The Internet belongs to everyone. Let’s keep it that way.

Protect Net Neutrality
Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Das Gartenstadtmodell von E. Howard (1898)

No description
by

Adrienne Mölter

on 27 April 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Das Gartenstadtmodell von E. Howard (1898)

Grundriss der idealen Gartenstadt
Inhaltsverzeichnis
-Einleitung
-Leitmotive der Gartenstadt
-Grundriss der idealen Gartenstadt
-Finanzierung des Modells
Einleitung
-Ende des 19.Jahrhunderts/Zeit der Industrialisierung
-entwarf Ebenezer Howard 1898 das Gartenstadtmodell
-dies sollte die Vorzüge des Landes und die der Großstadt kombinieren und vereinigen


Leitmotive der Gartenstadt
-Großstädte entlasten & Landflucht gestoppt werden

-einheitlich,symmetrisch, überschaubar

-Selbstständigkeit
-keine soziale Segregation
Kririk am Modell
- Gesamtfläche 2.400ha
-kreisförmig
-durch die Mitte verlaufen 6 gr. Boulevards -> die als Radien um das Zentrum verlaufen
-Zentrum -> Park/Grünanlage+Verwaltungsgebäude
-darum eine Grünanlage mit dem Kristallpalast
-Rundeisenbahn mit überregionalen Verkehr
-Industrie im Randbereich
-2.000 ha für Landwirtschaft


Finanzierung
- Grund & Boden gehört der Gemeinschaft
-> Verhinderung von Bodenspekulationen
-Treuhändler für Erstivestitionen (Privatkapital)
-Stadt wurde auf unbebauter Agrarfläche aufgebaut (günstig)
-Gewinn für die Gemeinschaft
- Standortwahl wurde vernachlässigt
-Finanzierung schwer, durch Treuhändler(schwer aufzutreiben, da diese kein Gewinn machen)
-Modell=> starr+unveränderlich, durch räumliche und zahlenmäßige Beschränkung nicht dynamisch
-der Umzug der Industrie erwies sich als schwer

Bedeutung des Modells
-hat die Nachkriegszeit beeinflusst
-konnte sich jedoch nur in Ansätzen durchsetzten
-bis heute tragen viele Wohnsiedlungen/Wohnorte wichtige Merkmale
Umsetzung des Modells in der Realität
-ersten Modelle in England nahe London -> Letchworth konnte sich durch unfruchtbaren Boden nicht selbstversorgen
->Welwyn brauchte 20 jahrelang finanzielle Unterstützung
-Verbreitung in Westeuropa
-Hellerau (bei Dresden)-> bekam eine soziale Segregation
Das Gartenstadtmodell von E. Howard (1898)
Adrienne Mölter Erdkunde Lk 12.
-Umsetzung des Modells (Realitätsbezug)
-Kritik am Modell
-Bedeutung des Modells
Full transcript