Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Obdachosigkeit in Deutschland

No description
by

Rainer Winand

on 24 January 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Obdachosigkeit in Deutschland

Was wir tun können?
-Spenden
-Vielzahl an Möglichkeiten

-
Die erste Möglichkeit:
-
Das direkte Spenden
-Es hilft wenn man schon ein Brötchen spendet
-Brötchen und Wasser am besten
-Bei Geld ist das Risiko für Drogen hoch

Obdachlosigkeit in Deutschland
Interview
Wie lange sind sie bereits Obdachlos?
- Ungefähr 4 Jahre

Wie kam es zu stande?
- Stress in der Familie
- Drogen
- Freunde und Familie standen nicht hinter mir
- Dann ging alles ganz schnell

Was vermissen sie am meisten?
- Das Gefühl von Liebe
- Das "normale" Leben
- Die Menschen mit denen ich Zeit verbracht habe
- Auch das Gefühl das man immer was zu Essen und Trinken hat

Haben sie viele Bekanntschaften gemacht?
- Viele sind so wie ich
- Sie schlagen sich wie ich durch den Obdachlosen Alltag

Wie war ihre Jugend?
- ganz normal
- Hauptschulabschluss
- alles in Ordnung bis mich die Drogen packten
- Ich konnte nicht ohne sie und habe mein Geld dafür rausgeschmissen
- Manchmal auch dafür geklaut

Wird ihnen viel geholfen?
- Früher war es schlechter
- Bevor mich die Organisation ** begrüßte war ich so gut wie verloren
- Ich hatte nie was zu essen und nun kriege ich für wenig Geld immer was warmes


Von der Sicht des Obdachlosen:

-In den ersten Monaten war ich verloren
-Mit den Drogen alles verdrängt
-Wenn ich nicht unter Drogen war kam alles hoch
-Nachts war es zum erfrieren kalt
-Oft bei Organisationen wegen Drogen entlassen worden
-Heute ist es anders
-Ich weiß die Hilfe zu schätzen und habe die Sucht im Griff
-Viele Bekanntschaften gemacht
-Mit der Zeit habe ich entschlossen nun Obdachlos zu bleiben



Das Leben auf der Strasse
Was wir tun können
-ca. 24.000 Menschen leben in Deutschland auf der Strasse
-davon sind ca. 2.300 Minderjährige
-Im letzten Winter sind ca. 45 Obdachlose erfroren
-Berlin hat zur Zeit 11.000 Wohnungslose
-Von den Obdachlosen sind 75% Männer und 25% Frauen
Daten
Definition von Obdachlosigkeit
Gründe für keinen Wohnsitz
-Die meisten Vermieter wollen keinen Obdachlosen als Mieter
-Viele nicht Obdachlose schreckt es dann ab
wenn sie ehemalige Obdachlose als Nachbarn haben
-Wenn Obdachlose eine Wohnung kriegen müssen sie Dinge wie Behördengänge zu lassen und eine bestimme Körperpflege einhalten
-Häufig sind sie wegen psychischen oder sonstigen Gründen antriebslos
-Sie haben dann Aufgaben & Pflichten
-An Hand solcher Gründe sieht man das es viele "freiweillige" Obdachlose in Deutschland gibt
Laut dem Gesetzt (vereinfacht):
- Obdachlos ist man, wenn man keinen Mietvertrag hat
- Obdachlose sind diejenigen, die in einer Hilfs-unterkunft leben oder Personen ohne ausreichende Unterkunft

http://www.rechtslexikon.net/d/obdachlosenunterbringung/obdachlosenunterbringung.htm
http://www.humanistische-union.de/publikationen/grundrechte_report/online/artikel/grr_artikel_detail/back/artikel-20/article/obdachlose-im-sozialstaat-zum-recht-auf-angemessene-wohnung/
https://info.diakonie.de/infothek/wissen-kompakt/detail/obdachlosigkeit/
https://de.wikipedia.org/wiki/Obdachlosigkeit
http://www.sozialleistungen.info/news/16.12.2009-anspruch-auf-wohnung-statt-obdachlosenunterkunft-bei-hartz-iv/
BILD : https://mantovan9.files.wordpress.com/2010/03/tafeln.pn
Quellen
Gliederung
-Daten
-Definition von Obdachlogikeit
-Gründe für keinen Wohnsitz
-Interview
-Das Leben auf der Strasse
-Was wir tun können
-Quellen
-
Die zweite Möglichkeit:
-
Organisationen
-Man kann über Organisationen Geld spenden
-Diese helfen Obdachlosen direkt auf der Strasse
-2014 wurden ca 7 Millionen Euro an Hilfsorganisationen gespendet
-Die grösste Organisationen ist die Heilsarmee
Wie viel von den Spenden-Geldern kommen auch an die betroffenen an?
-2015 war die größe Krise für Organisationen
Obdachlosigkeit in Deutschland


Dennis Nett
Full transcript