Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Personalbuchungen

No description
by

a. st.lein

on 18 September 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Personalbuchungen

Personalbuchungen
Steuerklassen
I : ledige ohne Kinder
II : ledige mit Kindern
III : Verheiratete, der besser verdienende
IV : Verheiratete, wenn beide in etwa gleich verdienen
V : Verheiratete, der schlechter verdienende
VI: zweites Arbeitsverhältnis, Nebenjobs
Steuersätze
liegen immer zwischen 14% und 42%, bzw. +3% Reichensteuer
bis 8004,00€ pro Jahr steuerfrei
Nettogehalt=
Bruttogehalt abzüglich:
- Kirchensteuer (9%)
- Solidaritätszuschlag (5,5 % von
Lohnsteuer)
- Arbeitsnehmerkammerbeitrag (0,5 %)
- Sozialversicherungen (insgesamt
20,425% bzw. 20,175 %)
Sozialversicherungen
Krankenversicherung
gesamt: 15,5 %
Arbeitnehmeranteil: 8,2 %
Arbeitsgeber: 7,3 %
Rentenversicherung
gesamt: 18,9 %
Aufteilung: jeweils 9,45 %
Pflegeversicherung
gesamt: 2,05 %
Aufteilung: jeweils 1,025 %
(+0,25 % bei über 23-Jährigen ohne Kinder)
Arbeitslosengeld
gesamt: 3 %
Aufteilung: jeweils 1,5 %
Zeit der Buchungen
Mitte des Monats: Banküberweisung an Krankenkasse
Ende des Monats: Überweisung der Gehälter
10. des Folgemonats: Überweisung an das Finanzamt
Buchen der Gehaltsabrechnung
Arbeitnehmer
:
4000 (Löhne und Gehälter)
an 1740 (Finanzamt)
an 1700 (Sozialversicherungen)
an 1750 (sonst. Vbk.)
Arbeitgeber
:
4050 (soziale Aufwendungen)
an 1700 (Sozialversicherungen)
--> kann in einem Buchungssatz zusammengefasst werden
gesamt
:
4000
4050
an 1740
an 1750
an 1700 (AN + AG-Anteil)
werden alle zusammen an die Krankenkasse überwiesen
Vermögenswirksame Leistungen
werden zunächst auf das Bruttogehalt draufgeschlagen (AG-Anteil)
dann kommen alle Abzüge
am Ende werden AG- und AN-Anteil vom Netto-Gehalt abgezogen
Konto: 4030 (Freiw. soz. Aufw.) und gehen an 1750 (sonst. Vbk.)
Vorschüsse
Auszahlung des Vorschusses:
1510 (Forderungen an Mitarbeiter)
an 1000 (Kasse)
wird dann vom Netto-Gehalt abgezogen
Buchung in Gehaltsabrechnung:
4000 (Personalaufwand)
4050 (Sozialabgaben)
4030 (Vermögensw. Leistungen)
an 1740 (Finanzamt)
an 1700 (Sozialversicherungen)
an 1750 (sonst. Vbk.)
an 1510 (Forderungen an Mitarbeiter)
Full transcript