Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Wirtschaftspolitik

No description
by

Florian Kalz

on 16 April 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Wirtschaftspolitik

Wirtschaftsethik
Gliederung
Definition
Ökonomisches Grundkonzept
Unternehmensethik
Marketing
Konsumethik
Einbeziehung der Umwelt
Korruption
Definition
Homo Oeconomicus
Homo Oeconomicus

Ökonomisches Grundprinzip
Minimalprinzip
Maximalprinzip
Extremumprinzip
(lat. homo = Mensch,
oeconomicus = wirtschaftlich,
also haushaltender, Wirtschaftender Mensch)

-wirtschaftliches fiktives Modell
-wird angenommen dass Homo Oeconomicus alle Informationen über Handlungsallternativen besitzt
-entscheidet immer über Größe des Nutzenwertes
Marketing
-Unternehmensbereich, dessen Aufgabe es ist, Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten
-Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmensführung zur Befriedigung der Bedürfnisse und Erwartungen von Kunden
Konsumethik
-Verbraucherverhalten das ökonomische, ökologische und soziale Kosten zu minimieren versucht
-Konsumverzicht
Korruption
„im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtlich begründeter Anspruch besteht.“
Sozialethik
-befasst sich mit den gesellschaftlichen Bedingungen eines „guten Lebens“

Fragen der Sozialethik
1. Stellung des Individuums in der Gesellschaft?
2. Was bedeuten Werte wie Freiheit, Toleranz, Gerechtigkeit oder Nachhaltigkeit
3. Richtige Strukturen gesellschaftlicher Institutionen wie Recht, Unternehmensethik Arbeit, die Frage nach gerechtem Lohn oder Armut
4. Die Umsetzung der oben genannten Themen in der Politik
Unternehmensethik
1. Welche moralischen Wertvorstellungen sollten einem Unternehmen genügen?
2. Wie sind unternehmerisches Gewinnstreben und moralische Ideale zueinander stehen? (Zielkonflikt)

Ziele: -Folgt dem Leitbild des ehrbaren Kaufmannes
-Erhalten der Licence-to-operate
-Verhinderung des Verlusts der Legitimation des Unternehmens in der Gesellschaft durch die Nichtberücksichtigung moralischer
Bewertung von Arbeit
Schwerpunkt ist die Verteilungsgerechtigkeit
Kriterien zum Festlegen der Entlohnung könnten sein:
o Arbeitsbedingungen (schwer, schmutzig, gefährlich)
o Qualifikation
o Saisonarbeit
o Vertraulichkeit
o Karrierechancen
Einbeziehen der Umwelt
„Wir sind wie Kinder in einer Wohnung, mit Brennstoffen und Zündern ausgerüstet und von ihren Betreuern verlassen. Die Biotechnik wird sich weiterentwickeln, ungeachtet aller Widerstände. Gesetzgeberische Maßnahmen, die solchen ‚Fortschritt‘ hemmen, werden ohnehin nur in den zivilisierten Ländern greifen. Es werden heftige Kämpfe um die Patentierung des menschlichen und nichtmenschlichen Genoms ausgefochten. Die Züchtung von Menschenersatzteilen – Nieren, Herzen, Muskeln, Gliedmaßen, Lebern – schreitet fort. Die von kirchlichen Würdenträgern hochgehaltene “Würde des Menschen” wird dabei biotechnologisch allmählich überfahren. Stattdessen wird es viele Monstrositäten geben, transgene Horrorwesen. Um mit einer Metapher zu sprechen: Der schreckliche, demiurgische Geist wird sich in keiner legislativ entworfenen “Flasche” verschließen lassen.“
Lässt sich faire soziale Sicherung mit dem Arbeitsmarkt verzahnen?
Probleme in unserer Gesellschaft?
wirtschaftliches Handeln hat immer mittelbare oder unmittelbare Folgen auf die Umwelt
o Verbrauch von Ressourcen
o Erzeugung von Emissionen
o „ordnungsgemäße“ Tierhaltung in der Landwirtschaft
o Kernenergie oder Gentechnik
• neuartige Technologien bergen ebenfalls immer Chancen (Umweltnutzen) und Risiken (Umweltbelastungen)
-Gegenstand ist die Anwendung von ethischen Prinzipien auf die Bereiche des wirtschaftlichen Handelns
-Zentrale Werte: Humanität, Solidarität, Verantwortung
-Rechtfertigungen wirtschaftlicher Normen ergeben sich aus den Folgen wirtschaftlichen Handelns ( auf die Umwelt/andere Menschen)
Sozialethik
Bewertung von Arbeit
Full transcript