Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Industrialisierung

No description
by

susanne lenz

on 20 April 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Industrialisierung

Industrialisierung
Quellen
http://geschichtsverein-koengen.de/IndRevolution.htm
Aktuelles
Umgang mit Ressourcen
Umweltverschmutzung
Mobilität
Globalisierung
Vergleich Industrialisierung GB und Deutschland. Transportwege
Politische Situation
Urbanisierung
Zusammenhang industrielle- und Bevölkerungsentwicklung
Ergebnisse der Industrialisierung
Unternehmen des 19. Jahrhunderts
Industrialisierung im Laufe der Zeit
Quellen
http://www.stone-berlin.de/images/Eisenbahn/Oesterreich/eisenbahn_achenseebahn1.jpg
Aktuelles
Umgang mit Ressourcen
Umwelt-
verschmutzung
= Verschmutzung der Umwelt, Belastung der Natur mit Abfall und Schadstoffen wie Giften, Mikroorganismen und radioaktiven Substanzen
Mobilität

-Gesamtlänge des deutschen Autobahnnetzes: 12.645 km
-Hauptverkehrsmittel: das Auto
-Deutsche Bahn: wichtige Rolle bei der deutschen Mobilität

Globalisierung
= anwachsende Verflechtung verschiedenster Bereiche auf der ganzen Welt
http://www.arthursclipart.org/fromthepast/past/spinning%2520jenny.gif
Vergleich Industrialisierung GB und DE
-massive Ressourcenausnutzung begann mit dem Beginn der Industrialisierung
-jahrzehntelang wurde sehr verschwenderisch mit Rohstoffen (Kohle, Öl) umgegangen
-noch heute sind wir zu 80% abhängig von fossilen Rohstoffen
-Ressourcenknappheit bedroht die ganze Menschheit

Bevölkerungszunahme
Politische-,
wirtschaftliche-
und gesellschaftliche
Faktoren
Wissen und Technik
Wandel der Lebensbedingungen
GB
größte Handelsmacht Europas
niedrige Löhne, schlechte Bedingungen
Verbesserung Landwirtschaft
guter Schiffsverkehr
Ausdehnung Kolonialbesitz
hoch entwickeltes Bankwesen
absolute Monarchie
DE
Bauernbefreiung 1807
Gewerbefreiheit
Zollverein
Fruchtwechselwirtschaft
http://www.globalisierung-fakten.de/zeitgeschehen/
http://krisenchronik.de/wp-content/uploads/2013/02/Landingpage1.jpg
GB
DE
Dampfmaschine
http://www.heise.de/imagine/L31q7HARV7tiAAyMAIYkYPPSAak/gallery/dampfmaschine.jpg
Schmiede-Werkstatt

http://www.weber-rudolf.de/images/eisenbahnbau1.jpg
Eisenbahnbau
http://www.welt.de/img/news3/crop106287088/7358723342-ci3x2l-w620/Tarifverhandlungen-in-der-bayerischen-Metallindustrie-erneut-vertagt.jpg
Metallindustrie
Wandel der Lebensbedingungen ähnlich
anfängliches Elend
dann jedoch Verbesserung in GB und DE
Industrialisierung im Laufe der Zeit
Politisches System
Parteien:
- SAP für untere Gesellschaftsschicht

-Zentrumspartei für Beseitigung der sozialen Missstände


Politisches Streitthema:
-Sozialistengesetze, welche alle sozialdemokratischen Vereine und Organisationen verboten hatte
Transportwege
Urbanisierung
http://www.lwl.org/aufbruch-download/bilder/popups-politik-verfassung-verfassung-verfassung_1871-1105548018_0.jpg
Zusammenhang industrielle- und Bevölkerungsentwicklung
Ergebnisse der Industrialisierung
Unternehmen des 2o. Jahrhunderts
1891 Hermann Bahlsen brachte den Leibniz Cakes auf den Markt
1893 Die Firma zählte 100 Mitarbeiter
1898 revolutionären Neuerungen in der Produktion; Neuland in Werbung und Präsentation
1904 TET-Packung kam auf den Markt
1905 Produktion des Leibniz-Kekses auf der ersten Fließbandförderanlage
1911 Eindeutschung: aus Cakes wurde Keks
1918 Wirtschaftskrise und Inflation bedrohten Keksproduktion
1944 Herstellung von Leibniz-Keks eingestellt
1948 Leibniz-Keks wurde wieder nach altem Original- Rezept in Vorkriegsqualität hergestellt
1956 neue thermoplastische Steifpackung
1961 Leibniz-Keks Werbung im gesamten Bundesgebiet
1971 Leibniz Butterkeks zum ersten Mal in seiner unverwechselbaren gelben Verpackung auf den Markt
Ab 1990 Einführung diverser Sortimenterweiterungen.


http://leibniz.de/marke/geschichte
http://us.123rf.com/400wm/400/400/claudiodivizia/claudiodivizia0812/claudiodivizia081200109/3978589-grossbritannien-und-irland-karte-mit-verrosteten-stahl-hintergrund.jpg
1760 - Agrarrevolution in England

1763-84 Dampf-maschinen-
technik wurde verbessert
1767 -
"Spinning
Jenny"
1770 -
Industrielle
Revolution in
England
1785 -
mechanischer
Webstuhl
1806 -
preußisch-
rheinbündische
Reformen
1834 -
Deutscher
Zollverein
1840 -
Industrielle
Revolution in
Deutschland
1847/48 -
kommunistisches
Manifest von Marx und
Engels
1855/56 -
Verfahren zur
Massenerzeugung
von Stahl
1869 -
Soziale
Demokratische
Arbeiter-
Partei
1869/70 -
gewerkschaftlicher
Zentralbund
DE
1873-94 -
"Große
Depression"
1867-90 -
Sozialisten-
gesetze
um 1890 -
industrielle
Nutzung der
Elektrizität als
Energiequelle
1913 -
Einführung des
Fließbandes zur
Massenproduktion
von Autos
1917 -
Oktober-
revolution
Russland
1650-1880 -
Lebens-
bedingungen verbesserten
sich
1807 -
Bauern-
befreiung
1840-1878
Kinder-
arbeit
DE
-Industriestandorte, Wohn- und Einkaufsviertel entfernten sich räumlich immer weiter von einander.
-Seit zweiter Revolution revolutionäre Technik mit Möglichkeit zur Massenproduktion.
-Weltweite Vernetzung.
-Schneller und wirtschaftlich effektiver .
-Erfindung der ersten Eisenbahn
-->große Hilfe für den Transport.

-Rückständigkeit überwunden
-Schaffung von Arbeitsplätzen
-Neue Rohstoffquellen
-Überwindung des Pauperismus
--> Wohlstand erhöhte sich
-Verbesserung der Infrastruktur
-Immer neue Nachfrage

http://www.geschichte.attendorn.de/industrialisierung/indus_folgen.htm
http://haetten-sie-gewusst.blogspot.de/2010/01/wie-viele-kilometer-autobahnen-es-in.html
DUDEN SCHULBUCHVERLAG: "Abiturwissen Geschichte" Dr. Hermann Fromm, 2011
Welt der Wunder - Ausgabe 2/13 2013


Verstädterung:
Vermehrung, Ausdehnung oder Vergrößerung von Städten nach Zahl, Fläche oder Einwohnern, sowohl im Verhältnis zur ländlichen Bevölkerung bzw. zu den nicht städtischen Siedlungen.

Urbanisierung:
Ausbreitung und Verstärkung städtischer Lebens-, Wirtschafts- und Verhaltensweisen.

Effekt der Urbanisierung:
•Industrialisierung hat Gesellschaft verändert
•Beginn des 20. Jahrhunderts bereits 14 % der Weltbevölkerung in Städten
•Landflucht
•Entstehung eines Stadtbildes von Wohnung und Industrie

Folgen dieser Entwicklung:
-Verschlechterung der Wohnverhältnisse der Arbeiterbevölkerung in Großstädten
- katastrophale hygienische Missstände
- menschenunwürdiges, dichtgedrängtes Leben auf engem Raum



KLETTT: "Geschichte" AbiWissen Kompakt Walter Göbel, 2008
DUMONT: "Deutsche Geschichte" Heinz-Gerd Ries, 2005
Full transcript