Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Demenz

No description
by

Philipp Griese

on 20 October 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Demenz

Symptome
Inhalt
Definitionen
Demenztypen
like comment share
1. Definition:
Demenz ist eine fortschreitende Krankheit des Gehirns, die viele höhere kortikale Funktionsstörungen, wie z.B.: Gedächtnis, Denken, Orientierung, Auffassung, Rechnen, Lernfähigkeit, Sprache und Urteilsvermögen, hervorruft.
Alzheimer (Video)
like comment share
Zahlen und Fakten

Alzheimertheorien
Diagnose
Demenz
4 Theorien zu der
Krankheit Alzheimer

- körperliche Symptome
gestörter Tag-Nacht-Rhythmus
Blasenschwäche
Verstopfung
Unruhe
häufige Wiederholung gleicher Bewegungen
beeinträchtigte Motorik
2.Definition:
Demenzen sind Defizite in kognitiven, emotionalen und sozialen Fähigkeiten, die zu Problemen in sozialen und beruflichen Funktionen führt.
Diese beruhen meistens aufgrund einer Erkrankung des Gehirns.

3.Definition:
Eine Demenz liegt dann vor, wenn neben einem
beeinträchtigtem Gedächtnis mindestens
eines der folgenden Merkmale zutrifft:

- Sprachstörung (Aphasie)

- beeinträchtigte Fähigkeit zur Ausführung
motorischer Aktivitäten (Apraxie)

- Unfähigkeit zum Erkennen/Wiedererkennen
von Gegenständen

- sehr vielfältig

- hängt von Demenzart und Stadium ab

- von Person zu Person unterschiedlich

- Besonders stark betroffen ist das
Kurzzeitgedächtnis, sowie Sprache
und Motorik
- Geistige Symptome:
Hirnleistungsstörung
nachlassendes Erinnerungsvermögen
(Agnosie)
frühe Beeinträchtigung des KZG
späte Beeinträchtigung des LZG
Störung der Orientierung
Wortfindungsstörung (Aphasie)
Teilnahmslosigkeit
Aggressionen
Weinanfälle
depressive Phasen
Angstzustände
Neuropsychologische Tests sind z.B.:
MMSE (15min);
Mini Mental State Examination
SIDAM (15min)
DemTec
Demenz-Detection-Test
TFDD
Test zur Früherkennung von Demenz
mit Depressionsabgrenzung
SPECT
Alzheimer-Demenz (häufigste Demenzursache)

Verlust der Nervenzellen (Neurodegeneration)

seltenere Formen der Neurodegeneration sind:
frontotemporale-Demenz (sog. Pick-Krankheit)
Absterben der Nervenzellen im Frontallappen und Temporallappen
Parkinson-Demenz
Dopamin haltige Hirnzellen sterben ab
Lewy-Body-Dementia
Eiweißreste statt Plaques

Tod nach ca. 7 Jahren
Vaskuläre-Demenz (zweithäufigste Demenzursache)

Gefäßerkrankungen im Gehirn

Multiinfarktsyndrom:
viele kleine/ein Großer Schlaganfall als Folge zerebrovaskulärer (im Gehirn) Thrombosen, Embolien oder Blutungen

Strategische Insulte:
kognitive Defizite bei kleinem Läsionsvolumen an entscheidenden Stellen, wie z.B. dem Thalamus, am hinteren Kapselknie oder am frontalem Marklager

Mikroangiopathische Läsionen:
Mikrogefäßveränderungen
Kapillarverlust
Blut-Hirn-Schranke-Störungen
genetische Grunderkrankung
sekundäre Demenz

Demenz entsteht in Folge anderer Krankheiten

Möglichkeit auf Rückbildung

Ursachen dafür sind:
Infektionen (AIDS,Prionerkrankung)
Drogenvergiftung
Sauerstoffmangel und raumfordernde Prozesse im Gehirn
Stoffwechselerkrankung
Depressionen
diese Tests beinhalten:
körperliche Untersuchungen
Blutuntersuchungen
CT, MRT, EKG
Genanalyse
Hirnwasseranalyse
Therapiemöglichkeiten
Ursachen
weitestgehend Unbekannt!
Risikofaktoren
1€
10€
50€
100€
200€
500€
1.000€
2.000€
5.000€
10.000€
20.000€
50.000€
100.000€
500.000€
1.000.000€
A:
B:
C:
D:
Frage:
A:
B:
C:
D:
Frage:
Welches Thema behandelt diese Prezi?
Demenz
Alzheimer
Schusseligkeit
Vergesslichkeit
A:
B:
C:
D:
Frage:
Wie viele Theorien gibt es zur
Alzheimerentstehung?
zwei
keine
drei
vier
A:
B:
C:
D:
Frage:
A:
B:
C:
D:
Frage:
Wie heißt die zweit häufigste
Demenzform?
Vaskuläre-Demenz
Alzheimer-Demenz
Sekundäre-Demenz
Vergissmeinnicht-
Demenz
Was gehört nicht zu den physischen
Symptomen einer Demenz?
Blasenschwäche
Verstopfung
Gestörter
Tags-/Nachtrhythmus
Sehschwäche
A:
B:
C:
D:
Frage:
A:
B:
C:
D:
Frage:
A:
B:
C:
D:
Frage:
Wie nennt man den Verlust von
Nervenzellen in der Fachsprache?
Neurodegeneration
Pick-Krankheit
Demenz
getting lost
Welche Beeinträchtigung findet
zuerst statt? Die des...
Langzeitgedächtnisses
Kurzzeitgedächtnisses
Mittelzeitigem-
gedächtnisses
externem
Langzeitgedächtnisses
Was erhöht das Risiko an Demenz
zu erkranken?
Hypertonie
TV
Landleben
Kreuzworträtzel
A:
B:
C:
D:
Frage:
A:
B:
C:
D:
Frage:
Was wird nicht zur Feststellung einer
Demenzerkrankung angewand?
Rückenmarkentnahme
Blutuntersuchung
Gen-Analyse
Hirnwasseranalyse
Was ist keine Unterform der
Neurodegeneration?
frontotemporale-
Demenz
Parkinson-Demenz
Lewy-Body-Dementia
vaskuläre Demenz
A:
B:
Frage:
A:
B:
C:
D:
Frage:
A:
B:
C:
D:
Frage:
A:
B:
C:
D:
Frage:
A:
B:
C:
D:
Frage:
Ursache(n) der
Vaskulären-Demenz ist/sind nicht...
Multiinfaktsyndrome
Mikroangiopathische
Läsionen
Strategische Insulte
Verlust der Nervenzellen
Wie viel Prozent der Demenzerkrankten
weisen eine reine Alzheimerdemenz auf?
55%
4%
82%
27%
Wer ist am stärksten von
Demenz betroffen?
Lehrer
Männer
Frauen
Teenager
Was gehört nicht zur Kategorie
der psychischen Symptome?
Hirnleistungsstörungen
Aggressionen
Angstzustände
beeinträchtigte
Motorik
Wie sollte der Esstisch eines
Demenzkranken aussehen?
Welche Untersuchung wird zur Diagnostizierung
von Demenz nicht angewandt?
CT
MRT
EKG
PKW
Who becomes rich?
like comment share
Hier ist die räumliche Veränderung innerhalb
eines Gehirns zu
sehen.


Links: mit Demenz

Rechts: ohne Demenz
Altersgruppen
Betroffene
65-bis69-Jährige
70-bis74-Jährige
75-bis79-Jährige
80-bis84-Jährige
85-bis89-Jährige
über 90-Jährige
1,2%
2,8%
6,0%
13,3%
23,9%
34,6%
Therapie-
möglichkeiten

Stationäre Betreuung
Teilstationäre Betreuung
Medikamentöse
Therapie
Zukunft
Soziotherapie
ohne Medizin
Einbindung der Angehörigen
Milieugestaltung
Musik-/Aroma-/Sporttherapie
Selbsthilfegruppen
Tagesklinik
Tagesbetreuung
Kurzzeitpflege
Akutkrankenhaus
Palliativstation
Gerontopsychialische Station
Pflegeheim
gehobenes Alter

kardiovaskuläre Faktoren wie...
Hypertonie
Adipositas
Diabetes

Depressionen

Umwelteinflüsse, wie...
Kopfverletzungen
Medikamente
giftige Substanzen

Erbanlagen
Insgesamt gibt es pro Jahr ca. 250000 Neudiagnosen
Diese Bilder zeigen, wie ein Tisch von Demenzkranken aussehen, bzw nicht aussehen sollte.
steckt noch in den Kinderschuhen
nur bei Begleiterscheinungen
Sekundärer Demenz
Ursachenforschung
Prophylaxe/Früherkennung
Definition
Zahlen und Fakten
Ursachen
Risikofaktoren
Symptome
Diagnose
Demenztypen
Alzheimer
Therapiemöglichkeiten
Who becomes rich?
Full transcript