krebs - Das Problem und die Lösung, Dr. J. Budwig, ISBN 3932576638
zu 4. Krebs und alle sogen. Krankheiten, Dr. R.G.Hamer, ISBN 8496127133

Es gibt noch sehr viel mehr Literatur zum Thema, bzw. zu den 3 enthaltenen Themengruppen (Krebserreger, Ernährung, seelischer Konflikt), sie müssen sich auch nicht gegenseitig ausschliessen, sondern können sich gegenseitig unterstützen. Siehe auch INFO am Ende dieser Seiten.
VIDEO's
INFORMATIONEN...
LINKS
LITERATUR
WELCHE LEBENSMITTEL SIND VORTEILHAFT BEI KREBS?
z.B. Knoblauch, Rosenkohl, Heidelbeeren konnten
Tumormasse im Laborversuch um 90 % reduzieren...
Ernährungsänderung kann also mitentscheiden sein!
Sehen Sie sich bei YouTube alle 8 Beiträge an.

Hier geht es zum Teil 8 des achtteiligen Videos:
Unser täglich Gift 8/8:
WAS IST DIE URSACHE VON KREBS?

Das ist eine sehr gute Frage, weil sie sehr zielführend ist!
Die Frage nach der Ursache ist die Schlüsselfrage besonders bei Krebs, aber die WISSENSCHAFT selbst zeigt sich uneinig über die Frage der Ursache(n) von Krebs. Noch schlimmer scheint es aus Patientensicht, da es gute Erkenntnisse für die Ursachenfrage gibt, diese aber offiziell kaum weiter verfolgt werden.
Im Gegenteil, Wissenschaftler die neue revolutionierende Erkenntnisse und Erfolge aufzeigen werden im günstigen Fall nur missachtet, i.d.R. sogar bekämpft und nicht selten ihrer Existenz beraubt.
Die Schulmedizin nimmt für sich in Anspruch, das nur ihre wissenschaftlich anerkannten Ursachen der Onkologie (Krebsheilkunde) therapierelevant sind.
Solange erfolgreiches alternatives Wissen und Erfahrungen von der Schulmedizin ignoriert und/oder bekämpft wird, bleibt der Verdacht, dass Heilung nicht das Hauptziel sein könnte.
KREBSURSACHE AUS SCHULMEDIZINISCHER SICHT?

Die Schulmedizin ist nur fixiert auf den Tumor (die maligne [bösartige] Gewebeneubildung) als einzige Ursache, also die Mutation des Gewebes und seine krebsartige Vermehrung.
D.h. diese Karzinogese wird dogmatisch erklärt als primäres Krankheitsereignis, das durch angeborene Genfehler, oder durch Kopierfehler der Gene begründet wird! Belege/Beweise gibt es dazu nicht.
Man könnte auch sagen, es ist Schicksal! (Wenn nicht viele völlig andere Aussagen und Erfahrungen existieren würden.)
Mögliche andere Ursachen und Zusammenhänge werden offiziell von der Schulmedizin nicht benannt.
D.h. andere Ursachen werden auch kaum gesucht und können deshalb, falls vorhanden, auch nicht eliminiert werden um ihre Folgen abzustellen.
KÖNNEN DIE SCHULMEDIZINISCHEN URSACHEN FALSCH SEIN?

Weil folgende Fragen keine eindeutigen Anworten kennen, ist das gut möglich:
Warum soll der auf Selbstheilung programmierte Organismus sich selbst bekämpfen? (Dogma?)
Warum ist Krebs überwiegend in "zivilisierten" Ländern anzutreffen? (Umwelt)
Warum können keine biologischen Zusammenhänge genannt werden?
Warum zeigen sich keine reproduzierbaren Prozesse als Lehre oder im Labor?
Warum gibt es alternative Methoden mit Heilungserfolgen?
Warum gibt es in der Onkologie austherapierte Patienten?
Warum können austherapierte Patienten Genesung über alternative Methoden erfahren?
Warum hat Krebs angeblich nichts mit dem Immunsystemen (internes Heilsystem) zu tun?
Warum soll die Psyche keinen Einfluss auf Krebsentstehung haben? (Seelischer Stress...)
Warum auch nicht mit dem vegetativen Grund-/Zellsystem? (Übersäuerung, Toxine...)
Warum erhält der Patient bei der Heilung meist nur eine überwiegend passive Rolle?
Warum gibt es kaum Anregungen und Hilfen zur Selbstunterstützung?
Warum stagnieren die Heilungsraten, trotz Forschungsmilliarden und Statistiktrix?
Warum wird Überleben nach 5 Jahre, statt bei Tod erfasst ? (Statistiche Verschönerung?)
Warum werden wissenschaftliche bekannte Ursachen nicht in die Forschung einbezogen? (z.B. Erkenntnisse von: Lebedewa, Hamer,...)
usw. usw...
WARUM ERSCHEINT DIE SCHULMEDIZIN UNAUFGESCHLOSSEN?

Es ist auffällig, dass mit der Entwicklung des Ärztestandes im Mittelalter, der Mensch immer weniger Selbstverantwortung für sein Wohlergehen übernahm.
Hinzu kam, dass mit den großen Verbesserungen bei der Hygiene und den medizinischen Erfolgen bei den Infektionserkrankungen, sich das Ansehen und die Wertigkeit dieses Berufsstandes überproportional extrem steigerte.
Dieses hohe Ansehen stärkte die Meinung über eine unfehlbare Wissenschaftlichkeit bis ins 20. Jahrhundert.
Im heutigen 21. Jahrhundert wird aber das Bewusstsein immer stärker, dass die mittlerweile pharmadominierte und politisch gesteuerte “medizinische Wissenschaft” sich immer mehr kommerziellen Zielen widmet (Pharma und Börse!) und das ursprüngliche Ziel, Heilung und Genesung zu erreichen, möglicherweise damit kollidiert.
WAS BERICHTEN FORTSCHITTLICHE WISSENSCHAFTLER/ÄRZTE? (1.)

Mögliche Krebsursachen aus nicht rein schulmed. Sichtweise:

Dr. R. Hamer: Plötzliche schwere seelische Konflikte wie bei: Schock, Katastrophe, Trennung, Streit, Verluste, Todesfall. (über eine beschlagnahmte Patientendatei erfuhr man nach 7 Jahren, dass alle angesprochenen Patienten wider erwarten noch lebten!)
http://www.neue-medizin.de/html/krebs.html

Dr. D. Klinghardt: Unerlöste seelische Konflikte (steuern und blockieren Heilungsprozesse)
http://www.kinesiologen.de/html/psycho-kinesiologie_2.html

Tamara Lebedewa hat den Krebserreger entdeckt.
Trichomonaden können sich über 3 Stadien entwickeln und tarnen sich vor dem Immunsystem.
http://www.nlnv.de/upload/download/Leseproben/Krebserreger.pdf (Leseprobe)

Dr. H. Clark: Toxine und Parasiten (Jahrzehnte lange Erfahrung: Heilung stets nach
konsequenter biologischer Entgiftung bzw. Abtötung)
http://www.naturepower.ch/wissen-fuer-sie/hintergrundwissen/heilverfahren-aller-krebsarten-nach-dr-hulda-clark/

Dr. J. Budwig: Fehlernährung über hochungesättigte Fettsäuren (Öl-Eiweiß-Kost ist erfolgreiche Therapieform)
http://www.tarosan.de/budwig_autorinbesch.pdf

Dr. H. Kremer: gestörte Zellsymbiose (Aktivierung archaischer Funktionen bei Mikroorganismen)
http://www.naturheilpraxis-hollmann.de/Cellsymbiosis.htm

Dr. Weber: Entdeckte mikroparasitäres Leben im Blut (wurde dafür sogar verkätzert)
http://www.krebs-bankrott.de/
GIBT ES ERKENNTNISSE ÜBER GEMEINSAMKEITEN?

Ja!
Wenn man sich näher damit beschäftigt, erkennt man bei allen nicht schulmedizinischen Theorien drei wesentlich beteiligte Auslösungsbereiche (Ursachen). Es sind: - Versorgungsmängeln (Toxine und/oder Überflussernährung/Industriekost statt Vollwertkost), - Parasiten, die sich in derart belastetem Millieu optimal einrichten können, und - schwere seelische (auch unerkannte oder nicht als wichtig eingestufte) Konflikte.
Parasiten wirken i.d.R. langfristig über Jahre oder Jahrzente und können sich tarnen, Versorgungsmängel können alle Zellstrukturen (Matrix) mittelfristig innerhalb von Jahren belasten. Seelische Konflikte können kurzfristigere Belastungen auslösen, weil sie direkt auf übergeordnete (nervliche) Zentren wirken können (triggern oder blockieren).
Interessant ist das Wissen über die Grundregulation der Zellmatrix, man sucht einfach über die Stichworte: 'Grundregulation nach Pischinger' - Beispiel:http://www.semmelweis.de/sanumpost/57/kracke.pdf(Die Grundregulation)
Über die seelischen Ursachen berichtet Dr. R. Hamer in 5 entdeckten biol. Naturgesetzen. http://www.neue-medizin.de/html/5_naturgesetze.html (biologische Naturgesetze).
Wissen über Versorgungsmängel findet man über: Ernährung, Vollwertkost, Übersäuerung,...
WAS ZEICHNET EINE BIOLOGISCHE KREBSMEDIZIN AUS?

Psyche und Körper (d.h. Gehirn, Organe und Gewebe) werden schon bei der Ursachen-Diagnose gemeinsam berücksichtigt.
Der Organismus wird nicht geschädigt, sondern bei der Selbstheilung gestärkt.
Welche Phase der Krankheit oder Genesung liegt vor (welche spez. Behandlung ist in jeder Phase bedeutsam?)
Die Immunsysteme haben einen hohen Stellenwert (sind alle Organe die für die Immunsysteme Bedeutung haben gesund und werden sie gestärkt, bzw. gibt es keine toxischen Belastungen aus der Vergangenheit oder durch Heilmittel?)
Die Therapie schließt Psyche und Körper, sowie Stoffwechsel und vegetatives Nervensystem mit ein (ganzheitliche Betrachtung aller Vorgänge!)
Der Patient als Hauptperson übernimmt eine aktive Rolle (nur ein aktiver und aufgeklärter Patient ist von dem was er tut überzeugt!)
Der Patient erhält dazu Hilfe zur Selbstunterstützung (d.h. zur Stärkung aller Körpereigenschaften die die Heilung fördern!)
WAS KANN ICH SELBST AB SOFORT FÜR EINE BESSERUNG TUN?

Prüfen ob meine Ernährung vollwertig ist, bzw. ob es für meinen Fall eine besonders förderliche Ernährungsweise gibt? (z.B. Öl-Eiweiss-Kost nach Budwig, Heilkräftige Ernährung nach Schatalova, Gerson-Kost, etc.)
Prüfen ob in meinem Leben Schadstoffe eine Rolle spielen, egal ob im Haushalt, Beruf, durch Medikamente, Schwermetalle oder Umweltgifte!
Rauchen abstellen, alle metallischen Gegenstände des Alltags incl. Schmuck, Piercing und Tattoos meiden.
Auch chemische Stoffe im Haushalt, in Pflegemitteln, benutzte oder gelagerte Reinigungsmitteln, Lösungsmittel und Abgase (streng meiden!).
Auch Mikroorganismen und Parasiten können mitbeteiligt sein (Parasitenkur nach Clark, Lebedewa o.a.!)
Was enthalten meine Medikamente im Detail? Chemismus (sind es Toxine oder Xenibiotika, d.h. dem Leben schädliche Stoffe?)
WAS HAT DIE ERNÄHRUNG MIT KREBS ZU TUN?

Sehr viel - weil namhafte Wissenschaftler (Pischinger, Kremer, Budwig, Hirnreise u.v.m), entdeckten, dass u.a. die Keimzelle für viele Krankheiten in schlecht oder unterversorgtem Körperzellgewebe verborgen liegt, d.h. Schäden sind ursächlich bei einer schwachen, geschädigten oder vermüllten Zellmatrix eher unvermeidbar, als bei einem starken gesunden Zell- und Immunsystem.

Mehr Infos über Körperzellen etc. gibt es mit Suchmaschinen
über die Stichworte: Pischinger, Grundsystem, Matrix

Eine Fehlernährung
(z.B. über “zivilisierte Industriekost” mit zu viel Kohlenhydraten, Fleisch und Zucker) erzeugt ein übersäuertes Körpermilieu und damit beginnt die Schädigung der Zellmatrix, die sich bis zur Krebsgefahr und Krebs entwickeln kann! Hinzu kommt, dass unsere zivilisierte Kost eine Mangelversorung ist, der lebenswichtige Mineralien und Spurenelemente immer mehr fehlen. Daher kann auch ein ständiges Hungergefühl entstehen, das sogar zur Überversorgung führen kann, aber immer seltener den essentielen Qualitätsbedarf des Körpers befriedigt!
WAS KANN ICH ÜBER DIE ERNÄHRUNG VERBESSERN?

Die Ernährungsweise sollte unbedingt in die Therapie einbezogen werden, um die Heilung zu fördern durch optimierte vollwertige Kost, oder noch besser, durch eine Spezialkost (z.B. Budwig-Kost, Gerson-Therapie,...)
Grundsätzlich so natürlich wie möglich ernähren!
Speisen nicht zerkochen, besser den Rohkostanteil wesentlich erhöhen
Speisen sorgfältig kauen und Zeit lassen dabei
Trinken frühestens 30 Minuten nach dem Essen
Fast-Food meiden
Industrielle Kost meiden
Zwischenmahlzeiten meiden
WAS KANN ICH PERSÖNLICH NOCH TUN ?

Die Ursache für mein Problem so genau wie möglich selbst erkunden über eine eigene detailliert Krankengeschichte, sowie Infos über das WWW und Literatur (Mediziner sind damit meist überlastet...)
Gegen bekannte Ursachen kann man etwas unternehmen, unbekannte verführen zu lebenslanger Symptom-Therapie.
Man sollte sich nie mit Symptom-Therapien zufrieden geben, weil Ursachen-Therapien bessere Chancen für Genesung bieten!
Man sollte sich einen Arzt suchen, der bei Krebs nachweislich Erfahrung mit Ursachen-Therapien besitzt.
Man sollte sich ohne volle Aufklärung über Ziele und mögliche Folgen nie unter Druck setzen lassen.
Man sollte selbst von einer Lösung, bzw. dem optimalen Weg überzeugt sein, denn man muss auch eventuelle Folgen selbst tragen.
WAS KANN FÜR DIE HEILUNG/GENESUNG SEHR WICHTIG SEIN ?

Grundwissen über Ursachen, Krankheiten und Wege zur Genesung:
Ursachen-Erkennung (vor üblicher Symptomtherapie)
Vernachlässige niemals seelische Ursachen (Auslöser: Streit, Schock, Trennung, Verluste, Tod, besonders wenn plötzlich und unerwartet! Hohe Heilungsrate bei Berücksichtigung!?)
Selbst-Heilungskräfte (stark unterstützen, nicht schädigen)
Krankheits-Verlauf (Krankheit oder Heilungsprozess? Hat die Neue Medizin Recht?)
Diagnose-Methoden (Körpersignale möglichst vor Laborberichten erkennen)
Ursachen-Therapie (konsequent, mit Eigeninitiative und Wissen, biologische noninvasive Verfahren)
Heilungs-Verlauf (aktiv mitwirken, kontrollieren und reagieren)
Genesungs-Kontrolle (möglichst biologische oder noninvasive Verfahren)
WAS SOLLTE ICH MÖGLICHST NIE TUN ?

Passiv oder gleichgültig werden!
Medizinern alles ungeprüft glauben! (oft haben Chefärzte und junge Assitensärzte (unter vier Augen) bereits völlig andere Ansichten über optimale Heilungswege.
Einwilligung geben für Maßnahmen und ihre Folgen, die ich nicht kenne, verstehe, oder die mir nicht erklärt wurden.
Einwilligung geben für Maßnahmen, die die biologischen Funktionen meines Körpers nachweislich schädigen können, solange Alternativen unkritisch(er) sind.
Glauben, dass es für eine angeblich plötzlich, dringend erforderliche Behandlung, deren Folgen mir im Detail nicht umfassend und glaubwürdig erläutert wurden, angeblich nur diese eine (vom Mediziner genannte Lösung) gibt!
Für eine Maßnahme stimmen, die nicht ausführlich begründet wurde und bei der keine echten Ursachen (sondern nur Symptome) bekämpft werden sollen.
Ja zu einer Behandlung sagen, für die keine konkreten und glaubwürdigen Risiken genannt wurden. Beipackzettel sagen z.B. bzgl. Nebenwirkungen immer Wahres!
Lassen sie sich niemals durch erfolgversprechende Schlagworte allein, also ohne belastbare Beweise, Entscheidungen abringen!
E N D E
WELCHE HAUPT-DIAGNOSEARTEN GIBT ES BEI KREBS ?

INVASIVE METHODEN: Biopsie, OP

MINIMAL INVASIVE METHODEN: Kleine chirurgische Eingriffe
nach dem Schlüssellochprinzip zur Gewebe-Probenahme.

NONINVASIVE METHODEN:

Abtastung:
z.B. bei Brust oder Prostata

Bioenergetische Testung:http://www.drclark.net/de/products_devices/devices/syncrometer.php
Synchrometer nach Clark, Global Diagnostics, etc.

Analytisch/Labor:
(BE-T-A: Analyse v. Blut, Urin u. Speichel; Cytophatologie,
Histologie(Auswertung der Biopsie),
Blutwerte: CRP und hs-CRP, PSA, Tumormarker...

Bildgebend:
Dunkelfeld-Vitalblut-Diagnostik, Thermogramm, MRT, CT, fpVCT, PET, Röntgen
WELCHE BESONDERHEITEN HABEN INVASIVE BEHANDLUNGEN ?

Es sind Eingriff in den Organismus, um Gewebe oder Körperflüssigkeits-Proben zu erhalten. Das kann u.U. minimal invasiv erfolgen (Schlüssellochmethode). Exakte Aussagen können nur über die Gewebeproben selbst abgegeben werden. Das bedeutet z.B. dass bei einzelnen oder selbst bei 12fach Biopsien, nie auszuschließen ist, dass eine oder mehrere canzerogene Stellen (Tumore) verfehlt wurden.

Infektionen sind bei operativen Eingriffen nie auszuschließen, es empfiehlt sich unbedingt ein vorheriges Screening auf nosokomiale Keime (Krankenhauskeime wie MRSA etc.), damit es im Ernstfall (z.B. Amputation als Folge) klar ist, ob Patient oder Klinik der Verursacher ist (ein nachträglicher Beweis ist im Streifall sonst nicht möglich, das kann katastrophale auch finanzielle Folgen haben). Achtung! Krankenhauskeime können schwerwiegende z.T. unheilbare Infektionen oder Amputationen nach sich ziehen!
BESONDERHEITEN NICHTINVASIVER BEHANDLUNGEN ?

Sie benötigen keine (gravierenden) Körpereingriffe
Besitzen keine Gefahr der Verletzungen von gesundem Körpergewebe jeder Art
Infektionsgefahren sind kaum vorhanden
die Techniken sind z.T. neu (weitere Infos ergoogeln!)
WIE SIEHT ES AUS MIT DER ZUVERLÄSSIGKEIT ?

Bei allen bildgebenden Verfahren entscheidet die Bild-Auflösung ob kleinste Metastasen (beginnende Tumorbildung) erkannt werden können über die Zuverlässigkeit einer Diagnose
Das ist bei fast allen bildgebenden Verfahren noch das größte Problem, dass nur Strukturen bis hinunter zu ca. 1-3mm gut aufgelöst werden können
Bei Biopsien kann man nie sicher sein, befallenes Gewebe bei der Probenahme zufällig nicht gefunden zu haben.
Analytische und energetische Verfahren stellen sicher eine immer bessere und zuverlässiger werdende Alternative dar, sie können jedoch selten etwas über den befallenen Ort aussagen.
VOR- UND NACHTEILE DER THERAPIE MIT OP+CHEMO+BESTRAQHLUNG ?

Vorteil: Eine OP kann eine schnelle und sichere Entfernung von einem oder wenigen, nachweislich begrenzten Tumoren darstellen.
Vorteil: Heilungsunterstützung in den o.e. Fällen, wenn keine Folgeschäden entstehen.

Nachteil: Metastasen (Neubildungen) sind durch eine OP nicht verhinderbar, Ursachen nicht löschbar.
Nachteil: Nicht alle Körperstellen lassen sich ohne Ausschluss von Folge- oder Dauerschäden so operieren (z.B. Gehirn, Enddarm beim Mann...)
Nachteil: Chemotherapie belastet/zerstört i.d.R. stets auch massiv die Selbstheilungskräfte des eigenen Körpers, die biologisch gesehen den Motor jeder Heilung darstellen!
Nachteil: Per OP wird wahrscheinlich nur ein Symptom entfernt (die Geschwulst des Tumors), aber Ursachen von Neubildungen nicht, oder kaum beeinflusst. Neuere Erkenntnisse gehen davon aus, dass Geschwulste (Schwellungen) auch Heilungsphasen sein können.
VOR- UND NACHTEILE DER THERAPIE/THEORIE NACH Dr. HAMER ?

Dr. Hamer entdeckte reproduzierbare Naturgesetze. Siehe:
http://www.germanische-neuemedizin.ch/images/stories/pdf/Morgengrauen.pdf
http://www.neue-medizin.de/

Vorteil: Entdeckung reproduzierbarer Zusammenhänge bei div. Krankheitsarten
Vorteil: Kenntnisse auch aus eigener Betroffenheit
Vorteil: Kenntnisse und Erfolge als Arzt
Vorteil: Erkenntnisse aus hohen Fallzahlen
Vorteil: Hohe Überlebensrate laut Dr. Hamer (sogar belegt über konfiszierte Patientenakten. Durch Befragung seiner alten Patienten durch eine Behörde wurde indirekt bestätigt das alle wiederauffindbaren Personen nach ~7 Jahren immer noch lebten!)
Vorteil: In Israels Spitälern überleben so behandelte Krebspatienten angeblich zu 95-98 %.

Nachteil: Die vermutlich erfolgreichste Methode wird in DE nicht praktiziert. Dr. Hamer wurde sogar die Probation entzogen, weil er seiner ‘Neuen Medizin’ nicht abschwor, bzw. seine Rechte nicht abtreten wollte...!
VOR- UND NACHTEILE DER KREBS-THERAPIE NACH LEBEDEWA ?

Tamara Lebedewa ist Wissenschaftlerin (Chemikerin) [in Russland] und hat die Trichomonade als Krebserreger entdeckt. Eine offizielle Anerkennung in der Onkologie existiert noch nicht. Es gibt deshalb auch im deutschsprachigen Raum noch keine Mediziner die diese Erkenntnisse offiziell umsetzen.
Vorteil: Erreger ist bekannt
Vorteil: Erreger ist mikroskopisch nachweisbar
Vorteil: die Formen der Tarnung der Trichomonaden sind ebenfalls erkannt/bekannt
Vorteil: die Haupt Infektionswege sind bekannt (alle Körperöffnungen, bereits ab der Geburt)
Vorteil: Bekämpfungsstrategien in Form von Etappen sind bekannt (meist biologisch)
Vorteil: Erkenntnisse bzgl. Ursache sind laut Lebedewa gültig für: Krebs, Herzkreislauferkrankungen (Herzinfarkt, Hinschlag, Thrombosen, HIV, u.a.)

Nachteil: Das Wissen um die Ursache ist kaum bekannt, bzw. wird offiziell nicht anerkannt. Lebedewa gibt in ihrem Buch 'Krebserreger entdeckt' Auskunft über die möglichen Gründe.http://www.nlnv.de/front_content.php?client=1&lang=1&idcat=95&idart=100&m=&s=HINWEIS: Das Buch wird vom Driediger-Verlag nicht mehr neu aufgelegt!
VOR- UND NACHTEILE DER KREBSTHERAPIE NACH CLARK ?

Dr. Hulda Clark (USA) entwickelte eine ganzheitliche Therapie auf 4 Säulen: Chem. Stoffe meiden, Kräuterprogramm, Orthomolekularmedizin und Frequenztherapie:http://users.telenet.be/Akasha1/Die_Clark_Therapie.pdf

Vorteil: Selektive Diagnose aller bekannten Toxine
Vorteil: Selektive Diagnose aller bekannten Parasiten
Vorteil: Selbst entwickelte Geräte erlauben die o.e. noninvasive Diagnostik von Toxinen und Mikroorganismen, sowie Erfolgskontrollen.
Vorteil: Keinerlei invasive Maßnahmen, Ausschaltung von Schädigungsursachen
Vorteil: Begleitende Maßnahmen zur Stärkung der körpereigenen Selbstheilung

Nachteil: Methode ist nicht sehr bekannt, es gibt nur wenige Therapeuten für diese Methode
VOR- UND NACHTEILE DER KREBSTHERAPIE NACH DR. BUDWIG ?

Es handels sich um die sogenannte Öl-Eiweiß-Kost:
http://www.oel-eiweiss-kost.de/
http://www.lebenmitkrebs.com/4.html
http://www.oel-eiweiss-kost.de/_erfahrungsberichte/start_oel-erfahrungsberichte.htm

Nachteil: Die Therapie ist wenig bekannt

Vorteile: Es folgt ein Zitat:
"Diese Diät ist mit Abstand die erfolgreichste Anti-Krebs Diät weltweit. Was sie (Dr.Johanna Budwig) gezeigt hat und was bei mir zunächst auf Unglauben stieß, sich später aber zu meiner vollsten Zufriedenheit in meiner Praxis bewahrheitete ist: KREBS IST LEICHT ZU HEILEN.”

Quelle: (pferd-doc.com) http://pferd-doc.com/html/immunsystem1b_druck.html\#31
Dr.med.Jan Roehm, Onkologe und früherer Kardiologe,in "Townsend Letter For Doctors" Juli 1990.
LINK ZUM THEMA KREBS (1)

Warum erkranken immer mehr Menschen an Krebs?
http://www.sonnenweg-kongress.de/upload/ppt/09-warum-erkranken.ppt

Krebs-Wiki von symptome.ch
http://symptome.ch/wiki/Krebs

Chemotherapie aus ganzheitlicher Sicht
http://www.windstosser.ch/museum/themen/krebs/1994_chemo.html

Krebstherapie des 21. Jahrhunderts
http://www.power-for-life.com/krebstherapie21.html

Krebs als Folge einer jahrelangen chronischen Kohlenhydratvergiftung
http://josef-stocker.de/cancer.pdf

Ernährung bei Krebs
http://www.krebshilfe.de/fileadmin/Inhalte/Downloads/PDFs/Blaue_Ratgeber/046_ernaehrung_krebs.pdf

Parasiten als Krebsauslöser
http://www.j-lorber.de/krank/krebs/parasitenforschung-vor-und-nach-weber.htm
LINK ZUM THEMA KREBS (2)

Krebs: Statistiken werden geschönt
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/krebs-statistiken-ia.html

Krebs: Entstehung, Ursache und Behandlung
http://josef-stocker.de/krebsursache.pdf

Heilung statt Pillen
http://www.dr-kroiss.at

Krebs - Krankheit der Seele - Kurzschluss im Gehirn,
Informationen aus dem Buch von Dr. med. Ryke Geerd Hamer und der Kassette
‘Einführung in die Neue Medizin’
http://www.diealternativen.de/gesundheitkrebs.htm}{

Die neue Medizin
http://www.neue-medizin.de/

Biologische Krebsabwehr
http://www.biokrebs.de/patientenberichte
LINKS ZUM THEMA KREBS (3)

Amalgam - Vorsicht Gift
Zitat: “Wie praktisch der gesamte Organismus durch das Legen von
Amalgamfüllungen dauerhaft mit Quecksilber verseucht wird, konnten
zugleich zwei kanadische Tierversuchsstudien (Uni-Calgary) nachweisen...”
http://www.zenit-verlag.de/downloads/amalgamanfang.pdf


FAZ-Feuilleton: Das Herz isst mit - 27. Dez. 2010 http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415BB243B181B8B60AE/Doc~E5302FC36E9C14B5AAA908DB3D24E4F53~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Zitat, Heilung Präsident Clintons:
“Bevor er sich 2004 zum ersten Mal einer großen Bypass-Operation unterziehen sollte, schrieb ihm ein Arzt und Ernährungswissenschaftler einen offenen Brief, in dem er ihm riet, auf den Eingriff zu verzichten...”
Der Arzt, Colin Campbell hatte zuvor in den achtziger Jahren die Ernährungsgewohnheiten in Chinas ländlichen Gebieten erkundet, dort wo die Menschen sich noch so ernähren, wie es die große Mehrheit in Europa vor dem zweiten Weltkrieg tat. Bei Gemüse, Obst und nur wenig tierischen Produkten waren in diesen Zeiten Wohlstandskrankheiten völlig unbekannt!

Zitat, Krebs: “Aus einer ganz anderen Ecke hat sich der französische Arzt und Autor David Servan-Schreiber mit dem Zusammenhang zwischen Krebs und Ernährung beschäftigt. Als gutem Franzosen war ihm von Anfang an klar, dass der Weg zur Lösung aller Sorgen über das Essen führt.”
LITERATUR-LINKS ZUM THEMA KREBS:

http://www.amazon.de/Chemotherapie-heilt-Krebs-Scheibe-unkonventionellen/dp/3932576675/ref=sr_1_fkmr0_1
Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe,
Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien, Lothar Hirneise, ISBN 3932576675

http://www.amazon.de/Tumore-fallen-nicht-vom-Himmel/dp/3940392162/ref=sr_1_1
Tumore fallen nicht vom Himmel, Jörg Rinne, ISBN 3940392162

http://www.amazon.de/Krebs-alle-sog-Krankheiten-Germanische/dp/8496127133/ref=sr_1_1
Krebs und alle sog. Krankheiten, Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer, ISBN 8496127133

http://www.amazon.de/Die-lukrativen-Lügen-Wissenschaft-Unsinnige/dp/3937987584/ref=sr_1_1
Die lukrativen Lügen der Wissenschaft, Unsinnige Ideen und ihr Missbrauch für Profit und Politik,
Johannes Jürgenson, ISBN 3937987584 - Zitat: “Der Arzt Dr. Hamer konnte an über 30.000
LEBENDEN Patienten beweisen, das Krebs durch einen psychischen Konfliktschock ausgelöst wird,
den man mittlerweile sogar in 95 % der Fälle heilen kann”

http://www.amazon.de/Krebs-Das-Problem-Lösung-Dokumentation/dp/3932576632/ref=sr_1_1
Krebs. Das Problem und die Lösung, Dr. Johanna Budwig, ISBN 3932576632

http://www.amazon.de/Gesunde-Prostata-Tagen-Vorbeugung-natürliche/dp/3442141877/ref=sr_1_1
Gesunde Prostata in 90 Tagen, Larry Clapp, ISBN 3442141877

http://www.bfgev.de/
Der große Gesundheits KONZ, Heilplanzen Urmedizin gegen Krebs, ISBN 3800413140

http://www.amazon.de/Krebszellen-mögen-keine-Himbeeren-Nahrungsmittel/dp/3442171261/ref=pd_bxgy_b_img_b
Krebszellen mögen keine Himbeeren, Prof. Dr. med. Richard Béliveau, ISBN 3442171261
WAS IST DAS BESONDERE AN HAMERS ERKENNTNISSEN ?

Zitat: "Seit wir die vermeintlichen 'Krankheiten' nicht mehr als 'Bösartigkeiten', Pannen der Natur oder Strafe Gottes verstehen, sondern als Teile oder einzelne Phasen unserer Sinnvollen Biologischen Sonderprogramme der Natur, seither kommt dem biologischen Sinn der in jedem SBS [Sinnvolle Biologische Sonderprogramm] enthalten ist, natürlich entscheidende Bedeutung zu. Das SBS hat also einen sinnvollen biologischen Zweck oder: mit dem SBS soll etwas Sinnvolles oder sinnvoll biologisch Notwendiges erreicht werden."

"Allerdings liegt der biologische Sinn, wie wir gesehen haben (Schema), einmal in der konflikt-aktiven Phase, und ein anderes mal in der konflikt-gelösten Phase. Hier hat sich Mutter Natur einfach die Freiheit genommen, beides zu realisieren, allerdings ganz ordnungsgemäß, in verschiedenen Keimblattgruppen (http://www.neue-medizin.de/html/keimblatter.html), obwohl die althirn-gesteuerten Organe und die großhirnrinde-gesteuerten Organe sonst in ihrem Verhalten diametral entgegengesetzt sind..."

Quelle:
http://web.archive.org/web/20081222093607/http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Kurzeinf/Ausloser/Ausloser.htm#4 Gesetz
Lothar Hirneise, Autor von: Chemotherapie heilt Krebs, und die Erde ist eine Scheibe

Video-Dauer: 7:09
vegane Rohkost mit Markus Rothkranz
Siehst Du mit 47 auch so jung aus?
Video-Dauer: 10:50

Markus Rothkranz ist ein echter Gesundheitspraktiker,
der seine Alterung und Herzkrankheiten gestoppt hat
und mit 47 jünger aussieht als vor 20 Jahren.
Dies hat er erreicht mit Rohkost, Sonnenlicht und Sport.
Diabetes, Karies, Krebs;
Ende der Zivilisationskrankheiten;
Geheimnisse der Gesundheit
Dr Schnitzer 2
Video-Dauer: 27:33
ANHANG
Erfahrungsberichte 1











Prof. Dr. Charles Mathe, Chefarzt und Facharzt für Onkologie (Krebsmedizin) des großen schulmedizinischen Krebsbehandlungszentrums in Villejuif bei Paris, der die oben dargestellte Studie im Auftrag gab, erklärte öffentlich:

Zitat: "Wenn ich an Krebs erkranken würde, dann würde ich mich auf gar keinen Fall in einem herkömmlichen Krebszentrum behandeln lassen. Es haben nur die Krebsopfer eine Überlebenschance, die sich von diesen Zentren fern halten." Scientific Medicine Stymied, Medicines Nouvelles Paris

Daten-Quelle:http://www.neue-krebstherapie.com/blutreinigung/index.htm
KREBS - DIE VERSCHWIEGENE WAHRHEIT !

Der Zusammenhang mit der Belastung unserer Umwelt

Video-Dauer: 5:21
Germanische Neue Medizin
Harald Baumann
Vortrag: AZK 27.09.08
Teil: 1 von 7

Video-Dauer: 14:29
DIE MIKROBE IST NICHTS,
DAS MILIEU IST ALLES!

(Prof. Dr. Antoine Béchamp)

Das bedeutet übersetzt für den Laien:
Mikroben (Bakterien, Pilze, Parasiten) sind nicht wirklich immer unsere Feinde (oft trifft so gar das Gegenteil zu), sondern sie werden es z.T. und oft erst durch das Millieu welches wir ihnen im Organismus über unsere Lebens- und Ernährungsweise bieten! Wir pflegen zwar eine äusserliche Hygiene, aber die Innerliche vernach-lässigen wir, obwohl das Wissen darüber existiert.
Amalgam, Supergifte & Nano-Technologie Dr. Joachim Mutter
(AZK Konferenz 27.06.09)

Video-Dauer: 1:15:21
Die stille Revolution der Krebs Medizin
Dr. med. Heinrich Kremer
ISBN 3-934 196-38-1

derzeit vergriffen (5.2011)
LINK ZUM THEMA KREBS (4)

MIT EIGENVERANTWORTUNG UND MUT ZU VERÄNDERUNGEN
HABEN SIE BESSERE CHANCEN.

Quelle:http://www.aprikosenkern.de/

Zitat:
"Aufpassen vor Dogmatikern - diese verkürzen Ihr Leben"

"Bedauerlicherweise gibt es besonders im Internet selbst ernannte Sheriffs, in der Regel schulmedizinische Dogmatiker mit Tunnelblick. Sie denken alle die nicht ihre Meinung vertreten - sind Betrüger. Menschen mit einer solchen Weltsicht projizieren nur das eigene Ich auf Ihre Umwelt. In Bezug auf Krebs kann ich derartigen Zeitgenossen nur wünschen, dass sie selbst nicht an Krebs erkranken. Denn "wenn's eng wird" und man nicht bereit ist über den Tellerrand hinauszublicken, kann es sein dass man diese Welt schneller verlässt als man geplant hat."

"Es gibt Umfragen unter Ärzten die deutlich machen, dass viele Krebsmediziner, Therapien welche sie Ihren Patienten empfehlen, im Falle einer Krebserkrankung für sich selbst nicht in Anspruch nehmen würden - warum wohl?"
BLUT-pH-WERT ENTWICKLUNG IM ALTER
und Beobachtungen bzgl. Krebsentstehungzone












Erkenntnisse von Dr. Brehmer, Quelle:http://www.windstosser.ch/museum/dreifachmessgeraet/wasserstoffpotential.html
ZITAT:

"Die Medizin ist damit beschäftigt, eine schwankende Brücke über den Graben zu legen, der die biologische und physiologische Adaption trennt. Unter uns gesagt, ist das nicht nur eine undankbare, sondern auch ein hoffnungslose Aufgabe."

Dr. Galina Schatalowa: Russlands bedeutendste Wissenschaftlerin (Ärztin, Biologin, Chirurgin und Naturheilkundlerinn, Kosmonautenbetreuung, Wüstendurchquerungen mit geheilten und z.T. von der Schulmedizin aufgegeben Patienten)

Quelle: Wir fressen uns zu Tode,
. Dr. G. Schatalova, S. 102, ISBN 3442142224
ERSTE HILFE BEI KREBS!

Nachdem ich selbst vorsorglich und im akuten Fall viel glaubwürdige Literatur mit Heilungsberichten gelesen hatte und auch selbst einem Onkologen (für ihn auf wundersame unerklärliche Weise) rechtzeitig aus der Patientenfalle (Biopsie-OP-Chemo-Bestrahlung) mit Erfolg entfliehen konnte, sehe ich heute eine zielführende Hilfe wie folgt: >>>
1. HILFE
ZIELFÜHRENDE 1. HILFE - CHECKPUNKTE:

Die übliche Panikmache bzgl. Krebs und kurzer Lebenserwartung, dringend erforderliche OP oder Chemo etc. als Erstinformation, sehr kritisch hinterfragen (sie manifestiert lediglich eine Art zusätzlicher Schockstarre, die Passivität und blinden Glauben statt Eigenaktivität fördert!)
Selbst aktiv informieren über wissenschaftliche Erkenntnise aller möglichen und wahren Krebsursachen
Analysieren eigenen Fehlverhaltens ohne Schuldzuweisungen bei der Lebensweise/Ernährung/Übersäuerung/Mangelernährung, etc.
Analysieren möglicher externer Einflüsse (Stress, Toxine, schwere unerwartete Schockereignisse, Trennung, Verluste, Todesfälle...)
Aktiv selbst informieren über klassische und alternative Heilmethoden (besonders alle noninvasiven Methoden, d.h. ohne zusätzlich verletzende und schädigende körperliche Wirkungen)
Studieren natürlicher Heilmethoden und ihrer Erfolge
Kontaktaufnahme zu Selbsthilfegruppen (die Krebs nicht als Schicksal ansehen)
Sich niemals von Medizinern terminlich unter Druck setzen lassen mit klassischen invasiven Methoden ohne über echte Heilungserfolge informiert und davon überzeugt zu sein
Selbst aktiv eine ganzheitliche Umstellung der Lebensweise betreiben (Heilkost, Bewegung, Abhärtung, Stressabbau, Ursachentherapie statt Symptombehandlung,...)
Eigene Erfolgskontrolle einführen (z.B. positive, listenhafte, anfangs möglichst wöchentliche Aufzeichnungen über Therapieergebnisse: Besserung bei Einzelsymptomen von 0-100% (ermutigt und regt an, weiter zu machen, z.B. mit spez. Heilkost...)
1. HILFE ÜBER FACHLITERATUR:

Suche mit folgenden Stichworten:
Krebserreger entdeckt -Lebedewa
Heilkräftige Ernährung - Schatalowa
Heilung bei Krebs - Kroiss
Neue Medizin - Hamer
Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe - Hirnreise
Heilung ist möglich - Clark
Wir fressen uns zu Tode - Schatalova
usw. usw.
WAS BERICHTEN FORTSCHRITTLICHE WISSENSCHAFTLER/ÄRZTE (2.)

Dr. Galina Schatalova hat viele Patienten geheilt über eine Heilkräftige Ernährung, die sie in drei Büchern beschrieb.

Das erste Buch trägt den Titel:
Wir fressen uns zu Tode - Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben bei optimaler Gesundheit.
WELCHE FAKTOREN FÜHREN ZU KREBS?

Unerlöste seelische Konflikte (USK = unverarbeitete seelische Konflikte bzw. traumatische Erlebnisse, die im Unterbewusstsein, im limbischen System abgespeichert sind). [Dies sieht die Neue Medizin nach Dr. Hamer als Hauptgrund an]
Biochemische Gründe (Spurenelementemangel, Vergiftungen durch Toxine und Schwermetalle)
Strukturelle Gründe (Veränderungen im Wirbelsäulen und Schädelbereich)
Elektromagnetische Gründe (z.B. tote Zähne, die über das autonome Nervensystem die Immunsysteme beeinflussen)

Diese Kenntnisse können für die Ursachensuche und ihre Lösungen extrem hilfreich sein.

Quelle: Dr. med. D. Klinghardt, Lehrbuch der Psychokinesiologie, S.50
Fragen und
Antworten zu

SIEHE AUCH:
KREBS
LINK ZUM THEMA KREBS (5):

WARUM SIE DEN KREBS EINFACH AUSSITZEN KÖNNEN

Quelle:http://www.welt.de/gesundheit/article3446998/Warum-Sie-den-Krebs-einfach-aussitzen-koennen.html

Zitat: "Der Mediziner Hans-Hermann Dubben macht sich unter Kollegen wenig Freunde. Er meint: "Meist ist es besser, sich nicht auf Prostata- oder Brustkrebs testen zu lassen". Die größte Studie zum Prostatakrebs scheint ihn zu bestätigen: Früherkennung hilft wenigen und schadet vielen. WELT ONLINE sprach mit dem Medizinstatistiker.
EINLEITUNG
WER IST TAMARA LEBEDEWA?

http://www.zellkreis.de/tamaralebedewa.php

ZITATE:
1989 entdeckte sie den Zusammenhang zwischen Krebszellen und der unter Gynäkologen bekannten, aber für harmlos gehaltenen Protozoe Trichomonade.

Sie stellte auch fest, dass schon vor ihr eine Reihe von Wissenschaftlern einzellige Parasiten als Krebsverursacher identifiziert hatten, aber sie konnten sie nicht mit der Trichomonade in Verbindung bringen.

Die Wissenschaftlerin ist in der Lage, gezielt durch chemische Stimulation diese Einzeller zum Wechsel in eine der drei bekannten Erscheinungsformen zu bringen: die Zystenform, die Amöbenform sowie die begeißelte Form. Dazu gibt es viele Zwischenstadien. Aus Tumoren entnommene Zellen behandelt sie in gleicher Weise mit exakt dem gleichen Ergebnis. Das kann sie reproduzieren und es beweist: Krebszellen sind Trichomonaden!
Mayo Clinic Reaction to Gerson Therapy Patient
www.youtube.com/watch?v=eqhNLHlqrX8
(englisch)
YouTube: Quecksilber: tödliches Gift in Amalgam, Impfungen & Energiesparlampen
www.youtube.com/watch?v=51y47MFgNv0
90 Year-Old Powerful Natural Cancer Therapy
You've Probably Never Heard Of

VIDEO englisch:


ZITAT: "15-year-old Garrett’s father gave his son a book written by Dr. Max Gerson to read. The book proposed a direct link between diet and a cure for cancer. In this documentary, Garrett embarks in this documentary on a cross-country road trip to investigate The Gerson Therapy, and learns how it is in the best interest of the multi-billion dollar medical industry to dismiss alternative and natural cures."
http://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2011/08/14/beautiful-truth-about-outlawed-cancer-treatment.aspx?e_cid=20110814_SNL_Art_1
http://faq4h.bplaced.net/krebs.php
Full transcript