Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

JUGEND IN DER DDR

No description
by

Juliane F

on 20 March 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of JUGEND IN DER DDR

Jugend in der DDR Diskussion Kindheit Schule Jugendkultur 1. Kindheit
2. Schule
2.1. Schulsystem
2.2. schulische Erziehung
3. Jugendkultur
3.1.Pioniere
3.2. FDJ
3.3 Punks
3.4 Mode,Musik,Freizeit
4. Diskussion
5. Quellen Gliederung Schulsystem schulische Erziehung FDJ Freie Deutsche Jugend Pioniere Mode,Musik,Freizeit Quellen - ab sechs Jahren
- Einführung war eine festliche Zeremonie --> blaues
Tuch
- ab der vierten Klasse war man ein Ernst Thälmann
Pionier --> rotes Tuch

- Pioniere versprachen nur Gutes für ihr Land
- Vorstellung der SED: sozialistisch, fleißig
diszipliniert ... Aufgaben eines Pioniers - Älteren Leuten aus der Straßenbahn helfen
- Kohle aus den Keller hohlen
- sammelten Spenden
- lernten SED Geschichte auswendig Der Staat ließ viel Geld für die Pioniere fließen Gründung der Pioniere - 1948 --> Unterorganisation der FDJ
- anfangs arbeiteten sie mit der Kirche zusammen
- 1949 bekamen sie die Aufmerksamkeit der Politik
- Politik sponserte einige Unternehmungen der
Pioniere
- Pioniere galten als Aushängeschild Allgemeine Merkmale: 1. Einheitlichkeit

2. Staatlichkeit und Weltlichkeit

3. Unentgeltlichkeit

4. Parteilichkeit

5. Wissenschaftlichkeit

6. Polytechnisches Prinzip POS
- Einschulung mit 6-7 Jahren nach Schultauglichkeitsprüfung

- Erste Gliederung in Unterstufe (1.-4. Klasse) und Oberstufe (5.-10. Klasse) - ab Dezember 1959

- Zweite Gliederung 1965 in Unterstufe (1.-3. Klasse), Mittelstufe (4.-6. Klasse), Oberstufe (7.-10. Klasse)

- Abschluss entsprach einem heutigen Realschulabschluss Wehrunterricht
- Einführung 1.9.1978 als Pflichtfach für die Klassen 9 und 10

- Beinhaltete:
- Unterrichtseinheiten in der Schule
- Aufenthalt in einem Wehrlager
- Praktisches Einüben von Formen der
Zivilverteidigung

-Lehrer waren oft Reserveoffiziere EOS --> Erweiterte Oberschule -führte zur Hochschulreife (Abitur)

- umfasste bis 1981 4 Klassenstufen: 9.-12. Klasse

-verschiedene Spezialisierungsrichtungen

- ab 1981 bestand die EOS nur noch aus 2 Klassenstufen Allgemeines zur Schulzeit - Schule begann um 7 und endete meist um vier

- Unterricht auch am Samstag

- Mittags hat man in der Schulkantine gegessen

– Eine Mahlzeit 25 bis 35 Pfennig http://www.deinegeschichte.de/fileadmin/user_upload/myhistory/download_files/ZET_Buch_01_Schule.pdf

https://www.youtube.com/watch?v=D6GwoJu4ON0https://www.youtube.com/watch?v=D6GwoJu4ON0

http://books.google.de/books?id=LLPwrw_Q66EC&pg=PA125&lpg=PA125&dq=schulische+Erziehung+in+der+ddr&source=bl&ots=67YcQctrwV&sig=dVuBKK2Lp5T5DsN12VYs6-Y7u9k&hl=de&sa=X&ei=ZYxIUYLmOsrCswaGoIGoBg&ved=0CDQQ6AEwAjgU#v=onepage&q=schulische%20Erziehung%20in%20der%20ddr&f=false

http://www.politikundunterricht.de/4_09/ddr.pdf

Brookhaus

http://www.wikipedia.org/

http://www.friedenspaedagogik.de/materialien/vormilitaerische_erziehung_in_der_ddr/wehrunterricht

http://de.scribd.com/doc/36473177/referat-ddr

http://bitmuncher.blog.de/2011/11/11/kindheit-ddr-teil-1-kindergarten-12148085/ http://www.abipur.de/referate/stat/676439989.html http://www.news.de/reisen-und-leben/855026931/im-osten-viel-huebsches/1/http://www.ndr.de/geschichte/grenzenlos/glossar/ddrmode100.html http://www.bpb.de/izpb/7560/blick-ueber-die-mauer-medien-in-der-ddr http://www.pausenhof.de/referat/geschichte/musik-in-der-ddr/11961

http://www.poolalarm.de/kindersuchdienst/kindergarten.jpg

http://www.mdr.de/damals/archiv/artikel93948.html Punks - Gründung am 7. März 1946
- in der DDR
-1950 in der BRD verboten worden
=> anerkannte,deutsche,kommunistische Jugendorganisation
-hatte bis 1984 2,3 Mio. Mitglieder
- Kinder und jugendliche
sollten erzogen werden
nach sowjetischem Vorbild
- galt als die "Kampfreserve"
der SED Allgemeine Fakten der FDJ Ziele der FDJ 1. Erhaltung des
Vaterlandes
2.aktive Teilnahme der
Jugend am Wiederaufbau
des Vaterlandes
3. die Jugend im sinne
der DDR zu erziehen
4. Förderung der Zusammengehörigkeit =>
-Feste
-Aktivitäten Würdet ihr gerne eine Woche so leben, wie die Kinder und Jugendlichen in der DDR ? -erste Gruppe von Menschen, die klar äußerte gegen die DDR zu sein
- ab Anfang 1980 aus Großbritannien
- nicht anerkannt von
Gesellschaft, da sie gegen Ideologie der DDR waren Bildung und Erziehung als eine Einheit angesehen
1. Einheitlichen Zielsetzung
2. Gleichförmigkeit
3. zentralistischen Leitung des Bildungsträgers durch den Staat
4. Postulat der Chancengleichheit

Die Grenze zwischen den pädagogischen Erziehungsmethoden und denen der politischen Absicht verlief fließend.

Ziele des Bildungsgesetz von 1965

1. Liebe zur DDR
2. Stolz auf die Errungenschaften des Sozialismus
3. Liebe zur Arbeit
4. Achtung der Arbeit und der arbeitenden Menschen

Diese Ziel wurden in allen Lehrplänen untergebracht Krippe:

* ab 6 Wochen bis 3 Jahre
* Impfungen bei Jedem (kein Vetorecht Eltern)
* Von 6-18 bzw. 19 Uhr geöffnet
* Für 80 % der Kinder- Krippenplatz Kindergarten:


* 4-6 Jahre
* „spartanisch“, schlicht eingerichte Räume
* Ca. alle 2 Wochen Veranstaltungen wie Besuch
von Polizisten, Feuerwehr, oder Besuch auf der Arbeit von einem Elternteil
* Förderung des Zusammengehörigkeitsgefühls
* Vorschule: lernten Rechnen bis 10, Test am Ende Kindheit
* Erziehung im Sinne des Sozialismus
* im Vergleich zu westdeutschen Kindern: weniger Spielzeug
* generell: Kindheit eher positiv in Erinnerung Mode:
* Eher wenig Mode
* Einflüsse aus dem Westen
* beliebt: Adidas-Turnschuhe,
Wrangler-Jeans
* Spätere Jeansmarken: Wisent,
Boxer Medien:

* Zeitung für Jugendliche: „Junge Welt“
* Fernsehen: 2 Programme, „Flimmerstunde“-
Kindersendung, Westfernsehen wurde fast überall
empfangen
* Radio: z.B. „Rias“ aus dem Westen, DDR- Rundfunk
weniger beliebt
* Westdeutsche Medien verboten, später nicht
mehr so streng kontrolliert Musik:
* 50er Jahre vor Allem Jazz, dann Rock n’ Roll
* Anfang 60er Jahre: Beatles und
amerikanische Musik
* Schallplattenproduktion sehr eintönig und
beschränkt
* Beatbands
* Verbot -> Demonstrationen von mehr als 300
Jugendlichen (Leipziger-Beat-Aufstand 1965)
* 70er Jahre: dt. Texte in Beatmusik, Rockmusik Danke für eure Aufmerksamkeit !!!
Full transcript