Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Erich Kästner- Fabian Die Geschichte eines Moralisten

No description
by

Felix Saße

on 22 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Erich Kästner- Fabian Die Geschichte eines Moralisten

Erich Kästner- Fabian Die Geschichte eines Moralisten
Februar 1899 in Dresden geboren
Soldat im Ersten Weltkrieg
1925 promoviert er in Leipzig/viele Nebenjobs v.a. als Theaterkritiker und Journalist
ab 1927 lebt und arbeitet er in Berlin
1929 erscheint sein erstes Kinderbuch: Emil und die Detektive/´33: Das Fliegende Klassenzimmer
1931 Fabian Die Geschichte eines Moralisten
emigrierte nach der Machtergreifung Hitlers trotz regimekritischer Texte nicht
ab 1933 Veröffentlichungsverbot in Deutschland
veröffentlicht nach ´45 überwiegend Kinderbücher Neue Sachlichkeit Fabian- Die Geschichte eines Moralisten Kästner und Fabian Quellen Inhalt Hauptpersonen: Beginnt in Berlin in Zeiten der Weimarer Republik (um 1930)
Lernt in einem Freudenhaus Irene Moll kennen und begleitet diese nach Hause
Flüchtet aus deren Wohnung geht in sein Stammcafé wo er Münzer trifft
sieht wie Verantwortungslos die Zeitungen arbeiten
betrinkt sich mit den Redakteuren -> sind sich einig das D. dem Untergang entgegen geht Es lassen sich einige Parallelen zwischen Kästner und Fabian erkennen
haben die selben Berufe und leben unter ähnlichen Bedingungen
Leben zur selben Zeit in Berlin
beide haben einen besten Freund der tragisch ums Leben kam http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/kunst/sachlichkeit/index.html (Stand: 17.01.13)
http://www.uni-due.de/einladung/Vorlesungen/literaturge/neuesach.htm (Stand: 17.01.13)
http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Sachlichkeit_(Literatur) (Stand: 17.01.13)
http://www.hdg.de/lemo/html/biografien/KaestnerErich/index.html (Stand: 19.01.13)
http://www.literaturwelt.com/epochen/weimrep.html (Stand: 20.01.13)
http://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Ohser (Stand: 21.01.13) „Ich bin ein Deutscher aus Dresden in Sachsen.
Mich läßt die Heimat nicht fort.
Ich bin wie ein Baum, der – in Deutschland gewachsen –
wenn’s sein muss, in Deutschland verdorrt.“ Erich Kästner Zeitliche Einordnung:
Beginn ca. 1920
Ende 1933 durch NS-Regime
Inhalte:
objektive Darstellung der sozialen und ökonomischen Realität
Nachwirkungen des Krieges
Inflation
Häufigsten Formen:
Romane
Reportagen
Montagen
Gebrauchslyrik (Gedichte die für einen bestimmten Zweck geschrieben wurden) Hauptfiguren:
Sekretärinnen, kaufmännische Angestellte, Arbeitslose etc die zwar Gefühle haben diese aber nicht ausdrücken

sehr distanziert verfasste Texte
Verwendung von Alltagssprache -> große Leserschaft
Zitat Egon Erwin Kisch: „Nichts ist verblüffender als die einfache Wahrheit, nichts ist exotischer als unsere Umwelt, nichts ist fantasievoller als die Sachlichkeit. Und nichts Sensationelleres in der Welt gibt es, als die Zeit in der man lebt.“ Doktor Jakob Fabian Stephan Labude Cornelia Battenberg Freundin Freunde Abwartend, beobachtend, ruhig, geduldig Drängerisch, eher aufbrausend ehrlich, sanft, liebevoll Nebenpersonen: viele unbekannte Nebenpersonen die lediglich durch Oberflächlichkeiten beschrieben werden
Die Dicke, die Blonde etc. Irene Moll Ruth Reiter Fräulein Kulp nymphomanisch, trifft immer wieder auf Fabian Bisexuelle Bildhauerin, kokettiert mit Labude ständig auf Sex aus Fräulein Selow Redakteur Münzer Der Erfinder Homosexuelle Partnerin von Ruth Reiter Gewissenslos, lügt bei der Arbeit Aufrichtig, Ehrlich Fabians Mutter Labudes Vater Zacharias starke Mütterliche Liebe untreu, ständig auf Reisen Will helfen, redet allerdings nur Weckerling Wenzkat Markart Hinterlistig, Neidisch ehem. Schulfreund von Fabian Cornelias Produzent Tag 1: Tag 2: findet nach der Arbeit einen Brief seiner Mutter, die ihn vermisst
trifft sich mit Labude und geht mit ihm in einen Nachtclub, wo sie Zeugen einer Schießerei werden
geht mit Labude in ein Kabarett Tag 3: Labude erzählt ihm von seiner gescheiterten Beziehung
gehen zusammen zu Ruth Reiter
Fabian lernt Cornelia Battenberg kennen
zusammen mit Labude,Cornelia, Ruth und Fräulein Selow gehen sie in einen Lesbenclub
Fabian bringt Cornelia nach Hause und merkt das sie im gleichen Haus wohnen Tag 4: Fabian wird entlassen und lernt auf der Straße den alten Erfinder kennen
Er bietet dem Erfinder an bei ihm zu schlafen da dieser obdachlos ist
Erfinder nimmt später am Tag das Angebot an und Fabian schläft bei/mit Cornelia Tag 5: Fabian läuft von einem Arbeitsamt zum nächsten, da er immer wieder falsch geschickt wird
kann sich aber noch nicht arbeitslos melden
am Abend ist seine Mutter bei ihm zu Besuch und der Erfinder muss zurück ins Irrenhaus Tag 6: Fabian streift durch Berlin und trifft dabei Frau Moll -> hat ein Männerbordell eröffnet
Nachmittags bringt er seine Mutter wieder zum Bahnhof
Cornelia bittet ihn um Geld für Kleidung für eine Filmrolle
Nachts hat Fabian wirre Träume Tag 7: Fabian sucht bei einem Zeitungsverlag einen Arbeitsplatz während Cornelia für die Filmrolle vorspricht ( er erhofft sich Unterstützung von Zacharias)
schläft früh ein und findet beim Aufwachen einen Brief von Cornelia Tag 8: Geschockt von der Nachricht läuft er ziellos durch die Straßen Berlins und lernt eine Frau kennen-> hat Sex mit ihr Tag 9: Trifft sich mit Cornelia
Geht wieder zu der Frau von gestern/ wird von deren Mann erwischt
Soll sich danach bei Labude melden
Labude hat sich erschossen -> wurde von einem Neider (Weckerling) belogen Tag 10: trifft sich mit Labudes Eltern um dessen Tod aufzuklären
beschließt aus Berlin wegzuziehen da er alles verloren hat Tag 11: Trifft am Bahnhof auf Frau Moll die ihn aufhalten will
Fährt trotzdem in seinen Heimatort zurück
Begegnet Wetzkat mit dem er sich betrinkt und in ein Bordell geht Tag 12: Bewirbt sich bei der Zeitung, will sich allerdings nicht als Lügner verkaufen
Läuft durch den Ort und sieht wie ein Junge in einen Fluss fällt -> will diesen retten und ertrinkt dabei
Full transcript