Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Jahresrückblick 2012

Am besten auf Vollbild schalten (unten rechts im Prezi) und dann mit den Cursortasten durch die Präsentation bewegen. Durch Klick auf einzelne Bilder oder Scrollen mit dem Mausrad kann man zoomen.
by

Gerd Prinzhorn

on 31 December 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Jahresrückblick 2012

2012 13.1. Gerds Geburtstag 30.11. Und noch ein schönes
Pro Musica-Konzert:
Beethovens Konzert für drei Klaviere - wie ist dieses Jahr wieder schnell ver flo gen Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Das Jahr 2012
bei Familie Prinzhorn 15.1. Ballett:
Die 'Mädels' gehen in eine Schwanensee-Aufführung
im Theater am Aegi
und sind begeistert 19.3. Patrick Spottiswoode vom Globe Education Centre in London ist in Hannover und gibt für Lehrer und Schüler eine 'Shakespeare Lecture Performance', in der er in sehr unterhaltsamer Form über das Theater zu Shakespeare's Zeiten spricht. Gerd hat ein neues Clavinova! Ende März sind wir wieder einmal in Grömitz Nachdem Gesa auf ihre Bewerbungen um einen Medizin-Studienplatz nur Absagen erhalten hat, bezieht sie auch das Ausland mit ein: Wien und Groningen.
Am 5. April fahren wir zum Tag der offenen Tür in der Rijksuniversiteit Groningen. So sieht der Boden unserer Sporthalle aus!
Seit über 10 Jahren wurden wir vom Schulträger immer wieder vertröstet -
"Kein Geld vorhanden!"
Durch einen Sponsorenlauf können wir nun eine Anschubfinanzierung initiieren, so dass der Boden in den Herbstferien erneuert werden kann.. "So, Ihre Niere haben wir erst mal gerettet - "
jetzt haben wir Zeit!" Das Schuljahr endet - endlich mal wieder! -
mit einer Projektwoche (16. bis 20. Juli).
Gerd organisiert die Kurswahl und begleitet einen Kurs zum Thema "Länder der Erde",
Mareike unterstützt das Organisationsteam bei der Anwesenheitskontrolle. Wegen des Nierensteins hatten wir -
wie bereits erwähnt - unsere USA-Reise storniert.
Stattdessen buchten wir kurzfristig ein Hotel in ruhiger
Lage: am Nord-Ost-Ufer des Schweriner Sees in Flessenow.
... Irgendwann wird die Straße zur historischen Kopfsteinpiste,
rechts und links ein paar Häuser, dann vor uns der See. Links geht's
zur Jugendherberge, rechts zum Hotel - wir entscheiden uns für das Hotel. 1.10. Sina, eine Schülerin meines Seminarfachs, hat mit der Präsentation ihrer Facharbeit den 2. Preis der Stratmann-Stiftung gewonnen
und darf nun ihre Präsentation
noch einmal vor Mitgliedern des
Rotary-Clubs im Luisenhof halten - ein großer Erfolg. 13.10. Wieder einmal ein 'Kurstreffen' mit den ehemaligen Schülerinnen
und Schülern meines ersten Tutorleistungskurses
(Abitur 1985!) 14.10. Ein wunderschönes
Pro Musica-Konzert 21. - 27.10. Meck-Pomm war ja ganz nett -
aber irgendwie fehlt uns Gargnano:
der Blick auf den Gardasee,
der Balkon,
die Sonne... 1.11. Svenia verteidigt erfolgreich ihre Bachelorarbeit Anfang Dezember bezieht Svenia ihre neue Wohnung in Hildesheim zusammen mit ihrem Freund Max. 1.12. Unser traditionelles
Familien-Adventssingen 27.11. 'Premiere' meines London-Films:
Wie fast jedes Jahr, habe ich auf der Studienfahrt in London einen Film gedreht und zeige ihn den Teilnehmern
nun zum ersten Mal. Am 7. Dezember fahren wir zu Gesa nach Berlin und besuchen mit ihr eine Vorstellung der Stachelschweine. Mit einer Gruppe von 15 Schülern geht es für 10 Tage ins (natürlich!) Shakespeare-Hotel nahe Paddington, von wo aus wir am Wochenende Sightseeing machen.
In der Woche arbeiten die Schüler als Praktikanten in diversen Betrieben und Schulen, wo Gerd und seine Kollegin Birgit sie im Laufe der Woche besuchen
und mit ihren Arbeitgebern
Small Talk machen. Wie fast jedes Jahr im September oder Oktober ist wieder einmal London angesagt: 11.9. Gesas Geburtstag 5.2. Mareikes Geburtstag Doch ein paar Tage später bekommt sie auch dort eine Absage für den englisch-sprachigen Studiengang - und der niederländische kommt auch nicht in Frage, da die beiden Kurse, die sie dann absolvieren müsste - Niederländisch und Physik - sich überschneiden. Daraufhin entschließt Gesa sich, zunächst einmal eine Ausbildung zu absolvieren, und zwar zur MTA-F: Medizinisch-Technische Assistentin
für Funktionsdiagnostik Innerhalb von vier Tagen findet sie einen Ausbildungsplatz und ein Zimmer in Berlin-Buch. In diesem Haus
wohnt Gesa
nun in diesem Zimmer: Svenia hat ihr 6. Psychologie-Semester beendet und beginnt nun mit ihrer Bachelorarbeit.
Nachdem sie sich ein Jahr lang mit dem Lernverhalten eines autistischen Jungen beschäftigt hat, will sie ihre Arbeit nun über den Vergleich zweier Lehrmethoden schreiben. Nephrolithen-Alarm!!! "Den Sommer können Sie vergessen!" -
Und dabei hatten wir doch eine USA-
Reise geplant! 25 ... und dann war da noch der
25. April - der 25. Hochzeitstag
von Mareike und Gerd.
Da aber beide nicht gern im Mittelpunkt einer Feier stehen, haben sie stattdessen beschlossen, sich eine Wohnmobilreise durch den Südwesten der USA zu gönnen.
Dazu später mehr... Die sollte uns in 3 1/2 Wochen mit einem 9m langen Wohnmobil von San Francisco über Los Angeles, zum Grand Canyon und dann durch viele weitere Nationalparks und Las Vegas zurück in die Stadt an der Golden Gate Bridge führen.
Sollte ...! Campus Buch 29. Juli - 12. August Flessenow Besonders schön ist ein Klavierkonzert Von Flessenow aus erkunden wir die gesamte Mecklenburgische Seenplatte und die Ostseeküste bis hinauf nach Greifswald. Mecklenburger Humor in der Kirche von Zarrentin Dieses Mal hatten besonders viele Ehemalige die Zeit gefunden und es war wieder schön, über alte, aber vor allem auch über neue Zeiten zu sprechen. Für nächstes Jahr hoffen wir auf noch mehr Teilnehmer. ... und eine Tagesfahrt nach Venedig 6.6. Svenias Geburtstag "Würden Sie bitte freundlicherweise daran denken, Ihre Handys etc. auszuschalten."
Und jetzt auf Berlinerisch: "Mach det Ding aues!!!" Hier warten wir auf unsere Gäste, Mareikes Schwester Brigitte und ihren Mann Claus, die traditionell den Heiligen Abend mit uns verbringen. Und dann wünschen wir Euch allen ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2013.
Und wenn's draußen mal wieder kalt wird, macht's Euch drinnen gemütlich! im Großen Sendesaal
des NDR. Das waren die Worte des Arztes, nachdem er in einem ersten Eingriff den Nierenstau bei Gerd beseitigt hatte. Ein ziemlich großer Nierenstein hatte diesen verursacht und veranlasste den Arzt zu einer zweiten 'netten' Aussage: "Das ist so viel Material, das bekomme ich nicht mit einem Mal raus. Den Sommer können Sie also vergessen!" So sieht er aus, der neue Hallenboden Detailvergleich:
vorher nachher 1,3
Full transcript