Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Verhandlungen

No description
by

Aldin Hodzic

on 6 June 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Verhandlungen

Verhandeln
Geforderte Fähigkeiten:
Vorbereitung von Verhandlungen
Kommunizieren:
Jede Nachricht hat laut Paul Watzlawick einen Sachinhalt und Beziehungsinhalt.
Eine gute Vorbereitung ist der erste Schritt zum Erfolg.
Folgende Punkte müssen geklärt werden:


Tipps zum Argumentieren:
von Aldin Hodzic
Verhandlungen

Die Tagesordnung im Berufsleben
bedeutet im Grunde genommen kommunizieren, um unterschiedliche Interessen auszugleichen.
Grundregeln:
Je wichtiger die Verhandlung, desto besser wird vorbereitet.
Organisatorische und inhaltliche Fragen müssen vorab geklärt werden, damit man sich beim Verhandeln voll und ganz auf den Gesprächspartner konzentrieren kann.
www.blogspot.com
www.fehradvice.com
Argumentieren:
Gutes Argumentieren erfordert logisches Denken.

Beherrschung verschiedener Argumentationen.

Schlagfertigkeit
Sicherheit Ausstrahlen
Immer Verstand und Gefühl ansprechen
Kurz und Klar ausdrücken
Die besten Argumente zum Schluss
Zugeben, wenn man bestimmte Fragen nicht beantworten kann
Gegenargumente nie persönlich nehmen
Wer sind meine Verhandlungspartner?

Sich selbst Ziele setzen

Verhandlungsstrategie festlegen

Alternativen überlegen
Wer sind meine Verhandlungspartner?
Wesentliche Informationen herausfinden

Welche Meinungen und Einstellungen haben sie?

Welche Ziele verfolgen sie?

Wo liegen ihre Stärken und Schwächen?
Sich selbst Ziele setzen
Ziele schriftlich festhalten

Ziele müssen messbar, realistisch und genau formuliert werden

Was will man erreichen?

Welche Kompromisse kann man eingehen?
Verhandlungsstrategie festlegen
Kampfparadigma
Modell, Muster
Sieg oder Niederlage
Freundschaftsparadigma
Die Beziehung steht im Vordergrund
Partnerschaftliche Problemlösung
Gegenseitige Wertschätzung steht im Vordergrund
Fragen

Aktives Zuhören

Körpersprache

Argumente

Gesprächstypen
Fragen
- liefern wichtige Informationen

- räumen Missverständnisse auf

- klären Meinungsverschiedenheiten
Aktives Zuhören
Gegenüber dem Gesprächspartner immer positiv eingestellt.

Mit "allen" Sinnen zuhören. Augenkontakt bilden. Gesprächspartner in Mittelpunkt stellen. Er ist die wichtigste Person.

Störungen und Ablenkungen abschalten.

Nicht zu viel Reden. Verhandlungspartner motivieren.
Gesagtes nicht bewerten, sondern Verstehen.
Durchführung von Verhandlungen
Argumente
Gesprächstypen
Der gekonnte Einsatz von Fragen ist wesentlich für einen erfolgreiche Verhandlung. Man lässt aber trotzdem den Gesprächspartner immer Aussprechen, bevor man ihm eine Frage stellt.
Fragen:
Körpersprache
Wesentlicher Faktor für
eine Verhandlung.

Nonverbale Botschaften
werden geschickt.
Autoritätsargument
Gesetze und Normen
Fakten
Erfahrungen
Logische Argumente
Standpunkt + Begründung = Argument
Analogien
Der Selbstsichere: Kann Arrogant wirken. Tritt zuweilen wichtigtuerisch auf.

Der Streitsüchtige: Hat ein aggressives Auftreten. Wertet andere ab.

Der Schüchterne: Er redet wenig. Bringt sich kaum aktiv ein.

Der Rechthaberische: Ist belehrend und agiert von oben herab.

Der Gleichgültige: Ist wenig aktiv und wirkt uninteressiert.

Der Vielredner: Hört sich selbst gerne sprechen. Wünscht Anerkennung.

Der Ablehnende: Stellt negative Aspekte in den Vordergrund. Ist immer dagegen.
Nachbereitung
Jede Verhandlung muss nachbereitet und Ergebnisse müssen schriftlich festgehalten werden.
Besprechungsprotokoll als Hilfsmittel
Zusammenfassung
Full transcript