Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Deutsch - Epoche Romantik

No description
by

Kevin Zamojski

on 3 July 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Deutsch - Epoche Romantik

Romantik

Frühromantik / Jenaer Romantik (1798-1804)
Romantik
- Volksliedhaften Einfachheit
- Höchstmaß an sprachlicher Kunst
- Geprägt von Natur- und Erlebnislyrik

Zu bedeutendsten romantischen Lyrikern zählt Novalis (Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg) mit seinen Geistlichen Liedern (1799)
Es war, als hätt' der Himmel
Die Erde still geküßt,
Daß sie im Blüthenschimmer
Von ihm nun träumen müßt'.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Aehren wogen sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit die Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.
Begriff
- aus dem altfranzösischen romanz (=Roman)

- bezeichnet alle Schriften die in der Volkssprache verfasst wurden

- Romantisch: Sinnliches, Abenteuerliches, Wunderbares, Phantastisches, Schauriges und Abwendung von der Zivilisation

- Zentrales Thema: Hingabe zur Natur

- romantisches Denken und romantische Poesie
Philosophisches Grundlagen
- Gegenposition zur Rationalität der Aufklärung

- Orientierung an der mittelalterlichen Lebensweise und Kultur und der Hinwendung zur Volkspoesie

- geprägt von einer subjektiven Weltanschauung

- ein von Sittlichkeit befreites und schöpferisches Ich stand im Mittelpunkt

- die Einheit von Natur und Geist wird betont
Romantik
Romantik
Romantik
Begriff
Philosophische Grundlage

Historischer Hintergrund
Epochen der Romantik
Vertreter
Joseph Freiherr von Eichendorff
Historischer Hintergrund
- verstärkte die Entwicklung eines bürgerlichen Selbstbewusstseins

Biographie - Clemens Bretano
Clemens Bretano
1778 - Clemens Brentano wird in Koblenz geboren.
1797 - Studium an der Universität Halle (bis 1798).
1798 - Beginn eines Medizin Studiums an der Universität Jena (bis 1800).
1801 - Philosophie Studium an der Universität Göttingen.
1801 - Erstes Treffen mit Achim von Arnim.
1803 - Heirat mit der Schriftstellerin Sophie Mereau .
1804 - Herausgabe der Volksliedersammlung "Des Knaben Wunderhorn".
1806 - Seine Frau Sophie Mereau stirbt.
1806 - Heirat mit der Bankierstochter Auguste Bußmann.
1810 - Kreative Phase; Drei Dramen entstehen.
1814 - Scheidung mit Auguste Bußmann.
1818 - Aufzeichung der Visionen der Nonne Anna Emmerick (bis 1824).
1833 - Beziehung mit der Schweizerin Emilie Linder.
1842 - Brentano stirbt in Aschaffenburg.

Biographie
Epochen
Hochromantik / Heidelberger Romantik (1804-1818)
Spätromantik / Berliner Romantik (1816-1835)
Lyrik
Achim von Anim
bekannter Dichter der Romantik
Bettina von Arnim (1785-1859)
Clemens Brentano (1778-1842)
Adalbert von Chamisso (1781-1838)
Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857)
E. T. A. Hoffmann (1776-1822)
Jakob Grimm (1785-1863)
Wilhelm Grimm (1786-1859)
Wilhelm Müller (1794-1827)
Novalis (1772-1801)
August Wilhelm Schlegel (1767-1845)
Friedrich Schlegel (1772-1829)
Ludwig Tieck (1773-1853)
Ludwig Uhland (1787-1862)
Wilhelm Heinrich Wackenroder (1773-1798)
Freunde
Joseph Freiherr von Eichendorff
Mondnacht
von Joseph Freiherr von Eichendorff
1806
Auflösung des Heiligen Römischen Reiches
1807-1814
Einleitung der Preußischen Reformen (Bauernbefreiung, Gewerbefreiheit, Städteordnung, Heeresreform, Bildungsreform, Judenemanzipation)
1813-1815
Befreiungskriege
1815
Einleitung Wiener Kongress
und gleichzeitig Neuordnung Europas
Drei Stropen á vier Versen
Zwei Außenstrophen und eine Binnenstrophe
Kreuzreim
Jeder Vers unterliegt einem Jambus
Enjambements:
1 und 2 Vers
3 und 4 Vers
9 und 10 Vers
Verschmelzung von Himmel und Erde
(Z.1-2) Küssen sich still - leichte Berührungen
reine Naturbeschreibung
mythisch-religiöse Anspielung
sinnliche Erfahrungen
Full transcript