Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Komm Bleib

Präsentation in der WK Zell am See am 12.5.2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Komm Bleib


Interregionales Flächenmanagment

Information- und Service

Onto Job Pinzgau
Firma XY
Firma XY
Firma XY
Person XY
Person XY
Person XY
Initiativbewerbungen
abgelehnte Bewerbungen bei Stellenausschreibungen im eigenen Haus
Bewerberpool
Oberpinzgau - regionale Evidenzkartei
Firma A
Firma C
Firma B
Ziel: verbessertes Matching von Stellenangeboten
ssssi
und Jobsuchenden in der Region Pinzgau

durch:
Jobplattform Komm-Bleib Pinzgau
regionaler Bewerberpool für Fachkräfte und Lehrlinge
betriebsinterne Verwaltung von Bewerbungen
Vernetzung verschiedener Unternehmen

Ziel: nachhaltiges Regionsmarketing

durch:
positive Information über den Wirtschaftstandort und Lebensraum Pinzgau
Präsentation der lokalen Unternehmen
Diplomarbeitsbörse/ Praktikumsbörse
Komm-Bleib Office
Internetplattform www.komm-bleib.at
mediale Aufbereitung wichtiger Themen, Social Media Präsenz, ...


Informationsplattform Komm-Bleib
Ziele:
ökonomisch und ökologisch sinnvolle (Wieder)Nutzbarmachung von Altlasten bzw. Brachen
nachhaltige Entwicklung von Grundstücken
Senkung des Flächenverbrauchs durch Neuversiegelung
Hilfestellung für Unternehmen geeignete Betriebsflächen zu finden

durch:
Analyse der potentiellen Nutzungsmöglichkeiten
Darstellung des Angebotes auf Gemeindeebene
Auswahl einer geeigneten Softwarelösung

Demografische Daten als Grundlage für Projektentwicklung
Chronik:
Projektenwicklung durch Regionalverband Oberpinzgau (2011)
Finanzierung durch LEADER Förderung, Sparkassenstiftung Mittersill, Regionalverband Oberpinzgau
Projektumsetzung im Oberpinzgau 2012 und 2013
Gespräche mit WK Zell am See über Ausweitung des Projektes auf den gesamten Pinzgau ab 2014
Wirtschaftsförderung Pinzgau durch:

Transparente Information der "weichen" und "harten" Standortfaktoren des Pinzgau
Unterstützung der lokalen Wirtschaft in der Rekrutierung von Personal
Unterstützung für Rückkehrwillige oder Neuankömmlinge im Pinzgau
Flächenmanagement für eine nachhaltige Nutzung des vorhandenen Flächenpotential
3 Maßnahmenpakete von Komm-Bleib
1.
2.
3.
Komm Bleib
Wirtschaftsfördeverein Pinzgau e.V.
Mitgliedsbeiträge:
Gemeinden: 0,20 cent pro Einwohner
(max. 1500 Euro pro Gemeinde)
Unternehmen: 0-25 Mitarbeiter = 250 Euro
25-50 Mitarbeiter = 500 Euro
plus 50 Mitarbeiter = 750 Euro
WK: 5000 Euro
Wirtschaftsbund: 1000 Euro
Finanzierung
mind. 30.000 Euro pro Jahr
Umsetzung der
3 Maßnahmenpakete
Gemeinsames vernetztes
Engagement
Pinzgauer
Gemeinden
Wirtschaftskammer Zell am See
Pinzgauer
Unternehmen
AMS
Zell am See
weitere Interessensgruppen
In Vorbereitung
Dissuksionsvorschlag
Flucht aus dem Pinzgau
Demographie
Teufels
Was tun?
Flucht
aus dem Pinzgau
Was tun?
Lösung
Ergebnis
Kreislauf
ABWANDERUNG
INFRA
STRUKTUR
VERLUST
FACHKRÄFTE
MANGEL
Full transcript