Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Einführung in die Programmiersprache

Zusammenfassung der Typen der Programmiersprachen
by

Tobias Kanski

on 3 September 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Einführung in die Programmiersprache

Einführung in die Typen der Programmiersprachen Informatik Einteilung der Programmier-
sprachen Maschinensprachen Imperative Sprachen Deklarativen Sprachen Funktionale (aplikative) Logische (prädikative) prozedurale objektorientiert Geschichte der Programmiersprachen 1940-1950 1959 Büros mit rechnenden Menschen FORTRAN ALGOL 60 1960 COBOL/PL 1 60er Jahre BASIC 1963 PASCAL 1971 1986 C ++ Java 1995 Delphi Assemblersprache:
Maschinenorientierte Programmiersprache, die ein Programm durch symbolische Namen für Operationen und Operanden übersichtlicher macht Syntax: Definiert die Grammatik der Programmiersprache. Begriffserklärung Semantik: Hat zum Ziel, die Bedeutung von Computerprogrammen in einer formalen Sprache auszudrücken.

Definition Semantik: Die Lehre von Bedeutungen oder die Theorie von der Bedeutung der Zeichen. Höhere Programmiersprachen Programm besteht aus Folge von Befehlen Programm bescheibt Lösungsweg für ein Problem Zerlegung in nutzbare Unteralgorithmen(Prozeduren) Steuerung von einem "Hauptprogramm" Turbo Pascal C Objekt Daten
(Attribute) Algorithmen
(Methoden) Kommunikation zwischen Objekten erfolgt durch Botschaften, die Algorithmen beim Empfänger auslösen Daten werden in Klassen eingeteilt und nach Attributwerten unterschieden Delphi Java C ++ Inhaltsverzeichnis 1. Begriffserklärung 2. 3. 4. 5. Programmiersprachen sind, im Gegensatz zu unser natürlichen Sprache, ganz exakt definiert und müssen zu 100% korrekt verwendet werden. Hierzu ist die Kenntnis von zwei Begriffen wichtig: Problemlösung durch Niederschrift von Fakten und Regeln, womit der Computer neue Fakten gewinnt Programmablauf wird als Beweis behandelt Beispiel in der Sprache "Assembler"
Das Addieren von zwei Werten.
Syntax:
Funktion Operand1 , Operand2
Operand1: reg8/16/32 | mem8/16/32
Operand2: reg8/16/32 | mem8/16/32 | Konstante

Addiere Hexadezimal 10 auf Register 0
add REG 0, $10 Inhaltsverzeichnis 1. Begriffserklärung 2. 3. 4. 5. Geschichte der Programmiersprachen Geschichte der Programmiersprachen Unterschied Maschinen-Assemblersprache Inhaltsverzeichnis 1. Begriffserklärung 2. 3. 4. 5. Geschichte der Programmiersprachen Unterschied Maschinen-Assemblersprache Prolog LISP Haskell Miranda LOGO Unterschied Maschinen-Assemblersprache Einteilung der Programmiersprachen Inhaltsverzeichnis 1. Begriffserklärung 2. 3. 4. 5. Geschichte der Programmiersprachen Unterschied Maschinen-Assemblersprache Einteilung der Programmiersprachen Programm beschreibt allgemeine Eigenschaften von Objekten und deren Beziehungen Programm beschreibt Wissen zur Lösung des Problems Ein Programm besteht aus mehreren aufeinanderfolgenden Funktionen Beispiel zu der Semantik in der Sprache "Assembler"

Semantik:
$ = Folgende Konstante ist eine Angabe im Hexadezimalen-Zahlensystem. Einteilung der Programmiersprachen http://www.oreilly.com/news/graphics/prog_lang_poster.pdf F# überwiegend Bedeutung in der Forschung verwendet funktionale Sprachen in der Sicherheitstechnik 5% der Softwareentwicklung http://www.aachener-zeitung.de/blogs/serendipity/uploads/0265_Preikemarc-hoch_1024.jpg Einteilung der Programmiersprachen Maschinensprache:
Basiert allein auf dem binären Code und kann von einem Speziellen Computer direkt verwendet werden. 1940-2012 1996 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/da/John_Backus.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c7/FriedrichLudwigBauer.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/55/Grace_Hopper.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/1/13/John_George_Kemeny.jpg/220px-John_George_Kemeny.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/49/Niklaus_Wirth%2C_UrGU.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/da/BjarneStroustrup.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/00/James_Gosling_2005.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e3/Borland_logo.svg/800px-Borland_logo.svg.png Systemorientiert-Problemorientiert Systemorientiert-Problemorientiert Systemorientiert-Problemorientiert Systemorientiert-Problemorientiert 95% der Softwareentwicklung Inhaltsverzeichnis 1. Begriffserklärung Geschichte der Programmiersprachen Unterschied Maschinen-Assemblersprache Einteilung der Programmiersprachen Systemorientiert-Problemorientiert Problemorientierte Sprachen sind der natürlichen Sprache näher und weitgehend hardwareunabhängig. Systemorientiert-Problemorientiert Systemorientierte Sprachen sind Assembler- und Maschinensprachen, diese arbeiten zwar schneller als höhere Programmiersprachen, sind jedoch schwerer zu erlernen und zu beherrschen 2. 5. 3. 4. Systemorientiert Problemorientiert http://img3.billiger.de/t/68kBedMUMSGEKsJg07VjR636ySZbkbp8Fw2eKj-WKFWGlwvGu8puwwdPyDS9qoZfQ/O-Reilly-Java-gut.jpg http://ecx.images-amazon.com/images/I/41q9aJzU0IL._SL110_PIsitb-sticker-arrow-sm,TopRight,10,-13_OU03_.jpg
Full transcript