Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Die OECD-Studie IELS NEU

No description
by

Helen Knauf

on 22 November 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die OECD-Studie IELS NEU

Probleme, Impulse und Möglichkeiten international vergleichender Forschung im Feld der frühkindlichen Bildung
Bildung in Kindertages-einrichtungen
Die OECD-Studie "International Early Learning and Child Well-being (IELS)"
Welche Ziele verfolgt die Studie?
Welches Studiendesign ist geplant?
Agenda Setting
Machtpolitik der OECD
Erstmals systematische Erfassung von international vergleichbaren Daten zu Kompetenzen ("Skills") von Kindern
Identifikation von Bedingungen, unter denen Kinder besonders große Bildungserfolge erzielen können
Informationen für Politik und Träger, wie sie ein (noch) lernförderliche(re)s Umfeld schaffen können
OECD 2017
OECD 2017
Welche Gebiete ("domains") sollen erfasst werden?
Wer und was soll untersucht werden?
Was wird untersucht?
Rahmenbedingungen
5-Jährige in Kindertages-einrichtungen
Einrichtung
Familie
Literacy skills
Numeracy skills
Social-emotional skills
Self-Regulation skills
Je Land
3.000 Kinder aus 200 Einrichtungen
Fragebogen Eltern
Fragebogen
Fachkräfte
Testung & Beobachtung Kinder
Betreuungsquote: Kinder in den ersten drei Lebensjahren in Kindertageseinrichtungen
Öffentliche Ausgaben für Kindertagsebetreuung
Kinder in Kindertagseinrichtungen und ihre tägliche Aufenthaltsdauer
Studierende Frühkindliche Bildung
Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz...
... für 3-Jährige 1996
... für 1-Jährige 2013
Bildungspläne der Länder
Bildungsföderalismus: 16 verschiedene Pläne
Allgemeine Richtlinien für Inhalte und Methoden (kein detaillierter Lehrplan)
Entwicklungsrichtung: Kindertageseinrichtungen als Elementarstufe des Bildungssystems (und nicht als Wohlfahrtseinrichtung)
Qualifikation Fachkräfte
10,8 Milliarden Euro
23,9 Milliarden Euro
2005
2016
32,7%
14,9%
in absoluten Zahlen
Länder, Gemeinden und Zweckverbände
Qualifikationsniveau
der Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen
Literatur
Alexander, R. (2012). Moral panic, miracle cures and education policy: What can we really learn from international comparisons? Scottish Educational Review, 44(1), 4–21.
Autorengruppe Fachkräftebarometer (2017). Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2017. Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte. München
Bock-Famulla, K., Strunz, E., & Löhle, A. (2017). Länderreport frühkindliche Bildungssysteme 2017. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.
Bertrand, J. (2012). Preschool Programs: Effective Curriculum. Comments on Melhuish and Barnes, Kagan and Kauerz, Schweinhart, and Leseman. http://www.child-encyclopedia.com/preschool-programs/according-experts/preschool-programs-effective-curriculum-comments-melhuish-and
Broadfoot, P. (1999). Not so much a context, more a way of life? In R. Alexander, P. Broadfoot, & D. Phillips (Eds.), Learning from Comparing: new directions in comparative education research (pp. 21–32). Oxford: Symposium Books.
Carr, M. (2001). Assessment in Early Childhood Settings. London: Sage.
Carr, M., Mitchell, L., & Rameka, L. (2016). Some thoughts about the value of an OECD international assessment framework for early childhood services in Aotearoa New Zealand. Contemporary Issues in Early Childhood, 17(4), 450–454. doi:10.1177/1463949116680705
Gardinier, M. P. (2017). Looking Back toward the Future: Reflecting on the OECD’s Global Educational Influence. In A. W. Wiseman & C. S. Taylor (Eds.), The Impact of the OECD on Education Worldwide (pp. 247–269). Bingley: Emerald.
Heckman, J. J., Moon, S. H., Pinto, R., Savelyev, P. A., & Yavitz, A. (2010). The Rate of Return to the High/Scope Perry Preschool Program. Journal of Public Economics, 94(1-2), 114–128.
Larsen, M. A. (2010). New Thinking in Comparative Education. In M. A. Larsen (Ed.), New Thinking in Comparative Education (pp. 1–14). Rotterdam.
Leu, H. R., Flämig, K., Frankenstein, Y., Koch, S., Pack, I., Schneider, K., & Schweiger, M. (2007). Bildungs- und Lerngeschichten. Weimar and Berlin: Verlag das Netz.
May, H., & Carr, M. (2016). Te Whariki. In T. David, K. Goouch, & S. Powell (Hrsg.), The Routledge International Handbook of Philosophies and Theories of Early Childhood Education and Care (pp. 316–326). London: Routledge.
Merry, S. E. (2016). The Seductions of Quantification. Chicago: University of Chicago Press.
Ministry of Education and Research (Hrsg.) (2011). Framework Plan for the Content and Tasks of Kindergartens. Oslo.
Moss, P., Dahlberg, G., Grieshaber, S., Mantovani, S., May, H., Pence, A., et al. (2016). The Organisation for Economic Co-operation and Development’s International Early Learning Study: Opening for debate and contestation. Contemporary Issues in Early Childhood, 17(3), 343–351. doi:10.1177/1463949116661126
Moss, P., & Urban, M. (2017). The Organisation for Economic Co-operation and Development’s International Early Learning Study: What happened next. Contemporary Issues in Early Childhood, 18(2), 250–258. doi:10.1177/1463949117714086
Nordtveit, B. H. (2016). Trends in Comparative and International Education: Perspectives from the Comparative Education Review. In Annual Review of Comparative and International Education 2016 (Vol. 30, pp. 27–37). Emerald Group Publishing Limited. doi:10.1108/S1479-367920160000030001
Oberhuemer, P., & Schreyer, I. (2010). Kita-Fachpersonal in Europa: Ausbildungen und Professionsprofile. Opladen: Budrich.
OECD. (2013). Starting Strong III Eine Qualitäts-Toolbox für die Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung. Paris: OECD Publishing.
Skolverket (Hrsg). (2011). Curriculum for the Preschool Lpfö 98. Stockholm.
Statistisches Bundesamt (Hrsg.). (2016). Bildungsfinanzbericht 2016. Wiesbaden.
Urban, M. & Swadener B. (2016): Democratic accountability and contextualised systemic evaluation.A comment on the OECD initiative to launch an International Early Learning Study (IELS). International Critical Childhood Policy Studies, (2016) 5(1), 6 - 18.
Verschiedene Ziele und Inhalte frühkindlicher Bildung
Schul-orientiert
Im Vordergrund: Förderung kognitiver Fähigkeit
Ziel: Schulvorbereitung
Strategie: Fachkräfte initiieren Aktivitäten
Kind-orientiert
Gemeinschafts-orientiert
Ganzheitliche Förderung
Ziel: Wohlbefinden
Strategie: Selbststeuerung der Kinder
Bertrand 2012, o.S., Kwon 2007, 201
Im Vordergrund: Soziales Lernen
Ziel: Gemeinschaftliches Zusammenleben
Enge Definition von frühkindlicher Bildung
Allein "Early Learning" im Mittelpunkt
Quantitativ:
Expansion
Qualitativ:
Transformation ins Bildungssystem?
Soziale Einrichtung
Bildungs-einrichtung
Transformation oder
Erweiterung?
Deutschland
Weltweit
2 570 000
3 395 000
Neuseeland 1996:
Erstes Curriculum für Kinder unter 6
Italien 1998:
Obligatorisches Universitätsstudium für Fachkräfte an der Scuola d'Infanzia (3-6-Jähirge)
Oberhuemer/Schreyer 2010
Statistisches Bundesamt 2016
Bock-Famulla et al. 2017
Schweden 1996:
Verantwortung für Kita-System -> Bildungsministerium
Oberhuemer/Schreyer 2010
Carr/May 2016
USA 1962:
Langzeitstudien zum Zusammenhang von Früher Bildung und Sozialer Ungleichheit (High /Scope Perry Preschool Project: Heckman Curve)
Schweden
Norwegen
Verschiedene Lernbereiche, z. B.:
Kommunikation, Sprache und Text
Körper und Gesundheit





1 Seite pro Lernbereich
Ziele, die erreicht werden sollen, z. B. sollen Kinder
"Identität und Selbstsicherheit entwickeln,
Neugier und Freude sowie ihre Fähigkeit, zu Lernen entwickeln,
...,
Interesse an geschriebener Sprache und Verständnis von Symbolen entwickeln."

1 Halbsatz pro Ziel
Definition allgemeiner Ziele
auf 16 Seiten
Detaillierte Definition von Inhalten
auf 160 Seiten
Ministry of Education and Research 2011; Skolverket 2011, 9
Was ist "gute" frühkindliche Bildung?
OECD
Kinderrechte
Idee der Übertragbarkeit = "naiv"
Studienbeginn
Vorstudie
Hauptstudie
Ergebnis-bericht
Website mit öffentlichen Informationen
Normativer Einfluss auf
Bildungspolitik und Bildung selbst
aus Sicht der Kritiker
Eine alternative Perspektive:
Vergleichende frühpädagogische Forschung

Erweiterung des Blicks in der
Frühpädagogik
Wahrnehmen eigener Charakteristika
"Make the familiar strange"
Kulturbewusste und -sensitive Vorgehensweise
Berücksichtigung partizipativer, subjektorientierter Methoden
Internationale Perspektiven und Vergleiche
Transformationsprozessen von Kindheit und Bildung in den ersten sechs Lebensjahren.
Bedingungen von Bildungs- und Entwicklungsprozessen in einer von Globalisierung, Mobilität und Migration geprägten Welt.
Prozessen der Mediatisierung und Digitalisierung und deren Auswirkungen auf Kindheit und Bildung.
Methoden
Inhalte
Beschreibung und Analyse von...
Vergleichender Zugang
Broadfoot 1999, 26
Konzeption der IELS
Alltagshandeln
Beispiel digitale Medien
Reggio Emilia, Italien 2014
Auckland, Neuseeland 2017
Bottrop, Deutschland 2015
Beispiel Versammlung
Auckland, Neuseeland 2017
Cambridge, USA 2015
OECD als Akteur in der Wissenschaft
Wer hat entschieden was und wie untersucht wird?
Mit welcher Berechtigung?
Welche Alternativen wurden geprüft und aus welchen Gründen abgelehnt?
Gardinier 2017, 265
Gardinier 2017, 251
Deutsches Jugendinstitut adaptiert und erprobt Learning Stories für und in Deutschland
Große Heterogenität in der Umsetzung
Veränderung des ursprünglichen Fokus
Probleme in der Implementation in den pädagogischen Alltag
Margaret Carr entwickelt
Learning Stories
als "Assessment"-Verfahren für frühe Bildung
Weltweit erstes Curriculum für die ersten 6 Jahre
2001
2004-2007
2016
1996
Te Whariki
Learning Stories
Bildungs- und Lerngeschichten
Dokumentenanalyse von Lerngeschichten in Deuschland
Interviewstudie in Neuseeland und Deutschland
Beispiel: Lerngeschichten
Mechanismen von Inklusion und Exklusion, Teilhabe und Marginalisierung.
Nutzung rekonstruktiver Forschungsansätze
2017
Perspektiven der Beteiligten
Normative Orientierungen
Konkrete organisatorische Bedingungen
Verfahren und Umsetzung
Literacy skills
Numercy skills
Social-emotional skills
Self regulation skills
...
Umgang mit Heterogenität
Welcher zeitliche Ablauf ist geplant?
Lernen durch Vergleichen
Anderes kennen
Anderes verstehen
Anderes messen?
"The themes of borrowing and transfer have been at the very heart of comparative education research."
Larsen 2010, 8
Bock-Famulla et al. 2017
Eggenfelden, Deutschland 2011
"There is a substantial gap between the prescribed and the enacted curriculum despite the existence of mechanisms to secure coherence and control"
Alexander 2012, 12
Burlington, USA 2015
Heckman et al. 2010
Fehlende Kontextsensibilität
OECD 2017
Begrenzte Aussagekraft
Verzerrung
"Under the evidence-based regime of governance, it is necessary to be counted to be recognized. Quantification makes issues visible and reveals the extent and scope of a problem. But things that are more easily counted and more often counted tend to be those counted in the future, while those that have not been counted or are hard to quantify tend to be neglected and thus disappear from view. This shows another dimension of the power of quantification: measurement makes things visible, while the unmeasured disappear."
Merry 2016, 219
Bildungssystem
Gesellschaftliche Rahmenbedingungen
Bildung in den ersten sechs Lebensjahren
Kindertagesein-richtungen
Familie
Kinder-tagesein-richtung
Bildung
Erziehung
Betreuung
Bildung in Kinder-tagesein-richtungen
Geschichte
Werte
Politik
Ökonomie
...
Empfehlungen, Curricula, Orientierungsgrundsätze...?
Schuleintrittsalter
Niederlande, Großbritannien
Deutschland,
Japan
Finnland,
Schweden
5 Jahre
7 Jahre
6 Jahre
Strategien und Überzeugungen im Umgang mit Digitalisierung und Mediatisiering
Funktionen der Kindertageseinrichtung und Rollenverständnis der Fachkräfte
Moss & Urban 2017, 9
Einfache Ursache-Wirkungs- Zusammenhänge
Pädagogische Praxis
Staatlicher Orientierungsrahmen
Pädagogische Praxis
Staatlicher Orientierungsrahmen
Ausstattung
Qualifikation
Zeit
Arbeitszufriedenheit
Mindsets der
Akteure
Verhältnismäßig leicht messbare Kompetenzen der Kinder als alleiniger Indikator für die Güte eines Bildungssystems
Probleme der IELS

Inhalte
Methode
Vorgehen
Politische Implikationen
Anwendung ökonomischer Prinzipien auf (frühkindliche) Bildung ("Neoliberalismus")
Messbare und quantifizierbare Kompetenzen
Aspekte des Bildungssystems, die weniger einfach zu quantifizieren oder zu messen sind, werden ausgeblendet.
Rahmenpläne/Curricula
Mangelnde Transparenz
...
...
Habilitationsverfahren
Helen Knauf
Habilitationsschrift:
Dokumentation von Bildung und Entwicklung in Kindertageseinrichtungen
Habilitationsvortrag:
Die OECD-Studie "International Early Learning and Child Well-being (IELS)"
Befürchtung:
Studie als Wendepunkt in der Ausrichtung der frühkindlichen Bildung
2018/19
Kinderinterviews
Raumanalyse
Dokumentenanalyse
Interviews mit Fachleuten aus der Bildungsadministration
Untersuchung weiterer Kontextbedingungen
OECD 2015
Möglicher Paradigmenwechsel:
Konstruktivistisches Verständnis
Untersuchung von 5-Jährigen
Messung von Kompetenzen
OECD-Länder
Large-Scale-Ansatz
Start der Studie 2018
Autorengruppe Fachkräftebarometer 2017
"We disagree with an approach that conceptualises and instrumentalises early childhood education and care mainly as preparation for the following stages of formal education, and as tool for achieving long-term economic outcomes – which are in itself questionable or unsubstantiated."
Urban & Swadener 2016, 14
International Early Learning and Child well-being Study:
Fokus auf Kompetenzen der Kinder
Ausblenden des regionalen, kulturellen, ökonomischen etc. Kontexts
International Early Learning and Child well-being Study:
Multifaktorielles Geschehen
Verwobenheit von Bildungssystem und Gesellschaft
International Early Learning and Child Well-being Study (IELS)
IELS als Entscheidungsgrundlage für Politikgestaltung
Große finanzielle Ressourcen der OECD stellen alle anderen Forschungsvorhaben in den Schatten
OECD ist nicht Teil eines wissenschaftlichen Wettbewerbs
um die Wahrheit
Zielsetzung
Legitimation
Macht und Einfluss
Ausblendung alternativer Forschungsansätze , die postkoloniale, kritische, indigene und transdisziplinäre Positionen aufnehmen.
Moss & Urban2017
2016
2017
2020
2018/19
2012
Erste Planungen
Studienbeginn
Vorstudie
Hauptstudie
Ergebnis-bericht
2016
2017
2020
2018/19
2012
Erste Planungen
Instruktionistischen Verständnis
von früher Bildung ("Verschulung")
Full transcript