Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Herausforderungen im deutschen Lebensmittelhandel

Lieferantentag - 15.9.2016 | Lionel Souque - Vorstand der Rewe Group
by

Michael Sinnhuber [mcprezi.com]

on 9 September 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Herausforderungen im deutschen Lebensmittelhandel

Herausforderungen im
deutschen Lebensmittelhandel

Kosten-
druck

Verdrängungs-
wettbewerb

Demographie
Digitalisierung
Veränderungen
in der Bevölkerung
Bevölkerung
Der Markt ist
heiß umkämpft
Marktanteile
Discount
Supermarkt
2009
2015
40,9 %
33,9 %
41,4 %
37,3 %
+0,5 %
+3,4 %
Supermarkt
wächst
STÄRKER
als Discount
Supermarkt
Lohnkosten
Sachkosten
Kostendruck steigt
Steigende Urbanisierung
Bevölkerung
"veraltert"
Mehr
Single-Haushalte
Kosten steigen in
allen Bereichen
Digitalisierung
schreitet voran
Der Preiskampf
und die Markenlistungen
gehen weiter
Discounter investieren in 4 Bereichen
Größere und
emotionalere
Märkte
Breitere und
tiefere
Sortimente
Besserer
Kundenservice
Stärkere und
vielfälterige
Kommunikation
Grund zur Panik?
21 %
33 %
Heute
2060
41 %
Heute
50 %
2060
82 Mio.
Heute
73 Mio.
2060
Bevölkerung
schrumpft
75 %
Heute
87 %
2060
Anteil über 65-Jährige
Wie
entwickelt sich der
Supermarkt?
Herausforderungen im
deutschen Lebensmittelhandel
Lionel Souque
Vorstand der Rewe Group
Kunden ändern sich
Warum beschäftigt uns
das Thema Online?
Wie sieht es im
Online Markt aus?
Die Ausgangssituation
für Online-LEH ist in
Deutschland nicht einfach!
Es gibt viele
Anbieter am Markt
€ 8,50
Mindestlohn
€ 8,84
Tariferhöhungen
Rundfunkgebühren
EEG-Umlage
?
Maut
+ 40.000 km MAUTPFLICHTIG
ab 1.7.2018
Harter
Wettbewerb
Frische selber
aussuchen
Vorliebe für
Regionalität
Leergut
Pfand
Geringe Margen
Preissensibilität
Hohe
Filialdichte
Full transcript