Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Max Frisch

Eine Präsentation von Jonathan Fritz über den Architekten und Schriftsteller Max Frisch.
by

Jonathan Fritz

on 21 February 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Max Frisch

1923
1932
1991
1911
Das Leben von Max Frisch
15. Mai 1911
Geboren in Zürich
Sohn eines Architekten
Hatte einen acht Jahre älteren Bruder und eine zweiundzwanzig Jahre ältere Halbschwester

1930
Immatrikulierte sich an der Universität Zürich, will Germanistik studieren
Schreibt während des Studiums Feuilletonbeiträge ( Kommentare, Kritikberichte ) für Zeitungen
1933
Reist ein paar Monate lang durch Ost- und Südeuropa
Verdient das erforderliche Geld mit Reiseberichten
Max Frisch verbrennt seine ersten Manusskripte
Geht erneut an die Universität und studiert Architektur
Mietet seine erste eigene Wohnung

Lernt Gertrud Anna Constance von Meyenburg kennen
1955
Auflösung seines Architekturbüros, arbeitet nun als freier Schriftsteller in Zürich
1960
Enge Beziehung zu Ingeborg Bachmann (bis 1963)
Max Frisch
Ein Referat von Jonathan Fritz
Gliederung
Das Leben von Max Frisch
Die Werke von Max Frisch
Persönliche Auffälligkeiten
Parallelen in seinen Werken
Quellen
1923
Züricher Realgymnasium
Kennt Werner Coninx lernen
1932
1932 stirbt sein Vater -> Max bricht das Studium ab
1933
1934
Beginnt ein Liebesverhältnis mit der drei Jahre Jüngeren Käte Rubensohn
Max Frisch macht ihr 1936 einen Antrag -> Abgelehnt
Die Beziehung zerbricht 1939
Erster Roman namens "Jürg Reinhart. Eine sommerliche Schicksalsfahrt"
1936
1936
1942
1937
Gewinnt einen Architektur-Wettbewerb für den Bau eines Freibades in Zürich (gebaut 1947 - 1949)
"Die Zeit verwandelt uns nicht. Sie entfaltet uns nur."
- Max Frisch (1911-91)
"Die Würde des Menschen besteht in der Wahl."
- Max Frisch (1911-91)
"Nichts ist schwieriger als Loben."
- Max Frisch (1911-91)

"= Angst vor dem Vergleich."
- Max Frisch (1911-91)
1942
Heiratet die Architektin Gertrud Constanze von Meyenburg
Eröffnung seines eigenen Architekturbüros
1940
Veröffentlichung von "Blätter aus dem Brotsack. Tagebuch eines Kanoniers"
1946
1946 - 1951
Max Frisch verfasst Dramen, welche die aktuelle Nachkriegszeit teils direkt thematisieren, aber auch verfremden
"Nun singen sie wieder" (1946),
"Die Chinesische Mauer" (1947)
"Graf Öderland" (1951)
1955
1958
Auszeichnung mit dem Georg-Büchner-Preis.
Erzielt ersten großen Bühnenerfolg mit der Uraufführung des Dramas "Herr Biedermann und die Brandstifter
1960
1961
Frisch zieht nach Rom (bis 1965)
1958
Uraufführung von "Andorra"
1968
Heirat mit der Studentin Marianne Oellers
1968
1982
1979
Trennung von Marianne Oellers
Veröffentlichung der Erzählung "Der Mensch erscheint im Holozän (Alter und Einsamkeit)
1982
Verleihung der Ehrendoktorwürde
4. April 1991
Max Frisch stirbt nach langem Leiden an Darmkrebs in Zürich
Die Werke von Max Frisch
Created with PREZI by Jonathan Fritz
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Seine berühmtesten Werke
Theaterstück:

Andorra ( 1961 )

Romane:
Stiller (1954)
Homo Faber (1957)
"Alltag ist nur durch Wunder erträglich."
- Max Frisch
"Technology . . . the knack of so arranging the world than we need not experience it."
- Max Frisch

Technology . . . the knack of so arranging the world that we don't have to experience it.
- Max Frisch
Andorra
Du sollst dir kein Bildnis machen

"und plötzlich bist du wie sie sagen..."
gesellschaftskritisch
Homo Faber
Antwort aus der Stille
Andorra
Mein Name sei Gantenbein
Blaubart
Stiller
Montauk
Die chinesische Mauer
Triptychon
Romane
Theaterstücke
Santa Cruz
Als der Krieg zu Ende war.
Prosawerke
Erinnerungen an Brecht
Wir hoffen
Schweiz als Heimat? Versuche über 50 Jahre
Dienstbüchlein
"Ohne Utopie leben nur die Tiere."
- Max Frisch
"Die beste Tarnung ist die Wahrheit. Die glaubt keiner!"
- Max Frisch
Worte verbinden nur, wo unsere Wellenlängen längst übereinstimmen.
- Max Frisch
Hat häufig seine Lebensumstände geändert

War Architekt und erfolgreicher Schriftsteller

War zweimal verheiratet und hatte viele Beziehungen

empfand bürgerliche und künstlerische Existenz als unvereinbar
gesellschaftskritisch
Selbstdarstellungen (Homo Faber)
Selbstfindung
Identitätsproblematik
Oberflächlich
Probleme mit Vaterbeziehung
Denker
Fragen?
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e0/Max_Frisch_(Portrait).jpg/260px-Max_Frisch_(Portrait).jpg
http://www.hdg.de/lemo/biografie/max-frisch.html

http://www.dieterwunderlich.de/Max-Frisch.htm

http://www.pressestelle.tu-berlin.de/fileadmin/a70100710/Fotos/TU_intern/2009/Juni/16_Frisch_c_AndrejReiser_SV.jpg

http://www.schallhorn.com/titel1.gif

http://www.zitate.eu/de/autor/1135/max-frisch

http://media9.news.ch/news/680/241429-max-frisch-portrat-2.jpg

http://www.tagesspiegel.de/images/heprodimagesfotos8652010121721845431-jpg/3626870/4-format43.JPG

http://www.friedenspreis-des-deutschen-buchhandels.de/sixcms/media.php/1290/thumbnails/Max%20Frisch%20klein.774866.jpg.774867.jpg

http://blocs.lescorts.cc/lecturamllongueras/files/2014/04/Max-Frisch.jpg

https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Frisch

https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Frisch#/media/File:Max_Frisch_(Portrait).jpg



Quellen
Danke für eure Aufmerksamkeit :)
Persönliche Auffälligkeiten
Parallelen in seinen Werken
Full transcript