Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

PORNO-RAP

No description
by

Rebecca Richter

on 28 May 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of PORNO-RAP

2. Definition
Rap = rhytmischer Sprechgesang

Porno-Rap = Rap, Hauptthema: Sexualität

--> Begriff neu, Phänomen älter
2. Entwicklung (Wurzeln des Porno-Rap)
1. Relevanz des Thema's
großes Thema in vergangenen Jahren --> Diskussion: Sexuelle Verwahrlosung
Jugendlicher?
--> Kommerzieller Erfolg von Pornorap


Brainstorming:
Welche Assoziationen kommen euch
zum Thema "Pornorap" in den Sinn?
1990: "Gute Laune"-HipHop

2000: Westberlin Maskulin
- Kool Savas

2004: Sido - "Arschficksong"

Danach: Viele Nachahmer

Aktuell: Ironischer (Porno)-Rap vs.
Straßenrap (z. B. Haftbefehl)
Referat "Porno-Rap"
Joana Leyendecker
Silke Müller
Rebecca Richter
Anna Schwöbel
PORNO-RAP
1979: Sugar Hill Gang "Rappers Delight"

1988: 2 Live Crew - Begründer des "Dirty Rap"



Because I'd stick my dick in and it would get stuck
The girls would say, "Stop", I'd say, "I'm not
That's enough, I quit, 'cause y'all are bustin' me out

2000: Frauen dominieren (z. B. Lil Kim)

Sido - "Arschficksong"
Agenda
1. Relevanz des Thema`s
2. Definiton/Entwicklung
3. Ironischer Porno-Rap?
4. Studien zum Thema
--> Beeinflussung durch Porno-Rap?
5. Jungen vs. Mädchen
6. Frauenbild im Porno-Rap
7. Porno-Rap mit Bezug zur reelen
Pornowelt
8. Exkurs
9. Persönliche Meinung
2a. Wurzeln in den USA
2b. Wurzeln in Deutschland
4. Studien

4a. Porno-Rap und die sexuelle Sozialisation Heranwachsender (Jünger)
2010 durchgeführte Studie
Jugendliche als aktive Subjekte
Grundlage: Vorwürfe von Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher
Ziele:
Aneignungsprozesse von Kindern/Jugendlichen in Bezug auf Pornographie/Sexualität verstehen
Was ist die Bedeutung von Porno-Rap für sexuelle Sozialisation?
4a. Ergebnisse der Studie
Porno-Rap als Symbol der Zugehörigkeit
"Party-Musik" und "Gesamtkunstwerk"
Angst um Nachahmung durch Jugendliche unbegründet?
Soziales und familiäres Umfeld als Basis
6. Frauenbild im Porno-Rap
7. Porno-Rap und sein Bezug zur reellen Porno-Welt
3. Ironischer Porno-Rap?
Beispiele:
KIZ


Trailerpark
1. King Orgasmus One
Dreht und produziert Pornos
Öffentliche Diskussion
Pornogegner = Realitätsfremd

2. Trailerpark
Record-Release-Konzert --> Orgie
Einsatz von Prostituierten
Öffentliche Inszenierung von Pornografie
Lassen Fans "teilhaben"
Gruppenarbeit:
Welche frauenverachtenden Ausdrücke werden verwendet?
Eigene Haltung gegenüber Porno-Rap?
Frauenverachtend: Ja - Nein
Wird Mann als übermächtig dargestellt?
Spaß an der Provokation
auch politische, gesellschaftliche Themen:
gegen Rechtsextremismus
gegen Homophobie
für Frauenrechte
''Humor darf keine Grenzen kennen''
8. Exkurs: Porno in
Popmusik
Relevanz des Themas:
breiteres und jüngeres Publikum
Konfrontation im Alltag: Radio, Fernsehen, Werbung
eingängliche, ''nette'' Melodien -> oft Ohrwürmer
Beispiele:
Nicki Minaj: Anaconda
Robin Thicke: Blurred Lines
Rihanna: SM
''Lass mich derjenige sein, an dem du deinen Arsch reibst
Yo, von Malibu bis Paris, Süße
Hatte schon 'ne krasse Bitch,
aber die war nicht so krass drauf wie du
Also ruf mich an wenn du auf der Durchreise bist
Ich geb dir etwas, dass groß genug ist,
deinen Hintern entzwei zu reißen''
Rap-Texte und deren Bedeutung

Viele männliche Jugendliche verifizieren Rap-Texte; Rapper verdeutlichen mit ihren Texten die Realität in Deutschland oder bestimmter lebender Personen ( "Street Credibility" )

Lieder dienen in erster Linie der Unterhaltung, ohne viel ( sexuellen ) Realitätsbezug; Porno-Rap als Gesamtwerk, bei dem originelle Reime wichtiger sind als der Inhalt




Jugendliche mit Migrationshintergrund halten Raptexte für nicht authentisch

Pornografische und frauenfeindliche Text nur als Teil dieser Nicht-Authentizität zu sehen: Rapper möchten nur "cool sein"


Porno-Rap und Frauenfeindlichkeit

Großteil blendet pornografische und frauenverachtende Inhalte aus, oder lehnt sie ab

Die Texte dienen nur der Provokation ( "Sex sells" ) und der Übertrumpfung anderer Interpreten ( symbolisches Kapital )

Nur ein sehr geringer Teil gibt an, die Respektlosigkeit Frauen gegenüber zu teilen


Grimm, Petra/Rhein, Stefanie (2007): Slapping, Bullying, Snuffing! Zur Problematik von gewalthaltigen und pornografischen Videoclips auf Mobiltelefonen von Jugendlichen. Berlin: Vistas
Grimm, Petra (2010): Porno im Web 2.0 Die Bedeutung sexualisierter Web-Inhalte in der Lebenswelt von Jugendlichen. Berlin: Vistas
Jünger, Nadine (2010): Porno-Rap und die sexuelle Sozialisation Heranwachsender. Konstanz: UVK

http://fsf.de/data/hefte/ausgabe/57/juenger020_tvd57.pdf (20.11.14, 14:37 Uhr)
http://www.laut.de/Kool-Savas (14.11.14, 12:53 Uhr)
http://www.laut.de/K.I.Z (17.11.14, 16:23 Uhr)
http://noisey.vice.com/de/blog/ich-mchte-eure-vier-lustschwnze-in-mir-spren (13.11.14, 10:26 Uhr)
http://www.n-tv.de/leute/film/Die-Triebwerke-des-Alligatoah-article11208406.html (12.11.14, 11.45 Uhr)
http://sz-magazin.sueddeutsche.de/blogs/musikblog/1025/kiz-im-interview-wir-wollen-politiker-anpobeln/ (12.11.14, 11:45 Uhr)
http://www.taz.de/!1678/ (13.11.14, 10:30 Uhr)
http://www.tlm.de/tlm/aktuelles_service/publikationen/MPMaterial/11Porno_n.pdf (19.11.14, 18:46 Uhr)
Quellen:
Warum weibliche Jugendliche zum Teil frauenverachtende Musik hören, und mit welchen Auswirkungen:

Musik führe bei ihnen zu aggressivem Verhalten oder anderweitigen negativen Auswirkungen
Eine Form der Selbstdiskriminierung
Nur um Zugehörigkeit innerhalb des Freundeskreises oder zu bestimmten Jugendgruppen zu verdeutlichen

Negative Auswirkungen auf sich selbst werden ausgeschlossen



Persönlicher Umgang und Vorbildfunktion der Interpreten

Stars der Szene ( Sido, Bushido etc. ) werden nicht als Vorbilder erachtet

Bildungsferne und jüngere Befragte allerdings: verstärkte Faszination aufgrund der Macht der Interpreten ( "Prominente dissen" etc. )


Zusammenfassung

Rapper haben keine direkte Vorbildfunktion inne, faszinieren jedoch durch ihre Macht und Freiheit

Frauenverachtende und pornografische Textinhalte als Ausdruck dieser Macht zu sehen ( Tabus brechen usw. )

Texte dienen lediglich der Provokation

Keine Vorbildfunktion der Rapper und deren Lebensstil

Besungene Sexualpraktiken ( bsp. Analverkehr und Gruppensex ) oder Beziehungsformen lehnen die meisten ab


Weibliche Fokusgruppe
Männliche Fokusgruppe
Rap-Texte und deren Bedeutung

Vielen weiblichen Befragten explizite Formulierung mancher Rap-Texte sehr unangenehm

Kritisiert wird ebenfalls der raue und aggressive Ton vieler Interpreten

Texte seien zu brutal oder überzeichnet um selbst erlebt worden zu sein ( Texte nur ein Spiegelbild dessen, was Jugendliche hören möchten )
Texte würden auch zu Schwierigkeiten führen, Frauen kennenzulernen / eine Beziehung einzugehen

Hauptaugenmerk weniger auf Inhalt sondern deren Funktion: Pornografische und frauenfeindliche Texte als Zurschaustellung von Macht

Interpreten,( bsp. Hobby-Rapper aus näherem Umfeld ) wird unterstellt die Texte ernst zu meinen -> bewusste Distanzierung


9. Persönliche Meinung:
Keine direkte negative Auswirkungen bei reflektiertem Konsum
Reflektion bedingt durch eigenen Charakter und Hintergrund (familiär und sozial)
Starke Faszination durch Provokation --> öffentlicher Fokus
Porno-Rap ist nicht "gefährlicher"/"frauenfeindlicher" als Pop-Songs
Porno-Rap hörende Mädchen: Brechen verschiedener Tabus in Texten aufregend und faszinierend

Rap als "Party-Musik" ohne tiefere Bedeutung

Produzent hinter dem Interpreten mit kommerzieller Absicht als zentrale Rolle

Wichtig und von Texten unabhängig sind Beats und Klänge



Frauenfeindlichkeit

Scharf kritisiert: Reduzierung und Erniedrigung des weiblichen Geschlechts -> Frauen als bloße (Sex-) Objekte

Frauenfeindlichkeit vieler Texte als Konsequenz negativer persönlicher Erfahrungen mit einzelnen Frauen -> kein Angriff gegen das weibliche Geschlecht im Allgemeinen
Porno-tolerierende Mädchengruppe: Texten gegenüber kritisch, tolerieren solche aber als Stilmittel


Persönlicher Umgang und Vorbildfunktion der Interpreten


Hören von Porno-Rap um Zugehörigkeit zu bestimmten Peer-Groups oder Familienmitgliedern zu symbolisieren ( insbesondere jüngere Mädchen )

Alter, Hintergrund und soziale Schicht als Gefahrenindikatoren sich Rapper zum Vorbild zu nehmen


Jungen würden vieles unreflektiert in den Alltag integrieren
-> Sie selbst nehmen Texte nicht ernst

Kritik an Jugendlichen, die sich einen solchen Lebensstil als Vorbild nehmen
-> mehr als die Rapper selbst

Sexuelle Lebensstile ( aus Texten ) werden nicht angestrebt


Zusammenfassung

Verfügung über Distanzierungsstrategien, um Porno-Rap nicht als direkten Angriff gegen das eigene Geschlecht ansehen zu müssen

Kritischer als die Interpreten selbst werden Jugendliche betrachtet, die sich den Lebensstil zum Vorbild nehmen

Keine Nachahmung oder Selbstdegradierung aufgrund expliziter Texte

Eine konträre Haltung: Raptexte sind asozial und mit wenig Themenvielfalt ( Sex, Macht etc. )

Signifikant: Fast alle Befragten sind der Ansicht, Rap-Texte behandeln polarisierende Themen, um Aufmerksamkeit zu erregen


4b. Mediensozialisation
1. Begriff
medienwissenschaftliche Theorie- & Forschungsperspektive
Prozess der Auseinadersetzung mit sich selbst, sowie symbolischer, sozialer & materieller Umwelt
Lernen/Hinterfragen von Werten, Bildung & eigener Persönlichkeit
Mediensozialisation --> Teil von allgemeiner Sozialisation
Medien = Veränderung des Verständnis von Wirklichkeit
Interaktion & Deutung im Vordergrund
4b. Mediensozialisation
2. Bedeutung von Porno-Rap für Jugendliche
Kann Wertvorstellungen verändern
Porno-Rap als Bindemittel zu Anderen
Konsum unkontrollierbar
Provokationsmittel?
Verzerrung der Realität --> Zufluchtsort?
''Ein richtiger Nigger vom Land, ließ mich mit seinem Gewehr spielen
Meine Pussy macht ihn schlapp
Jetzt nennt er mich NyQuil
Jetzt kommt das große Bang, Bang, Bang
Ich lass ihn ran, denn er dealt mit Kokain
Er rührt meinen Salat als wäre sein Name Romaine
Und wenn wir fertig sind, kauft er mir Sachen von Balmain
Ich bin high von diesem krassen Zeug''
4c. Pornorap und Identitätsbildung
bezogen auf Bernd Schorb ''Identität und Medien
„Medien […] tragen Einstellungen und Werte an Kinder und Jugendliche heran“
damit werden auch durch Porno-Rap Texte Werte an
Jugendliche herangetragen
„Mediale Inhalte sind vielfältig bis undurchschaubar, förderlich bis schädigend, für den Identitätsbildungsprozess konstruktiv bis destruktiv“
ob Inhalte aus Porno-Rap Texten in die Lebenswelt integriert oder
ausgeblendet werden ist vom jeweiligen Lebenskontext (soziales und
familiäres Umfeld) abhängig
„Durch die vielfältigen Medienangebote […] mangelt es heute an Orientierungsmöglichkeiten“
Porno-Rap ist durch das Internet mittlerweile leicht zugänglich und
kann so schneller und unkontrollierter Einfluss auf die Lebenswelt
nehmen. Kinder gelangen auch leichter an Inhalte die nicht für ihre
Altersklasse geeignet sind
4c.
„Medien und deren Vorbilder als „Ort der Exploration“, wo Jugendliche „Träume leben, Handlungsvarianten testen und Einstellungen ausbilden ( Vgl. 175, vgl Witzke 2004 )
Pornorap: Jugendliche setzen sich mit den besungenen Themen auseinander und entscheiden, ob sie sich mit diesem Lebensstil identifizieren und wo ihre Grenzen liegen (bsp. Sexualpraktiken )
„Mediennutzung […] durch Selbstbestimmung bedeutet eine neue Form der Freiheit“
Rap kann durch seine Inhalte dazu führen, dass Kinder/
Jugendliche zu provokantem Verhalten neigen (gegenüber Eltern,
Gesellschaft, etc.); Porno-Rap provoziert und überschreitet
Grenzen
s
„Mit der Peer-Group üben und erfahren Jugendliche soziale Verhaltensmuster“
—> Porno-Rap als Zugehörigkeitssymbol; Prestige in
der Peer Group; Sprache in den Texten als
Abgrenzung zur Erwachsenenwelt
Full transcript