Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Tauben im Gras - Emmi & Hillegonda

No description
by

Linda Qu

on 10 February 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Tauben im Gras - Emmi & Hillegonda

Tauben im Gras
FONTS
Hillegonda <-> Emmi
Emmi
Hillegonda
äußeres Erscheinungsbild
"schmale, blutlose Lippen, Asketenlippen in einem Bauerngesicht"
strenges Gesicht
keine freundlichen Gesichtszüge
ländlicher Herkunft
Charakter
"derbe Persönlichkeit"
"grimmige kleine Gebetsmühle"
ordnet ihr Leben der Religion unter
pessimistisch
inhuman
möchte Hillegonda auf rechten Pfad bringen
Motto: keine Freude im Leben,
alles für Gott tun
Krieg und Zerstörung Zeichen Gottes
denkt, alles wäre eine Sünde
Kinder müssen für Sünden der Eltern büßen
-> betet sehr oft "Vergib-
uns-unsere-Sünden"
Beziehung zu Alexander und Messalina
Hillegonda wurde ihr anvertraut
hasst Messalina und Alexander wegen ihres Lebensstils -> hält sie für Sünder
äußeres Erscheinungsbild
"(...) magere[r][...] Körper des kleinen Mädchens"
Charakter
ängstlich, verzweifelt, verlassen
einsam, sehnt sich nach Nähe
schüchtern
fühlt sich gefangen
reif für ihr Alter
Beziehung zu Eltern
Messalina und Alexander kümmern sich nicht um sie
sucht Hilfe bei Alexander -> möchte helfen, hat aber keine Zeit
hält Eltern für Sünder
Beziehung zu Gott
sehr enge Beziehung zu Gott
höchste Priorität
sieht ihn als einen richtenden und strafenden Gott
lebensfeindliche Religiösität
Beziehung zu Gott
fühlt sich ihm gegenüber verpflichtet
hätte gerne eine bessere Beziehung zu ihm
Furcht vor Gott und Kirchen
hinterfragt Gottes Natur
Sündenbegriff unklar
-> glaubt, dass vor Gott alles
Sünde ist
religiöser Kontrast
Hillegonda
Emmi
christliche Menschenverachtung
Mitleid mit Menschen
-> Josef
Glaube an strafenden,
richtenden Gott
Suche nach Gott
alle Menschen sind Sünder
unklarer Sündenbegriff
Hillegonda komplett in Emmis Obhut
-> Kinderfrau -> Wächter
"Emmi meinte, das Kind zu lieben"
Emmis Ziele
Hillegondas Beziehung zu Emmi -> zwiespältig
religiöser Terror
Zweifel an Emmi
Ziele
Hillegonda zu Gott führen
Hillegonda "der Hölle [...] entreissen"
"Nichtigkeit des Lebens beweisen"
religiöses Lied als Mahnung
Zwang zu beichten
-> Furcht vor Kirche
wird behandelt wie ein "Sünderkind"
leidet unter Emmis Religiösität
beginnt an Emmi zu zweifeln -> vertraut ihr nicht
vermutet hinter ihrer Frömmigkeit etwas Böses
"vielleicht war Gott gerade auf Emmi böse"
Interpretationshypothese Emmi
scheinheilige Religiösität
übt Angst aus
Manipulation und Macht
-> Symbol für Christentum -> negative Darstellung, Kritik
Interpretationshypothesen Hillegonda
existenzielle Ängste
Isolation
Misstrauen
Vereinsamung
Druck, Angst durch Kirche
-> spiegelt Chaos und Einsamkeit wieder
-> Kritik an Kirche
Danke für's Zuhören! :)
Full transcript