Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Bauphysik: Inhomogene Bauteile

U-Wert-Berechnung eines Bauteils mit inhomogenen Schichten nach DIN EN ISO 6946 mit Rechenbeispiel und Musterlösung.
by

Thomas Bröker

on 5 January 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Bauphysik: Inhomogene Bauteile

Thermisch homogene Schicht
[m²K/W]
(c) 'Rob aus Cincinatti" auf http://aht.seriouseats.com/archives/2007/10/start-scrolling.html
Inhomogene Bauteile
Schicht konstanter Dicke mit als einheitlich anzusehenden thermischen Eigenschaften
Definition nach DIN EN ISO 6946:2008-04
Beispiele
für thermisch inhomogene Bauteile
Holzständer-
konstruktionen
Sparren-/Pfettendächer
Skelettbauten
(c) Schlicht+Fischer Ingenieurgesellschaft mbH auf http://www.ib-schlicht-fischer.de/01b09e95f51046138/01b09e95f5104f93b/5107479a7a0c52208.html
Letzter Zugriff: 8.11.2010
Wärmedurchgang thermisch inhomogener Schichten
Isothermen
Linien gleicher Temperatur
Berechnung des Wärmedurchgangswiderstands inhomogener Bauteile
Abschnitte
Schichten
oberer Grenzwert
unterer Grenzwert
Unterer Grenzwert R"
Oberer Grenzwert R'
(schichtweise Berechnung)
Wärmedurchgangswiderstand eines inhomogenen Bauteils als arithmetisches Mittel des oberen und unteren Grenzwertes
(abschnittsweise Berechnung)
Teilflächen
mit
mit
Wärmedurchgangswiderstände von Bereich zu Bereich für jeden Abschnitt
die Teilflächen jedes Abschnitts
nach DIN EN ISO 6946
Unterteilung des Bauteils in Abschnitte und Schichten
Rechenbeispiel
OSB-Platten
Holzständer
Wärmedämmung
0,13 W/(mK)
0,13 W/(mK)
0,04 W/(mK)
Holzständerwand
1
2
3
a
b
b
1
3
a
2
Es gilt:
T
T
Teilfläche
Flächenanteil des Abschnitts a
an der Gesamtfläche
Wärmedurchlasswiderstand der Schicht 1 aus Abschnitt a
Schichtdicke der Schicht 1
Wärmeleitfähigkeit der Schicht 1
[m²K/W]
[m²K/W]
[m²K/W]
[m²K/W]
Oberer Grenzwert
Wärmedurchgangswiderstand
des Abschnitts a
Wärmedurchgangswiderstand
des Abschnitts b
Wärmedurchgangswiderstand
des Abschnitts a
innerer
Wärmeübergangswiderstand
Wärmedurchlasswiderstand
der Schicht 1 in Abschnitt a
Wärmedurchlasswiderstand
der Schicht 2 in Abschnitt a
äußerer
Wärmeübergangswiderstand
Oberer Grenzwert
Wärmedurchlasswiderstand
der Schicht 2
äußerer
Wärmeübergangswiderstand
Wärmedurchlasswiderstand
der Schicht 1
innerer
Wärmeübergangswiderstand
Flächenanteil
Abschnitt a
Flächenanteil
Abschnitt b
Wärmedurchlasswiderstand
des Abschnitts a, Schicht 1
Flächenanteil
Abschnitt a
Flächenanteil
Abschnitt b
Wärmedurchlasswiderstand
des Abschnitts b, Schicht 1
Wärmedurchlasswiderstand
der Schicht 1
Thomas Bröker
Ausführliches Berechnungsbeispiel
Egal ob man abschnitts- oder schichtweise rechnet, der Wärmedurchlasswiderstand (z.B. R , R , etc.) wird immer in Richtung des Wärmestroms berechnet.
Das heißt
(c) copit / 123RF Stock Foto
(c) glenjones / 123RF Stock Foto
(c) glassbear / 123RF Stock Foto
a1
b1
!
Full transcript