Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Propaganda im Nationalsozialismus

No description
by

Caroline Heinrich

on 23 April 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Propaganda im Nationalsozialismus

Propaganda im Nationalsozialismus
Ziel des Vortrags
Ihr solltet am Ende der Stunde ein Verständnis für die Propaganda im Nationalsozialismus und der heutigen Zeit entwickelt haben.
Propaganda in den Medien
Bedeutung:
steigendes Interesse
neue technische Errungenschaften
Erreichbarkeit stieg

Propaganda Im Rundfunk:
wichtigste neue Kommunikationsmittel
März 1933: Goebbels Vorsitzender ,,Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda" => Gleichschaltung
April 1934: ,,Reichssender"
Überwachung durch ,,Rundfunk - Kommissare"
,,Deutsche Kleinempfänger" + ,,Goebbels - Schnauze" 35 Mark -> 16 Mio. Haushalte mit Radios
,,Der Stürmer" Karikatur von (gegen) Juden -> radikale Herstellung Antisemitismus
Titelblätter: ,,normaler" Deutscher -> stolzer Arier niederträchtige Jude
Ziel: völlige Kontrolle über öffentliche Printmedien und Gewalt über Willens- Meinungsbildung
Inhaltsverzeichnis
Propaganda allgemein
Propaganda im Bildungssystem
Hitlerjugend und Bund deutscher Mädel
Propaganda in den Medien
Propaganda nach dem 2. Weltkrieg
Literaturverzeichnis
radiolose Volksgenossen nach Hause rufen -> gegenseitige Kontrolle + Zugehörigkeitsgefühl
Lautsprechersäulen in der Öffentlichkeit aufgebaut
Programm:
einfache Parolen, Wiederholungen
Marschmusik, Tanzmusik
ab 1935 mehr Unterhaltung =Ablenkung
Kriegsberichte
Wendung: weniger, monotoner, kleine Erfolge mehr gelobt
Werbung für Parteien
Feindsender verboten
=> Durchhaltewillen durch Ablenkung stärken
Propaganda in der Zeitung:
Professionalisierung der Printmedien
unter Beeinflussung NSDAP -> gezielte offene Manipulation
1. Verordnung ,,Zum Schutz des deutschen Volkes" -> Reichstagsbrandverordnung
Schließung/ Bedrohung Zeitungen, die SPD vertraten
,,Landesverband der deutschen Presse" unter Friedrich Schmidt -> strickte Vorgaben
,,Rostocker Anzeiger" von großer Bedeutung
Konkurrenz
Möglichkeit
Abonnentenwerbung von SA - Mitgliedern
öffentlicher Boykottaufruf
Propaganda in Kinos:
Mitarbeiter arisch
,,Wochenschau"
Vorfilme -> 20 Mio. Zuschauer
staatliche Schulfilmverantstaltungen
Boykott deutscher Filme im Ausland
,,Der Kämpfer im Luftschutz hat so viel Verantwortung und so viel Ehre wie jeder Soldat an der Front" (1935)
Ansichtskarten (1934)
,,Ein Volk - Ein Reich - Ein Führer!"
Propaganda als Plakat
Propaganda allgemein
Propaganda im Bildungssystem
Hitlerjugend und
Bund deutscher Mädel
Propaganda nach dem 2. Weltkrieg
Propaganda: systematische Verbreitung
politischer, weltanschaulicher
oder ähnlicher Ideen und
Meinungen mit dem Ziel
das allgemeine Bewusstsein
in bestimmter Weise zu
beeinflussen
wichtigstes Bestätigungsfeld der NSDAP
Herbst 1919: Hitler für Propaganda zuständig
13.03.1933: Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda unter Joseph Goebbels
das Volk in allen Lebensbereichen zu erfassen und zu indoktrinieren
Ziel : Das deutsche Volk zu überzeugten Anhängern der NS-Führung zu machen
Und : um Parteimitglieder zu integrieren
Rede zum Ermächtigungsgesetz
schürte Ängste der Menschen und den Hass auf die Republik
Hitlers Rolle
Mittelpunkt der Propagandakampagen
"Erlöser" oder "Heilsbringer"
Führerkult zentrale Treibkraft
vermittelte Modernität und Vitalität
Grundregeln der Propaganda in "Mein Kampf" veröffentlicht
Schule spielte nicht so eine große Rolle wie die HJ
1.Phase : Machtkonsolidierung & Gleichschaltung des Lehrkörpers
Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums
Kriterium der Rassenzugehörigkeit
jüdischer Anteil an Schülern: weniger als 1%
Ziel der Einflussnahme: Deutsch & Geschichte
frühere Ideale klassisch-humanistische Bildung - undeutsch
Führer = Maßstab des Erziehungsgeschehens
Demokratie wird nicht gelehrt, sondern Führerprinzip
Schule als Überzeugungsmedium nationalsozialistisch zu werden

Taten für das Volk
Arbeit und technischer Fortschritt
Bild des "arbeitenden Volksgenossen"
große Kinderanzahl bei abgebildeten Familien
Steigerung der Geburtenrate
Faszination der Menschen
Öffentlichkeitsarbeit
Faszination bei jungen Männern
Feindbild des Juden
Hiltler als "letzte Hoffnung" und "starke politische Hand"
Geschlossenheit und Ordnung
Einheit von Volk und Führer
Gemeinschaftsgefühl und Identifikation mit NS-System
Feiertage und Feste
Schulalltag
Inszenierung bei öffentlichen Festen und Großveranstaltungen
Selbstinszenierung und Machtdemonstration
Konkurrenz zu christlichen Feiertagen
Massenspektakel mit breit gestreuter Veranstaltungsaktivität

verstärkte ideologische Umgestaltung des Unterrichts
Biologie: Vererbungslehre und Rassenkunde
Sport: Boxen, Fußball, Geländesport
nationalsozialistisches Ideal der körperlichen Ertüchtigung
Mathematik: abendländische Mathematik, arisches Kulturgut
Deutsch: Deutschkunde, volkhafte Dichtung
Geschichte: Vermittlung einer begeisternden, heldischen Weltanschauung
Religion: Gleichsetzung der Pläne Gottes mit denen des Führers
NS-Ideologisierung sehr schnell in Volksschulen
Schulausfall für Teilnahme an örtlichen Paraden
Vermittlung von Ereignissen oder Reden über Rundfunk
NS-Symbole / Hitlergruß
Glorifizierung des Krieges durch Unterrichtsmodelle und Materialien
Ausflüge zu wehrpolitischen Veranstaltungen
Erfolg?
Kindergarten
insgesamt erfolgreich
kaum aktive/passive Oppositionshaltungen gegen Regime
Umsetzung NS-Ideologie gelang trotzdem nur teilweise
Problem: kaum Propaganda gegen das nationalsozialistische Regime
für Arme oder alleingelassene Kinder
Vorbild: Führer
z.B. Maifeier mit Hakenkreuzflaggen
nah am Schulsystem, nur abgeschwächt
Lehrer
Entlassung von jüdischen, sozialistischen und pazifistischen Lehrkräften
nur Lehrer arischer Abstammung
NS-Lehrerbund: Wehrerziehung = Kernstück der Erziehungsverantwortung
Empfehlung der Wehrmacht an die Schüler
benötigen vorgeschriebene Fortbildung
müssen jederzeit für Volksgemeinschaft und Staat eintreten
Was ist das überhaupt?
,,Ganz Deutschland hört den Führer mit dem Volksempfänger" (1933)
Freizeitangebote und Heimabende
speziell für HJ
Programm: hören propagandistischer Radiosender, erlernen von:
NS Weltanschauung
Rassenideologie
Führerglaube
Warum schon bei so
jungen Kindern werben?
weit verbreitet
in vielseitigen Formen (Musik, Zeitschriften etc.)
zur Zurückhaltung gezwungen
nur bereits NS-Faszinierte lassen sich beeinflussen
daher nur begrenzt werbend
"Erlebniswelt" Rechtsextremismus
"Vereinsleben"
große Zunahme durch Flüchtlingskrise
im rechtsextremen Spektrum jeder 2. gewaltorientiert
Bezug auf Emotionen, nicht auf Fakten
Formen von
NS-Propaganda
Zeitschriften (kostenlos)
"Überfremdung" & "Volkstod"
Endsiegs- & Durchhaltepropaganda
veränderte Zitate Hitlers
"Mein Kampf" in Einzelteile zerlegt
auch als Download
Musik
leichte Methode zur politischen Überzeugung
Cover & Titel : ansprechend & Hass vermittelnd
"Vereinsleben
Familienfeste, völkische Krabbelgruppen
Kleidung
Zahlen
ca. 23100 Rechtsextremisten
davon 6550 in Parteien
meist NPD oder AfD ("NPD" light)
12100 gewaltorientiert & -orientiert
Neonazi-Block : 5800
stärkste rechtsextreme Partei NPD (5000)
Reichsbürger 10000
nicht als Extremisten eingestuft
Rechtsrockszene + Skinheadgruppen (140)
Literaturverzeichnis
http://ruh.soziale-bildung.org/node/7
https://www1.wdr.de/archiv/rundfunkgeschichte/rundfunkgeschichte124.html
https://www.dhm.de/lemo/zeitzeugen
https://www.kzo.ch/fileadmin/internet/pdf_internet/unterrichtsprojekte/fabian_morger.pdf
http://www.mdr.de/heute-im-osten/projekte/rechtsextremismusrechtsextremismus172.html
http://www.mdr.de/heute-im-osten/projekte/rechtsextremismus/rechtsextremismus176.html
https://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextremismus-in-deutschland-rechte-szene-waechst-und-wird-militanter/19299078.html
https://www.planet-schule.der/wissenspool/entscheide-dich/inhalt/hintergrund/rechtsexremismus-heute.html
http://www.belltower.news/artikel/rechtsextremismus-zahlen-7552
http://www.zeitklicks.de/nationalsozialismus/zeitklicks/zeit/alltag/schule-und-bildung/der-lehrplan/
http://www.zukunft.braucht-erinnerung.de/erziehung-im-nationalsozialismus/
https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/alltagsleben/schule.html
https://www.nifbe.de/component/themensammlung?view=item&id=576&catid=37&showall=&limitstart=
http://www.spilles.de/nsprojekt/schulen/schulpropaganda.htm
http://www.duden.de/rechtschreibung/Propaganda
http://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/innenpolitik/ns-propaganda.html
Adolf Hitler "Mein Kampf" (1924)
Adolf Hitler "Rede zum Ermächtigungsgesetz" (1933)
https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/ns-organisationen/hitler-jugend.html
https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/ns-organisationen/bdm/
https://www.dhm.de/lemo/bestand/objekt/propagandaplakat-jugend-dient-dem-fuehrer-um-1939.html
https://www.museenkoeln.de/ausstellungen/nsd_1609_hitlerjugend/
http://www.verfassungen.de/de/de33-45/hitlerjugend36.htm
https://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/himmelhunde-ns-propagandafilm-fuer-die-jugend/
Wirkung
Massenmobilisierung
wachsende Zustimmung
ideologische Durchdringung
Was zur
Mitgliedschaft bewegte
Erziehung für die nationalsozialistische Volksgemeinschaft
um Jungen zu Soldaten zu erziehen & Mädchen auf die Rolle als Hausfrau & Mutter vorzubereiten
in dem Alter noch keine eigene Meinung gebildet
leichter zu beeinflussen
jeder sollte für den NS-Staat arbeiten, aber nicht dafür verantwortlich sein
ältere Geschwister schon Mitglied
Verbot anderer Jugendbewegungen
wurde zur Staatsjugend
Austritt nicht möglich
Mitgliedschaft wurde zur Pflicht
Zwangsmitgliedschaft (Gesetze)
sportliche & technische Angebote in HJ
Gemeinschaftsgefühl im Sinne einer nationalistischen Volksgemeinschaft in Lagern
Fahnenappelle, singen gemeinsamer Lieder, militäische Rituale
BDM bekam Gefühl von Gleichberechtigung
Full transcript