Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Untitled Prezi

No description
by

marie drunat

on 27 March 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Untitled Prezi

IA ? Ok! -Aber was ist das genau? Eine Aktion zwischen zwei Protagonisten, z.B. IA ! I.A. = Interaktiv!

inter (lat. adv.) = zwischen
actio (lat.) = Tätigkeit So, und interaktive Medien? medium (lat.) =Publikum, Mitte, Mittelpunkt oder auch ein Podcast

(1:36 min) Jetzt wird's bunt! Das Geheimnis ist die Auflösung der Grafik! 500x500_150 dpi Was hat bitte Goethe damit zutun? 500x500_300 dpi Seine literarische & poetische Qualität bleibt unverändert, die seiner Portraits allerdings nicht! 500x500_300 dpi 500x500_72 dpi Ein interaktiver Beitrag muss natürlich auch die technischen Standards erfüllen! Dazu gehören auch diverse Dateiformate: .eps = Ecapsulated PostScript
.pdf = PortableDocument Format
.tif = Tagged Image File Format
.geotif
.jpg = File Interchange Format
.png = PortableNetwork Format
.tga = Targa Image File Enthält Objekt, Raster, Transparenz und Separationsdaten.
Schriften können eingebettet werden.
Anwendung: VektorbasierteDateien aus z.B. Adobe Illustrator können beliebig groß für alle Anwendungen (Screen, Print) gerastert werden – sind also freiskalierbar (sind Bilder, also Rasterdaten, enthalten,so werden diese nurso groß wie das einge-betteteOriginal verlustfrei skaliert – darüber hinaus werden sie „verpixelt“ ) .eps Unabhängig vomursprünglichen Anwen-dungsprogramm, Betriebssystem,Hardwareplattformoriginalgetreu anzeigbar

Erlaubt freie Skalierung

Kann Raster, Vektor, Transparenzdaten, Videos und Ton enthalten und wiedergeben (auf Grund der Adobe Flash Unterstützung ist kein separater Player erforderlich)

Erlaubt interaktive Elemente: Lesezeichen, Kommentare, Formularfelder und deren Programmierung mit JavaScript

Können linearisiert werden – d.h. der Bildaufbau/die Darstellung beginnt im Internet bereits beimLaden. .pdf .tif Unterstütz cmyk

Kann Ebenen enthalten

Ist neben .pdf und .eps ein wichtiges Formatfür Bilder/Rasterdaten in der Druckvorstufe .geotif Ein mit Tags versehenes .tif, dass Zusatzinformationen speichert, z.B. Luftbilder mit Koordinaten, die angegeben, wo genau sich die Abbildung auf der Erde befindet. .jpg Das amhäufigsten vorkommende Format für Bilder im Web

Je nach Komprimierung können sehr viele Bildaten unwiderruflich verloren gehen  für Print nur bedingt geeignet Unterstützt Transparenz/Alphakanal

Wird von allen aktuellen WebBrowsern unterstützt(eingebettete Farbprofile können z.Zt. nur Safari und Firefox darstellen

Können linearisiert werden

Unterstütz kein CMYK -deshalb hauptsächlich imVideo und Web verwendet .png .tga Truevision Advanced RasterGraphics Array

Unterstützt Transparenz/Alphakanal

Unterstützt kein CMYK

Verlustfreie Kompremierung

Hauptsächlich im Video Bereich angewendet Ein Farbsystem definiert einen Farbraum.

Nach Johannes Itten und Paul Klee sind schwarz & weiss die unbunten Grundfarben.

Aus den Grundfarben Cyan, Magenta & Yellow lassen sich ALLE anderen Farben mischen. Gut zu wissen: Farbsysteme die Summe aller Farben = schwarz
genutzt bei Print, Offset- und Digitaldruck
Dateiformate: .jpg & .tif subtraktive Farbmischung CMYK die Summe aller Farben = weiss
dieser Farbraum wird genutzt zur Wiedergabe auf technischen Systemen
Film, Video, TV, Internet
Dateiformate: .jpg, .tif, .tga, .png Additives Farbsystem: RGB aus dem subtraktiven Farbsystem resultieren die Grundfarben des additiven Farbsystems Marie-Christine Drunat
2012 22 38 Und das kommt dabei raus, wenn man technische und gestalterische Komponenten zusammenbringt... ... eine interaktive, optische Täuschung! cyan
rot- und gelbfreies blau magenta
blau- und gelbfreies rot yellow
blau- und rotfreies gelb b g r Danke, ENDE
Full transcript