Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Neue Sachlichkeit/ Literatur der Weimarer Republik

No description
by

Laura Steinherr

on 2 July 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Neue Sachlichkeit/ Literatur der Weimarer Republik

Inhalte und Themen
Bertolt Brecht
Sprache Figuren
Zitat
Literarische Merkmale
Autoren und Werke
Literarische Merkmale
kühle und distanzierte Beschreibung der Handlung
Verwenden einer einfachen und nüchternen Alltagssprache
Texte im Stil einer dokumentarisch-exakten Reportage
Montagetechnik
Bedeutung wichtiger als Form
Schaffen von sachlichen Personen
Gefühle vorhanden, jedoch kaum gezeigt
einfache Leute aus der modernen Massengesellschaft als Hauptfiguren
* 10. Februar 1898 in Augsburg
+ 14. August 1956 in Berlin

deutscher Dramatiker und Lyriker
Werke: Dreigroschenoper (1928), Im Dickicht der Städte (1924), Hauspostille (1927)
Mittwoch, 02. Juli 2014
Referat von Nikola Gronostay und Laura Steinherr
Historische Hintergründe
Erich Kästner
wichtigste historische Einflüsse:
Erster Weltkrieg von 1914 bis 1918
Entstehung der Republik

Geschichte der Weimarer Republik in drei Phasen eingeteilt:
Krisenjahre von 1919 bis 1923
Goldene Zwanziger von 1924 bis 1928
Weltwirtschaftskrise und der Untergang von 1929 bis 1933
* 23. Februar 1899 in Dresden
+
29. Juli 1974 in München

Kinderbuchautor, Redakteur, Kabarettautor
Werke: Emil und die Detektive (1929), Fabian, Gesang zwischen den Stühlen
Neue Sachlichkeit/ Literatur der Weimarer Republik
- Orientierung an der Realität
- Aufgreifen der Probleme der damaligen Gesellschaft
- beliebte Motive:
soziale, wirtschaftliche und politische Wirklichkeit der Weimarer Republik
Nachwirkungen des Ersten Weltkrieges
Inflation
- Aufgreifen historischer Ereignisse; Verarbeitung aktueller Ereignisse
"Nichts ist verblüffender als die Wahrheit, nichts ist exotischer als unsere Umwelt, nichts ist fantasievoller als Sachlichkeit und nichts Sensationelleres in der Welt gibt es als die Zeit, in der man lebt."
Egon Erwin Kisch
Überblick
Stilbezeichnung für die Malerei und Literatur in den zwanziger Jahren
Streben der Autoren: objektive Darstellung der sozialen und ökonomischen Wirklichkeit
Leitbilder
Auszeichnung durch schlichte Klarheit
Gliederung
A
Thema: Neue Sachlichkeit/ Literatur der Weimarer Republik
B
Zeitliche Einordnung und Überblick
C
Inhaltliches
1.
Zeitliche Einordnung: 1919 - 1932
2.
3.
Historische Hintergründe
Literarische Merkmale
2.1 Inhalte und Themen
2.2 Sprache
2.3 Figuren
2.4 Zitat
Autoren und Werke
1.1 Zensur
Zensur
- 1922:
Republikschutzgesetz
- 1926: Schund- und
Schmutzgesetz
- 1931:
Pressenotverordnung
Thomas Mann
Autoren und Werke
* 6. Juni 1875 in Lübeck
+
12. August 1955 in Zürich

Schriftsteller und bedeutender Erzähler in Deutschland
Werke: Der Zauberberg (1924), Mario und der Zauberer (1930), Unordnung und frühes Leid (1925)
3.1 Bertolt Brecht
3.2 Erich Kästner
3.3 Thomas Mann
4.
Gattungen
Gattungen
(Zeit-) Roman
Reportage
episches Theater
Gebrauchslyrik
Dokumentation
Textbeispiel
Angestellte
Auf jeden Drehsitz im Büro
da warten hundert Leute;
man nimmt, was kommt – nur irgendwo
und heute, heute, heute.
Drin schuften sie
wies liebe Vieh,
sie hörn vom Chef die Schritte.
Und murren sie, so höhnt er sie:
»Wenns Ihnen nicht passt – bitte!«

Mensch, duck dich. Muck dich nicht zu laut!
Sie zahln dich nicht zum Spaße!
Halts Maul – sonst wirst du abgebaut,
dann liegst du auf der Straße.
Acht Stunden nur?
Was ist die Uhr?
Das ist bei uns so Sitte:
Mach bis um zehne Inventur . . .
»Wenns Ihnen nicht passt – bitte!«


Angestellte- 1926 von Kurt Tucholsky
Durch eure Schuld.
Ihr habt euch nie
geeint und nie vereinigt.
Durch Jammern wird
die Industrie und Börse nicht gereinigt.
Doch tut ihr was,
dann wirds auch was.
Und ists soweit,
dann kommt die Zeit,
wo ihr mit heftigem Tritte
und ungeahnter Schnelligkeit
herauswerft eure Obrigkeit:
»Wenns Ihnen nicht passt –: bitte!«
Gebrauchslyrik
Quellen
http://www.zeitklicks.de/weimarer-republik/zeitklicks/zeit/kultur/literatur/zensur-fuer-schmutz-und-schund-wo-ist-die-pressefreiheit/

http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/klassiker-der-weltliteratur/bertolt-brecht-leben-des-galilei theater100.html

http://www.historisches-centrum.de/aus-rez/pix/riederer99-4.jpg

http://www.school-scout.de/extract/51521/1

http://www.dtv.de/buecher/gesang_zwischen_den_stuehlen_11007.html

http://www.martinschlu.de/kulturgeschichte/zwanzigstes/brecht/brecht02.htm

http://www.schleswig-holstein.de/STK/DE/Bilder/Contentbereich/Personen/mannThomas__blob%3Dposter.jpg

http://ralph-ettrich.de/deutsch-literatur/

http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Sachlichkeit_(Literatur)

http://www.literaturwelt.com/epochen/weimrep.html

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!
Quiz
http://learningapps.org/display?v=pe8k5qprj01
4.1 Textbeispiel Gebrauchslyrik
D
Quellen
Kurt Tucholsky auf einer Briefmarke
Autoren und Werke
Groschenroman
Full transcript