Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Projekt "Desertec" internationale Koordination der Solarstro

No description
by

Lukas Zimmermann

on 7 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Projekt "Desertec" internationale Koordination der Solarstro

Projekt "Desertec" internationale Koordination der Solarstromerzeugung
Gliederung:
1 derzeitige Energiesituation
2 das Projekt "Desertec"
3 die Organisation Desertec
4 die verwendeten Technologien
5 Pilotprojekte
6 Probleme
8 Fazit

1 derzeitige Energiesituation
50% Energiezuwachs bis 2050, Tendenz weiterhin steigend
der Anteil von erneuerbaren Energiequellen ist weltweit noch zu gering
Deutschland nimmt durch die schnelle Verwirklichung der Energiewende eine Vorreiter-Rolle ein
2 das Projekt "Desertec"

Plan: In den Wüstengebieten Nordafrikas sollen Solarkraftwerke gebaut werden, die einmal zusammen mit anderen regenerativen Energiequellen ganz Europa mit Strom versorgen sollen.
"Die Wüsten dieser Erde empfangen in 6 Stunden mehr Energie von der Sonne, als die gesamte Menschheit in einem Jahr verbraucht. [Dr. Gehard Knies]
Berlin
München
die Organisation "Desertec"

Gründung am 20. Januar 2009
Gründungsmitglieder: Club of Rome, TREC-Netzwerk, private Förderer
Ziel: Umsetzung und globale Vorantreibung des Desertec-Konzepts
die Idee des Konzepts stammt aus dem Jahr 2003
grundlegende Forschungen stammen vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Vorstandsmitglieder:
Thiemo Gropp (deutscher Physiker)
Ignacio Campino (chilenischer Ökologe)
die wesentlichen Aufgaben der Desertec Foundation

Förderung von Wissenstransfer und wissenschaftlicher Kooperationen
Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen
Evaluierung und Initiierung von Projekten (TuNur, etc.)
Verbreitung von Informationen über Desertec
Pflege von Austausch und Kooperationen mit der Wirtschaft
hieraus entstand die Desertec Industrial Initiative GmbH (Dii GmbH)
Die Dii GmbH

ebenfalls Gründung im Jahr 2009
Gründungsmitglieder: Desertec Foundation und Unternehmen aus dem Industrie- und Finanzsektor
soll sich für die Umsetzung vom Desertec-Projekten in der EU-MENA-Region einsetzen
beteiligte Unternehmen, z.B.: Deutsche Bank, E.ON, RWE u.a.
Geschäftsführer Energiemanager Paul van Son
Keine Kooperation zwischen der Dii GmbH und der Desertec Foundation

die verwendete Technologie:

verwendete Technologie ist derzeit noch sehr teuer
zur Solarstromerzeugung verwendete Technologien:
Parabolrinnen-Kraftwerke
Solarturm-Kraftwerke
Vorteil: Die Energie kann in Form von Hitze gespeichert werden
Technologien zur Stromübertragung
erster Vorschlag: die Energie durch Elektrolyse in Wasserstoff verwandeln
Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung
geringere Verluste (6-10% auf 1000km)
Gesamtverluste bis nach Europa 20-30%
die ersten Pilotprojekte

entstehen nicht im direktem Zusammenhang mit der Desertec Foundation
noch kein Strom für Europa
marrokanisches Großprojekt

in der Nähe der marokkanischen Kleinstadt Quarzazate
Verwirklichung eines Parabolrinnenkraftwerk
Leistung: 2 Gigawatt (Atomkraftwerk: ca. 1,5 GW)
Investitionsvolumen: erster Bauabschnitt 700 Mio. Euro
Fertigstellung 2020
BRD beteiligt sich mit 115 Mio. Euro
tunesisches Großprojekt

Projekt "TuNur"
ebenfalls 2 Gigawatt Leistung
Solarturmkraftwerk
Investitionsvolumen von 11,5 Mrd. Euro
Strom wird via Unterseekabel direkt nach Europa exportiert
825.000 Spiegel werden verbaut
Probleme:
technische Probleme
umweltbedingte Probleme
politische Probleme
Fazit
Vielen Danke für Ihre und eure Aufmerksamkeit
Fragen?
Literaturverzeichnis
Monografien:
Fischer, Joachim; Link, Thomas; Schabbach, Thomas; Wesselak, Viktor (2013): Regenerative Energietechnik, 2., erweiterte und vollständig neu be-arbeitete Auflage, Springer Vieweg, Berlin Heidelberg
Franz Wosnitza; Hans Gerd Hilgers (2012): Energieeffizienz und Energiema-nagement, Ein Überblick heutiger Möglichkeiten und Notwendigkeiten. Vie-weg und Teubner Verlag, Springer Fachmedien Verlag, Wiesbaden
Internetquellen:
agenda21-treffpunkt.de (2010): Nachhaltigkeits-Check: Pro und Contra DESERTEC. http://www.agenda21-treffpunkt.de/lexikon/DESERTEC.htm Abruf 26.10.2013 um 11.50h
Balser, Markus (2013): Grüner Strom aus der Sahara. In: Sueddeutsche.de 09.05.2013, http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/baubeginn-des-ersten-desertec-kraftwerks-gruener-strom-aus-der-sahara-1.1667828, Abruf: 26.10.2013 um 12.45h
Desertec Konzept (2013): Das Desertec-Konzept https://dl.dropboxusercontent.com/u/2639069/Konzept%20DESERTEC.pdf, Abruf 24.10.2013 um 14.13h
Von Hiller, Christian (2013a): Desertec verliert seinen Initiator. In: faz.net. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/zukunftstechnik-desertec-verliert-seinen-initiator-12266064.html, Abruf 24.10.2013 um 12.45h
Von Hiller, Christian (2013b): Erstes Desertec-Projekt in Tunesien. In: faz.net. 24.01.2013, http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/strom-aus-der-wueste-erstes-desertec-projekt-entsteht-in-tunesien-11622514.html Abruf: 26.10.2013 um 15.10h
Gobitec.org (2013): Gobitec Initative, http://www.gobitec.org/index.php?option=com_content&view=article&id=55&Itemid=59 Abruf 26.10.2013 um 17.19h
Greenpeace (2013): Solarstrom aus der Wüste. In: Greenpeace.de. http://gruppen.greenpeace.de/wuppertal/service_files/infoliste_files/energie_erneuerbare_energien/wuestenstrom_gpm.pdf, Abruf: 23.10.2013 um 13:20h
Grotelüschen, Frank (2011): Steiniger Wüstenstrom. In: Frankfurter Rundschau 23.5.2011, http://www.fr-online.de/energie/desertec-projekt-steiniger-wuestenstrom,1473634,8482370.html, Abruf 24.10.13 um 16.44h
Häusser, Philip; Schmitz, Alfried (2013): Projekt Desertec. In: Planet-Wissen.de. http://www.planet-wissen.de/natur_technik/energie/solarenergie/Desertec.jsp, Abruf: 23.10.2013 um 11.54h
Knies, Gerhard (2013): Desertec Foundation. http://www.Desertec.org/de/konzept/vorteile/, Abruf: 23.10.2013 um 13:19h
Odenthal, Frank (2012): In Marokko entsteht das weltweit größte thermische So-larkraftwerk. In: Ingenieur.de 01.06.2012, http://www.ingenieur.de/Fachbereiche/Solartechnik/In-Marokko-entsteht-weltweit-groesste-thermische-Solarkraftwerk, Abruf: 26.10.2013 um 13.21h
N-Tv.de (2009): „Blutiger Strom“ befürchtet. In: n-tv.de 13.07.2009 http://www.n-tv.de/politik/pressestimmen/Blutiger-Strom-befuerchtet-article409985.html, Abruf 26.10.2013 um 11.28h
Solarify (2012): Tunesien größtes Solarprojekt „TuNur“ http://www.solarify.eu/2012/01/25/tunesines-grostes-solarprojekt-tunur/ Ab-ruf: 26.10.2013 um 15.23h
Full transcript