Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Krebs

No description
by

bugce tulumlu

on 5 May 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Krebs

Krebs
Gibt es eine Chance zur Heilung ?
Wie Häufig ist die
Leukämie eigentlich ?
-11.500 Menschen, davon 6%
Kinder unter 15 Jahren im Jahr 2010
in Deutschland.
1.1 Definition / Vorkommen
1.2 Wie kam es zum Begriff Krebs
1.3 Die Entstehung
1.4 Ursachen und Auslöser
1.5 Krebsarten
1.6 Vorbeugung und
Behandlungsmethoden
Gliederung
2. Blutkrebs (Leukämie)
2.1 Definition / Entdeckung
2.3 Häufigkeit
2.2 Formen der Leukämie
2.4 Ursachen / Vorkommen
2.5 Behandlungsformen
3.1 Definition
3.3 Ursachen und Risikofaktoren
3.4 Untersuchungen und
Diagnose
3.5 Krankheitsverlauf
3.6 Behandlung und Therapie
3.7 Vorbeugung
Krebs ist eine Diagnose, die bei betroffenen große Ängste auslösen.
Jeder Mensch besteht aus Milliarden von Zellen.
Diese Zellen arbeiten alle nach Plan.
Wenn einer der Zellen diese Regel bricht, bedeutet das Krebs.
Krebs entsteht wenn beim Kopieren der Erbinformation Fehler auftreten.
Das Lebensalter ist ein bedeutender Risikofaktor.
Zellen haben eine begrenzte Lebensdauer.
Im gesunden Körper herrscht ein Gleichgewicht zwischen Zellwachstum, Zellteilung und Zelltod.
Sind alle Sicherungsmechanismus geschädigt kippt das Gleichgewicht und es entsteht KREBS.

Entstehung
Was ist Krebs ?
Leukämie ?
-Erkrankung des blutbildenden
und lymphatischen Systems.
-Stark vermehrte Bildung
von weißen Blutzellen.
-Entstehung einer Anämie
durch Mangel an
Sauerstofftransportierenden
roten Blutkörperchen.
Entdeckung
Gliederung
1.Vielfalt der Krebserkrankung
Formen
der Leukämie
Bezeichnet man bösartige Tumore der Haut.
Ist eine Wucherung der Hautzellen.
UV-Licht der Sonne schädigt die DNS, allerdings sterben die Zellen nicht aus.
Spinaliom:
Äußert sich durch eine Veränderung der Haut, die winzig klein, aber unscharf begrenzt ist.
Haut färbt sich rötlich, wenn man es spät erkennt, verändert es sich von rötlicher zu weißlicher Färbung.
Je nach Art findet man die am Rücken,an Extremitäten, auf der Brust oder auf dem Gesicht.
Es ist scharf begrenzt und kann verschiedenfarbig sein.
Kann unterschiedlich aussehen.
Diesen Hautkrebs findet man überwiegend im Gesicht und an den Extremitäten.
Ihren Namen hat die Krankheit von dem berühmten griechischen Arzt Hippokrates.
Den Menschen war die Krankheit bereits früher bekannt.
Hippokrates bezeichnet das Gewebeveränderung aufgrund ihrer Form als ,,Karkinos" Krebs.


Mutation, die denn Grundstein für eine Krebserkrankung legen, passieren relativ häufig und spontan.
Es gibt eine Reihe von Faktoren, die solche Kopierfehler begünstigen oder gar auslösen.
Sie lassen sich durch eigenes Verhalten minimieren oder nahezu ausschalten.
Wissenschaftler sprechen bei Krebserregern von Karzinogenen die, die Krebsentstehung fördern.
Die Auslöser
Es ist Frage der Statistik wann eine geschädigte Zelle nicht mehr durch die eigene Schutzmechanismus erkrankt wird.
Wurde die Instabilität bereits geerbt steigt auch das Krebsrisiko.
Krebserregende Stoffe aus Chemikalien, Zigarettenrauch, Umweltgiften ungesunden Nahrungsmitteln und der Einfluss mancher Strahlung können die Entstehung von Tumoren beschleunigen.
Krebsarten
Bekannt sind momentan über 200 Krebsarten.
Man unterteilt sie in 2 Gruppen.
Die eine umfasst Krebsekrankung des blutbildenden Systems.
Die 2 bilden die festen Tumoren, die in Karzinome oder Sarkome unterteilt werden.
Gesunde Lebensweise gewährleisten
Krebszellen haben einen erhöhten Zuckerbedarf.
Leichter Ausdauer sorgt dafür, dass Abwehrzellen zu den Tumorzellen gelangen.
Alkoholische Getränke verkürzen den Telomere.
Telomere ist eine Art von Schutzzone den Enden der Chromosomen des Erbinformation strägern.
Diagnose erfolgt beim Hautarzt.
Hautprobe wird im Labor auf Krebszellen untersucht.
Wenn es ernst ist, wird eine Diagnoseform von Computertomografie, Röntgen oder Magnetresonanztomgrafie notwendig.
Je nachdem, wann es erkannt wird, besteht eine Heilung.
Ist der Tumor flach und kann gut entfernt werden, bilden sich keine Metastose, sodass eine Heilung möglich ist.
Wenn es nicht rechtzeitig erkennt wird, dann kann es tödlich sein.
Stellen, an denen sich Hautkrebs befindet, werden mit einem Teil der noch gesunden Haut entfernt.
Kann der Krebs nicht entfernt werden, findet meist eine Chemotherapie oder Bestrahlung statt.
Sollte sich gegen Sonnenstrahlen schützen.
Männer die eine Glatze besitzen sollten die Kopfhaut durch ein Hut schützen.
Besonders Kinder sollten darauf achten, dass Arme und Beine bedeckt sind.
Ursachen
Wie kam es zum
Begriff Krebs
Arten und symptome
Definition
Behandlung und Therapie
Vorbeugung
Basilom
Krankheitsverlauf
Untersuchungen und
Diagnose
Melanom
Vorbeugung
3.2 Arten von Hautkrebs /
Symptome
Gliederung 3.Hautkrebs
Altersspezifische Erkrankungsraten
nach Geschlecht
-mehr als ein Drittel Chronische
lymphatische Form CCL Diagnosiziert.
-Erkrankungsrisiko sinkt mit zunehmendem Alter,
nimmt ab dem 30 Lebensjahr wieder zu.
-ein Viertel eine akute myeloische
Leukämie (AML).
-Männer sind häufiger betroffen.
-1845 erstmals vom Deutschen Mediziner
und Wissenschaftler Rudolf Virchow
beschrieben.

-Entstehung der chronisch myeloischen
Leukämie (CML), im Jahre 1960 aufgeklärt.

-Peter Nowell und David Hungerford beschrieben
einen spezifischen Chromosomendefekt was
letztlich zum Ausbruch der Leukämie führt.

-Chromosom 22 auf Chromosom 9 und
Chromosom 9 auf Chromosom 22.
-Leukämien werden nach Verlaufsform der
Erkrankung und betroffenem Zelltyp unterschieden.

-Alle Arten der Leukämie weisen eine
unkontrollierte Erhöhung der weißen
Blutkörperchen im Blut auf.
Kennzeichen der chronischen Leukämien (wie CML oder CLL) sind:

-beginnen schleichend.
-Symptome treten häufig erst nach Jahren
auf.
-Blutbild verändert sich nur langsam
-werden häufig zufällig bei einer
Routineuntersuchung entdeckt.
-In diesen fortgeschrittenen Fällen können
die Symptome einer chronischen Leukämie
denen einer akuten Leukämie ähneln.

Chronische Leukämie
Akute Leukämie
Ursachen
Bei einer akuten Leukämie (wie AML oder ALL)

-Schreitet sehr schnell voran
-ohne Behandlung innerhalb weniger Wochen
lebensgefährlich.


Wie zeigt sich die Störung der Blutbildung ?
-Sie weist sich durch starke Vermehrung unreifer
Zellen zur Folge.

Was passiert wenn man die akute Leukämie nicht Behandeln lässt ?
-Die unausgereiften Zellen verdrängen die normale
Blutbildung, folge davon die Erkrankung schreitet
innerhalb weniger Tage und Wochen voran und der
Patient ist akut gefährdet.
Myeloische und lymphatische
Leukämien
-Bei myeloische Leukämien sind Vorläuferzellen der
myeloischen Reihe von einer Mutation betroffen.
-Lymphatische Leukämien gehen von
Vorläuferzellen der lymphatischen Zellreihe aus.


Rudolph Virchow
-Weiße reife Blutkörperchen werden aus Stammzellen des
Knochenmarks über verschiedene Zwischenstufen gebildet
-Leukämie entsteht, wenn bei diesen Vorgängen ein Fehler
unterläuft
-Warum es zu diesem Fehler kommt, ist aber noch nicht genau bekannt

Risikofaktoren
Einige chemische Substanzen – wie Benzol –, radioaktive Strahlung und Röntgenstrahlen. Auch Zytostatika, die bei der Behandlung von Krebserkrankungen zum Einsatz kommen, können zu einer akuten Leukämie führen.

-Eine genetische Veranlagung bei Entstehung einer Leukämie
spielen ebenso eine Rolle: akute myeloische Leukämie kommt bei
Personen mit dem so genannten Down-Syndrom (Trisomie 21),
einer bestimmten Chromosomenstörung, besonders häufig vor.

-Für meiste Betroffene bleibt die Ursache jedoch unklar.
Symptome
Bei einer Leukämie (Blutkrebs) treten folgende Symptome häufig auf:

Müdigkeit
Blässe der Haut
Abgeschlagenheit
Leistungsschwäche
Fieber ohne erkennbare Ursache
Nachtschweiß
Gewichtsverlust
Appetitlosigkeit
Infektanfälligkeit

-Erhöhte Blutungsneigung
-Breitet sich vom Knochenmark aus
-Produktion der normalen Blutzellen gestört
-Anzahl dieser lebenswichtigen Zellen sinkt
-Durch Mangel an roten Blutkörperchen (Erythrozyten)
treten infolge der Leukämie Symptome auf wie:
Weitere anzeichen
Blutarmut (Anämie)
Müdigkeit
Blässe
Schwindel
Atemnot

-Weißen Blutkörperchen spielen wichtige rolle im
Abwehrsystem, dadurch ist Anfälligkeit mit Bakterien und
Pilzen hoch, dass lässt darauf zurückführen das
funktionstüchtige weiße Blutkörperchen fehlen.

Chemische Substanzen werden
eingesetzt, um die
Leukämiezellen abzutöten.
Ist die Hauptsäule
der Leukämietherapie.
Je nach Art kann der
Arzt die Anwendung einer einzelnen
Substanz oder einer Kombination
verordnen.

Chemotherapie
schädigt die
Leukämiezellen und
hemmt Wachstum.
Bevor ein Patient Knochenmark
transplantiert bekommt, ist eine
Chemo- oder eine Strahlentherapie
(oder beides) notwendig.

Strahlentherapie
riskant, aber möglicherweise
lebensrettend.
Bei Transplantation des
Knochenmarks wird alles vernichtet
und anschließend durch
gesundes Knochenmark ersetzt.
Gesunde Knochenmark
wird intravenös
verabreicht und wandert dann in die
Knochen.

Knochenmarktransplatation
Quellen
wir danken
für Ihre
Aufmerksamkeit
Wie lässt sich die Leukämie
behandeln ?
Was ist Krebs ?
Krebserkrankungen werden häufig als Tumorerkrankungen bezeichnet.
,,Tumor" ist der Medizinische Fachbegriff für ,,Schwellung".
Es gibt gutartige und bösartige Tumoren.
Karzinome
Häufigste Krebserkrankung
Hierbei handelt es sich um bösartige Tumoren des Deckgewebes.
Sarkome
Diese Tumoren gehen vom Stützgewebe aus.
Sie treten selten auf.
In Deutschland erkranken pro Jahr daran 1000-2000 Menschen.
Diese Tumorart ist relativ aggressiv.
Quellen
Quellen
Leukämie:
Vielfalt der Krebs:
Youtube MedUniWien- wie Krebs entsteht erklär Video VerVieVas.
0720503456 Das ist Krebs Entwicklung, Erkenntnisse, Erfolge. (Ekkehard Grundmann)
09300985456 Das Krebsbuch: Die Volkskrankheit verstehen, erkennen behandeln, vermeiden. ( BILD, DKG, Sarah Majorczyk Experten der Deutschen Krebsgesellschaft.
05912940456 Thema Krebs ( umfassende Information, Verständliche Erklärungen, Antwort auf ihre Frage) (Stamatiadis-smidt zur Hausen-Wiestler-Gebest, Springer)
09102655456 Krebs Vorbeugen und bekämpfen ( Readers, Digest)
Bilder: - http://titanquest.4fansites.de/bilder/bestiarium/karkinos.jpg
- http://www.uni-hildesheim.de/~stegmann/hippokra.j pg
http://flexikon.doccheck.com/de/Leukämie
http://de.wikipedia.org/wiki/BlutkrebsENTDECKUNG
http://www.vfa.de/de/medizin-gesundheit/krebs/leukaemie/leukaemie-gestern
http://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Krebsarten/Leukaemien/leukaemien_node.htm
https://www.leben-mit-cml.de/cml-und-therapie/krankheitsbild/leukaemie-und-cml/
http://www.apotheken-umschau.de/Leukaemie/Akute-Leukaemie-Ursachen-und-Risikofaktoren-18920_2.html
http://www.onmeda.de/krankheiten/leukaemie-symptome-1424-8.html
http://www.onmeda.de/krankheiten/spinaliom.html
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Hautkrebs
http://www.krebshilfe.de/nc/metanavigation/mediathek/mediathek-suche.html?tx_videolibrary_pi2%5Bsword%5D=Hautkrebs&tx_indexedsearch%5Bsubmit_button%5D.x=-943&tx_indexedsearch%5Bsubmit_button%5D.y=-490&searchtype=0&tx_indexedsearch%5B_sections%5D=0&tx_indexedsearch%5Bpointer%5D=0&tx_indexedsearch%5Bext%5D=0&tx_indexedsearch%5Blang%5D=0
http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Spinaliom/Forum/
Full transcript