Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

MPEG Kompression

W.I.P. for school
by

Panicats Phantasie

on 25 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of MPEG Kompression

MPEG KOMPRESSION Alle wichtigen Fakten auf einen Blick Starten wir... ...mit einem kurzen
Crashkurs an Grundwissen! Das Speichervolumen eines Videos setzt sich aus folgenden Faktoren zusammen: Zeit Pixelmaße Farbtiefe pixel breit pixel hoch Sagt aus wie viele unterschiedliche Farben dargestellt werden können.

Sie hängt davon ab wie viele Bits zur Verfügung stehen ( Je mehr, desto mehr Farbkombinationen sind möglich). Framerate Wie viele Bilder werden pro Sekunde (BPS oder auch FPS) aufgenommen / abgespielt? RIESIGE DATENMENGE!!! Daraus ergibt sich eine Was nun? Kompression Einige Verfahren zur Einsparung von Datenvolumen im Video haben wir bereits kennen gelernt. Eine Möglichkeit ist das Color-Subsampling Dabei wird statt des Analogsignals in RGB YUV verwendet was in digitaler Form als YCbCr benannt ist. + Abkürzung für Moving Picture Experts Group
+ Standard von Kodierungsformaten
für digitales Audio und Video
+ Vorteil von MPEG: Reduktion von Daten unter geringer Einbuße der Qualität.
+ bis zu 95 % der digitalen Daten in Videos bestehen aus Wiederholungen
+ MPEG setzt auf Ähnlichkeiten in aufeinander folgenden Videobildern
+ aus diesen Annahmen resultiert der von MPEG verwendete Algorithmus
+ MPEG arbeitet mit analogem Video im
YUV-Farbmodell
+ Bilder werden in 8x8 Pixel große Blöcke aufgeteilt Y = Luminanz/Helligkeitskomponente
Cr = Rot-Grün-Farbdifferenzkomponente
Cb = Blau-Gelb-Farbdifferenzkomponente Letztere Variante wird vom MPEG Codec verwendet Mögliche Nachteile/Probleme Macroblocking Effekt - MPEG ist schwer zu editieren
- Wenn sich ein großer Teil des Bildes auf einmal stark verändert entsteht der sog. Macroblocking Effekt, durch den blockartige, unerwünschte Fragmente entstehen
- Bei Fehlern sind datenintensivere Korrekturen erforderlich Auch MPEG ist nicht perfekt... Weiter geht's... Group Of Pictures - I-Bild
= Referenzbild, Standbild, unabhängig, geringste Kompression
- P-Bild
= Differenz-Info aus vorhergehendem I- oder P-Bild, größere Kompression als I-Bild
- B-Bild (I-Frame)
= Differenz-Info aus vorhergehendem und/oder nachfolgendem I- oder P-Bild, größte Kompression
- D-Bild (I-Frame)
= Dient dem schnellen Vorlauf, nur ein Farbwert pro 8x8 Block wird gespeichert Mittels DCT-Transformation werden die Helligkeits- oder Farbwerte in Frequenzparameter umgesetzt und in einem 8x8-Block gespeichert Die diskrete Cosinus-Transformation (DCT) ist ein Verfahren zur Umsetzung von zeitbezogenen Signalen in frequenzbezogene. MPEG-1
Audio- (darunter das populäre MP3) und progressive Video-Formate

MPEG-2
Video- und Tonformate in Fernsehqualität
Wird auch für DVD-Videos und DVB verwendet

MPEG-3
Hätte Standard für HDTV werden sollen
-> Erweiterung von MPEG-2 genügte aber

MPEG-4
Erweitert MPEG-2 um "Video-/Audio-Objekte" zu unterstützen sowie andere interaktive Elemente... MPEG-Formate 1992 1994 1998 + = Bewegung Unkomprimiert Bewegung MPEG Original MPEG VIELEN DANK FÜR EURE AUFMERKSAMKEIT!!! Datenvolumen eines 4 sek. MPEG clips
Full transcript