Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Abstract 3D Wire Blue - 59456

Available at Prezzip.com
by

Your Prezis

on 5 February 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Abstract 3D Wire Blue - 59456

3D BACKGROUND
carolin ralser,
hearing universitätsassistenz IGP
univ. mozarteum salzburg, 22.06.2017
profil
Entwicklungs-
Lehr-
veranstaltung?

Disp.
Dissertation

profil
künstlerisch
pädagogisch
wissenschaftlich
möglichkeiten
IGP
komposition
& konzepte
eigenes ensemble
& organisation
orchester
solo
ensemble
performance
improvisation
projekte
flöte und elektronik z.B. inkompetenzkompensationskompetenz"
zeitgen. musik für kinder (PLM)
ensemble chromoson
austrian hongkong
composers connection
künstlerisches profil
konzepte musikvermittlung
pädagogisches profil
lehraufträge
universität &
konservatorium
workshops,
fortbildungen,
seminare
meisterkurse und
sommerkurse,
jury-mitglied
wissenschaftliches profil
Dissertationsvorhaben
Arbeitstitel: Fördern von kreativem musikalischem Denken durch Neue Musik, Improvisation und Komposition im Instrumentalunterricht
beiträge für
symposien

untersuchung von zusammenhängen von prüfungsergebnissen der VSM leistungsabzeichen-prüfungen in bronze mit psychischer disposition der kandidaten im verlauf der vorbereitungswoche sommer 2017


univ. mozarteum salzburg/innsbruck
LV ensemble neue musik, projektleitung "akkross the mountains" (seit ws 2015)
konservatorium c. monteverdi bozen (2016)
LV performance im öffentlichen raum
neue musik und improvisation im IU
komposition im IU
lampenfieber und auftrittscoaching
gestaltung von musikschulkonzerten
planung und gestaltung von unterricht
neue vokalpraxis (kinder- und jugendchor)
"die wolke in der pfütze - imaginary cloud refltions" für holzblasorchester des IME
alpenclassica festival (euregio)
jungbläserwochen und jugendleiter-fortbildungen des vsm
dozentin und referentin bei fortbildungen und kursen des institutes für musikerzeihung südtirol
T4X training for excellence/peak performance HMTM München 2016 (poster)
symposium kompositionsdidaktik
univ. mozarteum salzburg 2017 (ws)
eigenst.
forschungs-
interesse
forschung im
rahmen der
MA und BA-
abschlüsse
"musikphysiologie und prävention-somatopsychische körperlehren im vergleich"
"pierre boulez - sonatine für flöte und klavier"
"von der kontrolle des körpers über den geist - eine einführung in die alexandertechnik"
musikvermittlung:
erstellung von konzepten (für das jazz orchester des kroatischen rundfunks hrt), styriarte kinderkonzerte, mit schauspielerin martha jarolim, für schulsprengel sterzing (ms- und musikschule), engere auswahl musikvermittlung Elbphilharmonie/Laeiszhalle Hamburg, zweitgereihte education manager Konzerthaus Wien, 2015)
entwicklungsmöglichkeiten
des instrumental-
und gesangspädagogik studiums
IGP entwicklungsmöglichkeiten
verbindung zwischen
wissenschaft und praxis
verbindung zwischen wissenschaft und praxis:
erkenntnisse der neuesten musikpädagogischen forschung sollen vermehrt in die musikpädagogische praxis eingebaut werden:

untersuchung der derzeitigen wissenschaftlichen forschungsergebnisse auf deren umsetzbarkeit im musikpäagogischen alltag
pädagogInnen als künstler
pädagogInnen als künstler?
aspekte des kunst-schaffens sollten vermehrt in den unterricht miteinfliessen
die studierenden sollten vermehrt dazu angehalten werden, ihr künstlerisches potential auszuschöpfen

kunstverständnis/künstlerverständnis/kunstvermittlung
kreatives potential, probleme und lösungen
studierende sollten studien kennen und ihre erkenntnisse für ihren eigenen unterricht gewinnbringend einsetzen
neues schwerpunkt-modul
experimental lab/ performance/ education
größerer fokus auf musikgeragogik und
musikandragogik
augenmerk auf sich verändernde arbeitsmarktsituation
aktion:
IGP
plus
i'm up to...
vermehrte förderung von zweit- und drittinteressen/talenten und deren praktische einbindung in universitäre, bzw. kollaborationsprojekte
IGP
plus
i'm up to...
spezielle profil-erweiterung der studierenden, auch hinsichtlich des arbeitsmarktes
Chorleiter, Dirigent/Kapellmeister, Ensembleleiter
Korrepetitor
Musikschuldirektor, Musikschul-Verbandsfunktionen, Fachgruppenleiter
Jugendleiter, Funktionäre in Vereinen
Mitglied im Orchester, Ensemble, Big Band
Projektleiter
Musikvermittlung, Konzertpädagogik
Musikinstitutionen wie Konzertveranstalter, Jeunesse, Musik der Jugend, Organisation
Seminar- und Workshopleiter
Autoren von Fachliteratur
Private Musiklehrer (auch EMP, M-Gera- und Andragogik), Meisterkurse (auch online)
Juror bei Wettbewerben
Fundraiser
PR
Marketing
Komponist, Arrangeur
Tontechniker/Tonmeister, Produzenten, Aufnahmeleiter
Editeure, Verleger, Verlagswesen,
Verkauf und Vertretung von musik. Fachliteratur
Musikjounalisten (Konzertkritiken), Artikel für Fachzeitschriften
Instrumentenbauer/Reparatur/Entwickler/
Instrumente und Zubehör: Verkäufer/Vertreter
Musikmanager
Organisation von Kursen, Festivals
Grafiker/ Gestaltung von Plakaten, Cover, Flyer
Video/Filmemacher
Bühnen- und Lichtdesign
Fotograf
Coach (Mentaltechniken, Auftritt, Körpertechniken (z.B Alexandertechnik, Feldenkrais, EFT, wingwave, Yoga, Pilates usw.)
Steuerberatung, Versicherungsberatung
interdisziplinarität stärken durch ring- und spezialvorlesungen, (z.B. sportpsychologie), exkursionen
lehrveranstaltung?
weiters: die erwerbung der kompetenz zur reflexion der eigenen biographischen erfahrungen, der erkennung bestimmender merkale und der nutzung der innewohnenden chancen (Niessen 2006)
entwicklung von ressourcen aus der eigenen biographie (geuen 2006)
# grundlagen der instrumentpädagogik
# lampenfieber und auftrittsangst
im musikschulalltag
# flow
# kreativitätstechniken
idea finding processes
# gestaltung von klassenabenden und musikschulkonzerten
# grundlagen der methodik und
didaktik
# körperlichkeit und musikphysiologie im instrumentalunterricht - ergonomie
# üben
# musikvermittlung, konzertpädagogik
# neue musik und improvisation im instrumentalunterricht
# komposition im instrumentalunterricht
# gruppendynamik und gruppenunterricht
# prüfungsvorbereitung
Einführung in die Instrumentalpädagogik
Proseminar
Instrumental- und Gesangspädagogik I
Proseminar
Instrumental- und Gesangspädagogik II
# kommunikation
# motivation
evt. Didaktisches Seminar / Lehrverhaltenstraining / Gruppenunterricht
notwendigkeit einer kompetenzentwicklung zur mitgestaltung von veränderungsprozessen
mozarteum ibk
hochsch. f. musik
nürnberg
abt. musikpädagogik
aktuelles forschungsprojekt:
kompositionskonzepte
in der volksschule mit
viertklässlern (mit prof. dr. heike
henning, mozarteum sbg/ibk)
ensemble modern frankfurt
ensemble die reihe wien
ensemble windkraft
kammerorchester ibk
symphonieorchester ibk

ensemble zeitfluss graz
max steiner orchestra
airborne extended wien
ensemble chromoson
BO staatsoper wien
soloflötistin
guiyang symphony orchestra
Int. ensemble modern akademie frankfurt a. main
stipendiatin wiener philharmoniker:
int. orchesterinstitut attergau
angelika prokopp sommerakademie der wr. philh.
orchesterakademie ossiach I int. junge orchesterakademie (D)
1. preisträgerin des int. flötenwettbewerbs "F. Kuhlau" (km)
kontakt:

carolin.ralser@gmail.com
+4369919459830
Full transcript