Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Homo Faber - Max Frisch

Parallelen und Mythologie (GFS)
by

Matthias Kappeler

on 19 June 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Homo Faber - Max Frisch

Homo Faber

-Max Frisch
Was Bin ich?
Herkunft
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
(ETH)
Walter Faber: Assistent von 1933-1935
Max Frisch: Studium der Germanistik 1930-1932
Hanna
Käte Rubensohn
Halbjüdin
Studentin an der ETH
Walter Faber macht ihr 1935 einen Heiratsantrag
1936 Trennung
Jüdin aus Deutschland
Studentin
Max Frisch reist 1935 mit ihr nach und durch Deutschland
Macht 1936 einen Heiratsantrag Trennung
Wendung in Max Frischs Leben
Verbrennt 1937 all seine Entwürfe und will nie wieder schreiben
Beginnt ein Architektur-Studium
Die USA als Heimat
Walter Faber hat ab 1946 einen festen Wohnsitz in New York


Max Frisch kommt 1951 in die USA und lernt die US Städte kennen. Besonders gefällt ihm jedoch New York
Rom
Mexico
Griechenland
USA
Max Frisch und die Frauen
1968
1983
Anna Constance von Meyerburg
Ingeborg Bachmann
Die suche nach sich selbst
Marianne Oellers
1980
Alice Locke-Carey
1954
Karin Pilliod-Hatzky
1942
Architektur-Kollegin
Heirat im Jahr 1942
Haben 3 gemeinsame Kinder
Verkauft sein Architekturbüro und darf sich freier Schriftsteller nennen
Trennt sich von Familie
Nach der Scheidung geht er mit ihr eine Beziehung ein
Sie ist auch Schriftstellerin
Heiratet sie 1968
( Er ist 57 Jahre alt und sie nur 34)
1979 Scheidung
Affäre seit 1974
32 Jahr jünger als Max Frisch
lebt mit ihr von 1980-1984 abwechselnd in New York oder Berzona
Grund: autobiographisches Buch, das über Seitensprünge berichtet
letzte Lebensgefährtin
24 Jahre jünger
Max Frisch hatte eine Liebesbeziehung mit ihrer Mutter (Madeleine Seigner-Besson) von 1952-1958
Tod und Beerdigung
Max Frisch stirbt an Darmkrebs († 4. April 1991)
Bei der Beerdigung kommt kein Geistlicher zu Wort
Mythologie in Homo Faber
Dementer-Persephone-Hades-Mythos
Die schlafende Erinnye in Verbindung mit der Geburt der Venus
Sabeth als Hermes
Ödipus Sage
Agamemnon und Klytämnestra
Sonstige mythologische Bezüge
Quellenangaben:
Max Frisch Homo faber Ein Bericht, Suhrkamp
LektüreSchlüssel Max Frisch Homo faber, Reclam
Interpretationen Deutsch Max Frisch Homo faber, STARK

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/Mit-Muenzwurf-entschied-Frisch-ueber-seine-Geliebte/story/28938563
http://www.adk.de/de/aktuell/pressemitteilungen/download_2012/01_Frisch/Pressedossier_Frisch.pdf
http://www.volksapotheke.ch/2009%20Bilder/Juni/BOTTICELLI_Venus.jpg
http://de.wikipedia.org/wiki/Max_Frisch
http://maxfrisch.srf.ch/www/de/frisch/radio-und-tv.html
http://ancienthistory.about.com/cs/grecoromanmyth1/a/mythslegends_2.htm
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit
Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
-Max Frisch
„Ohne Kirche - keine Hölle.“
-Max Frisch
Präsentation von Matthias Kappeler
Full transcript