Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

So funktioniert die EU

Diese Prezi entstand für den Ausbildungsworkshops der YEPs im Dezember 2013 in Bad Honnef
by

Nils Büsking

on 4 February 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of So funktioniert die EU

So funktioniert die EU
Antonis Samaras
Karolos Papoulias
Martin Schulz
José Manuel Barroso
Warum gibt es die EU überhaupt?
1973
1986
1957
1945
1979
1. direkte Wahl des Europäischen Parlaments
1981
1987
Einheitliche Europäische Akte
Vollendung des Binnenmarktes
bis zum 31. Dezember 1992, wobei Entscheidungen im Bereich der Binnenmarktpolitiken künftig in der Regel als Mehrheitsentscheidungen erfolgen sollen;
Ausrichtung der wirtschafts- und währungspolitischen Zusammenarbeit auf das
Ziel der Konvergenz
;
Stärkung der Rolle des Europäischen Parlaments
zur Beseitigung des demokratischen Defizits im gemeinschaftlichen Beschlussfassungssystem,
Verbesserung der Beschlussfähigkeit des Rates
Europäische Politische Zusammenarbeit (EPZ)
wird erstmals auf vertragliche Grundlage gestellt
1995
1993
Vertrag von Maastricht

Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
2002
Euroeinführung
2004
2009
- Europäische Bürgerinitiative
- Stärkung des EPs
- verschiedene Ämter (z.B. RatspräsidentIn & HV der EU für ASP)
- EU-Austritt
- EU-Grundrechte-Charta

2007
2013
Ende 2. WK
Römische Verträge
(Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl - EGKS)
Ich bin heute morgen...
1) frisch!

2) matschig...

3) fröhlich :)

4) irre müde - Zzzz...
Mein eigenes Wissen im Bezug auf die Abläufe in der EU ist meiner Meinung nach...
1) hoch

2) mittelprächtig

3) gering

4) nicht vorhanden und ich habe auch nicht vor das zu ändern
An Europa finde ich am besten, dass...
1) so viele Völker in Frieden miteinander leben bzw. dass ich keine Angst haben muss, morgen im Krieg zu leben

2) ich reisen kann, ohne an Grenzen von Ländern kontrolliert zu werden.

3) ich Sprachen lernen und einmal in unseren Nachbarländern arbeiten kann.

4) man fast überall die gleiche Währung benutzen kann und kein Geld wechseln muss.
An der EU gefällt mir nicht, dass...
1) ich nicht verstehe, warum man nicht einfach alle politischen Entscheidungen in Deutschland fällen kann.

2) es so viel Geld und Risiko für alle kostet, wenn es einem Land finanziell schlecht geht.

3) nicht jedes Land einfacher eintreten kann (z.B. die Türkei).

4) ich gar nicht mitbekomme, was überhaupt die EU ist und wer, was, wann entscheidet.
Wie viel Prozent der Gesetze des Deutschen Bundestages werden durch Richtlinien oder Verordnungen "aus Brüssel" beeinflusst?
1) 0 - 10%

2) 25 - 40%

3) 50 - 65%

4) 80 - 95%
Europäische Kommission
- Initiativmonopol
- pro Land einE KommissarIn
Rat der Europäischen Union (Ministerrat)
- tritt in verschiedenen Besetzungen zusammen
- Präsidentschaft wechselt halbjährig
Europäisches Parlament
- einziges direkt gewähltes Organ
- 751 Abgeordnete in 7,5 Fraktionen
- an nahezu allen Entscheidungen beteiligt
Verordnung vs. Richtlinie
-
Richtlinien
bieten Spielraum, müssen in nat. Recht umgesetzt werden

-
Verordnungen
gelten unmittelbar
Catherine Ashton
Herman von Rompuy
Methoden
- Schokoladenplanspiel

- Zeitleiste

- Vier-Ecken-Spiel
- Bingo
- Kompetenzen-Tabu

- 2min-Discussion
- Fish-Bowl-Discussion
- World Café

- 1,2 oder 3 & sämtliche anderen Quizformate

- Kompetenzen-Memory
weitere Inhalte
- Grundfreiheiten der EU

- Binnenmarkt

- Schengen-Raum

- Zukunftsperspektiven (z.B. Europa der Regionen, Europäischer Bundesstaat, Differenzierte Integration)
Ihr wollt diese Prezi haben?
Schreibt einfach eine Mail an:

nilsbuesking@yahoo.de

oder

yep@andreas-christ.net
Full transcript