Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Dubai

No description
by

Linda Siemer

on 18 July 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Dubai

Inhaltsverzeichnis
1. Geographie
2. Bevölkerung
3. Kultur
4. Wirtschaft
5. Politik
6. Sehenswürdigkeiten
7. Kritik
Demografische Entwicklung
Kultur
Dubai
Geografie
Klimadiagramm
Sandsturm
Video
Geschlechterverteilung
Bevölkerungspyramide
Religion
Sprachen
Nationalhymne und Flagge
Wirtschaft
Einnahmen
Sektoren Industrie
Erdölindustrie
Infrastruktur
Politik
Der oberste Mann im emiratischen Regierungsrat ist der emiratische Präsident:
Seine Hoheit Scheich Zayed Bin Sultan Al Nahyan
Politisches System
Sehenswürdigkeiten
Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Umm al-Quaiwain, Ras al-Khaimah und Fujairah
Hauptstadt:
Abu Dhabi
Fläche:
83.600 km²
Einwohner:
ca. 5 Millionen
Bodenschätze:
Erdölreserven und Erdgas
Wirtschaft:
Werften, Handel, Transport und Tourismus
Bundesstaat aus den sieben Emiraten:

Vereinigte Arabische Emirate
Staatsreligion: Islam
beeinflusst tägliches Leben
Ramadan -> wichtige Rolle
Andere Religionen werden respektiert
96% Muslime - 4% Hindus und Christen
offizielle Sprache: Arabisch
Englisch als Alltagssprache weit verbreitet

1936 eingeführt
Rot:
traditionelle Flaggenfarbe, Verknüpfung zum Islam
Weiß:
Akzeptanz des Seevertrags mit Großbritannien
Dubai
1971 eingeführt
Rot:
historisch rote Flagge der Emirate
Grün:
Fruchtbarkeit
Schwarz:
Öl Reichtum
Weiß:
Neutralität, Frieden
VAE
großes Erdölvorkommen
dadurch gewaltige Infrastruktur Investitionen trotz niedriger Steuern
begrenztes Erdölvorkommen (ca. 2015 - 2030)
nur noch 5 % des Bip aus Erdölindustrie - 1990 noch 50%
große Baugeschwindigkeit der Gebäude - Probleme bei Abwasserentsorgung
Bau des World Central International Airport
neue Metrolinien (Ausbau auf 421 km Schienennetz)
Erweiterung des Straßenbahnnetzes
Kritik
Dubai gehört zu den am schnellsten wachsenden Städten der Welt
Devise: "Baue, und sie werden kommen" (Woertz)
Folgen:
Einhaltung grundlegender Prinzipien einer gesunden Stadtentwicklung wurden vergessen
weite Teile ohne Kanalisation
Wohngebiete und Büroviertel weit voneinander entfernt
ungünstige Bauweise - Klimaanlagen als Stromschlucker
Engpass bei Wasserversorgung

Positiv:
Energiespar Offensive Sommer 2009
Green Building Code
Karikatur
Ende
von: Linda Siemer und Friederike Kösjan
Inseln
Gebäude
Tourismus
Geschichte Dubais
1970
2007
"Fischerdorf"
Dubai Creek -> natürlicher Hafen und Ort für Fischerei und Handel
während der Weltkriege brach Absatzmöglichkeit für Perlen ein
1960: Development Plan
1966: Ölfund
1969: erster Export
1971: Gründung der VAE und Erstellung des zweiten Development Plan
1980: Ausweisung zahlreicher Gebiete zu Freihandelszonen
Schwerpunkt beim Tourismus
föderale konstitutionelle Monarchie
VAE
die Macht liegt jeweils bei einem der sieben Scheiche
Emirate bestimmen eigene Premierminister
Palmeninseln
the Palm, Jebel Ali und the Palm, Jumeirah
etwa 200 Millionen m³ Sand und Steine zur Aufschüttung gebraucht
11 - 40 Millionen US-$ ohne Infrastruktur und Bebauung
The World

300 Inseln in Form einer Weltkarte
zwischen 23.000m² und 87.000m² große Inseln
7,6 Milliarden US-$ ohne Bebauung und Infrastruktur
umgeben von Wellenbrechern
The Universe
es wird geplant dieses Projekt umzusetzen
Formen bekannter Himmelskörper
3000 Hektar
Burj Khalifa
Burj al Arab
Jumeirah Morschee
zuverlässige Einnahmequelle
Ausbau Infrastruktur
Arbeitsplätze
Kapital für Investitionen
Positiv
Negativ
Abfluss von Kapital
Belastung der Umwelt
hohe Kosten
saisonale Arbeitsplätze
Full transcript