Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

SRL-Training mittels Hausaufgaben in der GS

No description
by

Simone Hupfer

on 6 May 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of SRL-Training mittels Hausaufgaben in der GS

Text: H. Stoeger, A. Ziegler
Referentin: Simone Hupfer SRL-Training mittels Hausaufgaben
in der Grundschule Definition "Selbstregulierte Lerner": Trainings-Programm von Zimmerman Empirische Studien Studie 1: von Stoeger & Ziegler Kritik & Perspektiven Kritik metakognitiv motivational Verhalten aktiver Teilnehmer am Wissenserwerb Drei Hauptfragen SRL trainierbar? Alter? Einübungs-kontext? Frühere Studien: wenige Studien Zeit-Variable Ergebnisse der Studien: - SRL auch zuhause anwendbar

- externe Regulation steigert Gefühle der Hilflosigkeit

- postivie Korrelation von Qualität der Hausaufgaben mit SRL Problem: Fazit: Zusammenhang festgestellt zwischen SRL und Hausaufgaben Studien nur mit älteren Schülern durchgeführt Modell für die Grundschule
von
Zimmerman et al. integrativer Trainingsansatz Fünf Module: - Zeitmanagement
- Verstehen & Zusammenfassen
- Notizen machen
- Vorbereitung auf Tests
- Schreiben Schlüsselkompetenzen des SRL: Strategieanpassung Selbstevaluation &
-beobachtung Planung & Zielsetzung Strategieanwendung & -beobachtung Ergebnisüberprüfung Ziel:
effektives Lernen zuhause Drei Phasen des Selbstregulationsprozesses: Vorphase: - vor dem Lernprozess

- schafft Voraussetzungen Analyse der Aufgabe Selbstmotivation Hauptphase: - während des Lernprozesses

- Prozesse, die Aufmerksamkeit und Konzentration beeinflussen Selbstkontrolle Selbstbeobachtung Selbstreflektionsphase: - nach der Ausführung

- beeinflusst Bewertung des Ergebnisses

- beeinflusst spätere Vorphasen Selbstbeurteilung Selbst-einschätzung Ablauf des Trainings: 5 Wochen, tägliche Aufzeichnungen, systematisches Feedback Vorteile Selbstevaluation & -beobachtung - bewusst werden über eigene Stärken & Schwächen

- notwendig für angemessene Zielsetzung

- Unterstützung durch Lehrer Zielsetzung & strategische Planung - Schüler wählen Lernstrategien aus

- Lehrer unterstützt

- wichtig: Methode passend zur Aufgabe wählen

- gegebenenfalls Strategie anpassen Strategieanwendung & -beobachtung - Arbeitsphase mit gleichzeitiger Überwachung des Lernprozesses

- Selbstkontrolle dient dazu Aufmerksamkeit zu fokussieren,
Störungen zu eliminieren

- Folgen: bessere Strategieanwendung und optimiertes Lernverhalten

- dabei: Unterstützung durch den Lehrer Strategische Kontrolle der Lernergebnisse - Schüler betrachten Lernergebnisse

- entweder Zufriedenheit oder Unzufriedenheit mit den Ergebnissen

- Schlussfolgerungen:
entweder lernförderlich oder persönlichkeitsschützend

- Lehrer:
durch Feedback und Unterstützung der Selbstevaluation:
sollte vorteilhafte Formen der Selbstwahrnehmung fördern SRL-
Traingszyklus mehrmaliges Durchgehen des Zyklus eigener SRL-Prozess wird untersucht und beobachtet Selbstwirksamkeit wird gefördert Studien belegen:
herausforndere Ziele, effektivere Lernstrategien, bessere Überwachung, mehr Motivation Trainingsmodell für Zeitmanagement und Hausaufgaben-Gewohnheiten in der GS Unterschiede zum Modell von Zimmerman auch andere Fähigkeiten neben Zeitmanagement trainiert SRL in Verbindung mit fachlichen Inhalten trainiert von Lehrern durchgeführt Ablauf des Trainings 6 Wochen, während des Mathe-Unterrichts und bei den Hausaufgaben Woche 1: Informationswoche Woche 2: Selbstbeobachtungswoche Woche 3-6: Vier Lernzykluswochen Thematische Einführung, Tipps für die Hausaufgaben Kennenlernen der
vier Phasen des Lernzyklus Selbstreflektions-
phase Aufgabenanalyse & Auswahl der Strategien Strategie-anwendung & -kontrolle Ergebniskontrolle & Bewertung der Strategien Infos durch tägliche Lerneinheiten für bessere Strategieplanung mehr Auswahlmöglichkeiten an Strategien 5 Handouts mit Lerntipps Störungen vermeiden richtig Pausen machen günstigste Lernzeiten sinnvolle Abfolge von Lern- & Arbeitsphasen Arbeitsplatzgestaltung Fokus auf Selbsteinschätzung,
eigene Stärken und Schwächen kennenlernen Gewohnheiten bei den Hausaufgaben Mathematische Inhalte & Fähigkeiten 4 Hausaufgaben-Blätter
1 Quiz vorher Leistung einschätzen Vergleich:
Selbsteinschätzung / tatsächliche Leistung Beobachtungsbogen / Lerntagebuch Anfangs- & Endzeit Pausen Störungen / andere Personen Übersichtsblatt Zusammenhang zwischen
Lernverhalten und Mathe-Leisungen Zwei Ziele Mathefähigkeiten Hausaufgaben-Verhalten für die nächste Woche -> auf Selbstbeobachtungsbogen für die nächste Woche übertragen 4 Arbeitsblätter
1 Quiz Ablauf wie in Woche 2: 1 Selbstbeobachtungs-bogen
Übersichtsblatt am Ende jeder Woche jeden Montag: Rückblick Besprechung der Ziele vom letzen Übersichtsblatt gemeinsame Strategieplanung / Bewertung der angewendeten Strategien während der Woche: Strategieoptimierungen besprechen Lernzyklus besprechen : "bei welchem Schritt bin ich gerade?" Lehrer / Mitschüler unterstützen bei Einübung und Auswahl der Arbeitsweisen jeden Freitag: Rückblick & Evaluation des Lernerfolgs Beurteilung der Strategien:
"gewählte Strategien geeignet für angestrebte Ziele?" beeinflusst Zielsetzung der nächsten Woche Tipp-Blätter als Hilfen Effektivität des Modells von Zimmerman Welche Rolle spielt Zielorientierung der Schüler? - besseres Zeitmanagement,
- mehr Lernertrag
- SRL-Techniken besser beherrscht
- höhere Erfolgserwartungen Studie 2: Lernzuwachs beim Training von Stoeger & Ziegler Welche Variablen spielen eine Rolle? überdurchschnittlich vom Training profitiert: Kinder mit
- hoher Lernzielorientierung,
- starkem Bewusstsein über Selbstwirksamkeit,
- gutem Zeitmanagement Studie 3: Effektivität des Trainings abhängig vom kognitiven Niveau? alle Kinder unabhängig von ihrem kognitiven Niveau profitiert Studie 4: geeignet für Hochbegabtenförderung? klare Erfolge:
- höhere Motivation
- höherer Lernertrag keine Studie über nachfolgende Lernprozesse Fehlen einer Placebo-Gruppe in Zukunft: Transfer auf andere Anwendungsgebiete empirisch testen in Zukunft: genauere Analyse der Lerntagebücher Fazit für die Praxis positive Effekte
des Trainings mit Grundschülern mehrere Techniken des SRL in verschiedenen Kontexten Transfer erleichtert durch Anwendung in Alltagssituationen Verinnerlichung durch zyklische Anwendung Quelle: Stoeger, Heidrun; Ziegler, Albert; Kapitel 6: Self-Regulatory Training through Elementary-School Students' Homework Completion; in: Handbook of selfregulated learning; Zimmerman; S. 87-101
Full transcript