Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Biologie Referat - Schizophrenie

Referat über die Symptome, Ursachen und Therapiemöglichkeiten von Schizophrenie
by

Jonas Höpfner

on 12 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Biologie Referat - Schizophrenie

Schizophrenie
Symptome
Allgemeine Beschreibung
von Jonas
Themen
Allgemeine Beschreibung
Symptome
Ursachen
Therapie
Psychische Krankheit

Entdecker Bleuler

Störung von Wahrnehmung und Denken

Heute : Frage nach Entität oder Heterogenität
Ein Referat über Symptome, Ursachen und Theraphiemöglichkeiten
Positive Symptome

Negative Symptome

Sehr variabel auch temoprär

kann durch Erkrankung oder Drogenkonsum/-entzug hervorgerufen werden
Positivsymptome:
Denkstörung
Ich-Störung
Halluzinationen
Verfolgungswahn
Gedankeneingebung
Negativsymptome
Schlafstörungen
Depressionen
Dynamische Entleerung
Kognitive Defizite
Motorische Defizite
Ursachen
Biologische Faktoren
Schizophrenie kann vererbbar sein
Bei erkrankten Elternteil 5-10 %
Bei erkrankten Geschwistern 8-10 %
Bei eineiige Zwillingen 45 %, bei zweieiigen Zwillingen 21 %
Frühkindliche Hirnschädigung sowie Geburtskomplikationen
Frühkindliche Infektionen
Herpes-simplex-Virus
Influenza- und Borna- Viren
Anomalien im Gehirn
Biochemische Veränderungen im Gehirn
Psychosoziale Faktoren
Akute Schübe in veränderungsträchtigen Lebenssituationen
Gravierende Vernachlässigung in ersten Lebensjahren
Angeborene Anfälligkeit für psychische Krankheiten
Toxische Faktoren
Drogen fördern Ausbruch
Cannabiswirkstoff THC
Rauschmittel wie LSD, Kokain & Alkohol
Steroide
Therapie
Allgemeines
Bis heute nicht heilbar
Hauptsächlich Verwendung von Antipsychotika (alt: Neuroleptika) zur Therapie
Präparate ermöglichen dem Patienten ein weitgehend normales Leben
Medikamentöse Behandlung
Antipsychotika stellen Basis der kompletten Behandlung da
Wirken speziell auf positive Symptome ein (Halluzinationen etc.)
Wirken auf Neurotransmitterstoffwechsel ein
Klassische Antipsychotika
Wirken hauptsächlich auf Dopamin Stoffwechsel ein
Nebenwirkungen:
Bewegungsstörungen
Langzeitstörungen
Atypische Antipsychotika
1972, Einführung von Clozapin
Löste keine motorischen Störungen aus
Jedoch gab es auch hier Nebenwirkungen
Erhöhtes Risiko für Fettstoffwechselstörungen
Veränderung des Blutbildes
Nicht-medikamentöse Behandlung
Psychoedukation
Soziotherapie, Ergotherapie
Bewegung
Psychotherapie
Hormonelle Faktoren
Allgemein
Quellen
Siehe Handout
Ende
Full transcript