Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Josip Broz Tito und seine Rolle für den Zusammenhalt Jugosla

No description
by

Marcel Veith

on 28 April 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Josip Broz Tito und seine Rolle für den Zusammenhalt Jugosla

Josip Broz Tito und seine Rolle für den Zusammenhalt Jugoslawiens
Die Persönlichkeit Tito
Eine der bekanntesten und wichtigsten Persönlichkeiten in der Geschichte Jugoslawiens
Am 7. Mai 1892 als siebtes Kind eines kroatischen Kleinbauern geboren
Gelernter Mechaniker
Frühes Engagement in Gewerkschaften
Keine Talente, außer einem - dem für Politik
Politischer Werdegang bis hin zur Machtübernahme
1920 Einzug ins Parlament für die Kommunistische Partei Jugoslawiens
Verbot der KPJ
1926 neu Organisation
Wegen Verbreitung kommunistischer Schriften am 4. August 1928 verhaftet
1934 Entlassung
Untergrundaktivist der Exil-KPJ
Bis Ende 1936 reiste Tito durch die Sowjetunion
Sammelte Eindrücke, keinerlei Bedenken angesichts des stalinistischen Terror-Regimes
Reorganisation der KPJ
Der Stalinismus
Gründung der Geheimpolizei OZNa
Terror als politische Waffe
Verhaftung von "Klassenfeinden"
Verstaatlichung von Privateigentum
Zentralistischer Einparteienstaat
Die ethnischen Konflikte galten nach dem Prinzp Lenins als gelöst
Stalin wollte totale Kontrolle über Jugoslawien erlangen
Gliederung
Die Persönlichkeit Tito
Politischer Werdegang bis hin zur Machtübernahme
Titos drei Staatsherrschaftsformen
Die Bevölkerung unter Tito
Das Ableben Titos
Fazit
Quellen
geborener Anführer
Verfügt über scharfe und schnelle Intelligenz
Geriet im ersten Weltkrieg in russische Kriegsgefangenschaft
Identifikation mit dem Kommunismus
Aneignung von einem hohen Wissensstand durch Zuchthaushaft, illegaler Arbeit und Revolution
Bruch zwischen Tito und Stalin
Säuberungswellle aller Sowjettreuen
Die Liberalisierung
Ausgedehnte Demokratie am Arbeitsplatz
Nationale Gegensätze treten wieder hervor
Versuch eine gemeinsame Jugoslawische Kultur einzuführen
Das Motto war Patriotismus
Partisanentradition, Streit mit Stalin
Titoverehrung
vor allem die junge Generation sah nationale Gegensätze als Vergangenheit an
Die Dezentralisierung
Umfassende Wirtschaftsreformen
Markt wurde für ausländisches Kapital geöffnet
Jeder konnte im Ausland arbeiten
Ende der zentralen Plandwirtschaft
Weiterhin kein Rechtsstaat
Presse, Literatur und Film wurden weiterhin strengen Kontrollen ausgesetzt
Keine politische Opposition
Geheimpolizei hielt Bevölkerung unter Kontrolle
Die Bevölkerung unter Tito
Überwachung der Bevölkerung
Errichtung von Lagern
Keine Demokratie vor allem beim Stalinismus
Vortäuschung einer Demokratie
Unabhängigkeitsbewegungen der Teilrepubliken wurden im Keim erstickt
Festlegung auf Werte, welche die ethnischen Gruppen verband
Die einzelnen Kulturen lebten ihr eigenes Leben
Jede Nation hatte eigene Fernsehstationen, Radiosender, Presse, Literatur
hervorragende Kulturbarrieren

Sprachunterschiede
Unterschiedliche Alphabete
Trotz Anstrengung des Staates verblieb Jugoslawien ein aus vielen Ländern und Kulturen bestehender Staat
Das Ableben Titos
Neubildung der Parteiführung
Polizei, Armee verselbstständigten sich
Wirtschaftskrise
Sinkender Lebensstandart
Staatsschulden stiegen erheblich
Markt funktioniert nicht mehr als Einheit
Wirtschaftskrieg
Große wirtschaftliche Unterschiede zwischen den Republiken wurden unter Tito nicht behoben
Schlussendlich kam es durch die starken Differenzen zur Auflösung des Jugoslawischen Staates
Fazit
Zusammenhalt wurde nur durch Machtmittel erreicht
Unterdrückung der kulturellen Unterschiede und Konflikte
Die Bevölkerung erhielt nur so viele Rechte wie nötig war
Tito ging alles darum seine Machtstellung zu verteidigen
Volk musste bei Laune gehalten werden
Konflikte wurden nach seinem Tod nicht mehr unterdrückt
Die Wirtschaftskrise, welche aus Titos Politik resultierte war Auslöser für den Zerfall des Staates
Tito kann als Erhalter sowie Zerstörer Jugoslawiens angesehen werden
Quellen
Calic, Marie-Janine: Der Krieg in Bosnien-Herzegowina Ursachen-Konfliktstrukturen- Internationale Lösungsversuche. Suhrkamp Verlag. Hamburg (1997)
Bengsch ,Berthold/Djuri, Rajko: Der Zerfall Jugoslawiens. Morgenbuch Verlag. Frankfurt am Main (2000)
Kind, Christian: Krieg auf dem Balkan Geschichte-Hintergründe-Motive. Ferdinand Schöningh Verlag. Berlin (2007)
Malcolm, Noel: Geschichte Bosniens. S. Fischer Verlag. Hamburg (1999)
Monnesland,Svein: Land ohne Wiederkehr Ex-Jugoslawien: Die Wurzeln des Krieges. Wieser Verlag. Düsseldorf (1995)
Djilas, Milovan: Tito eine kritische Biographie. Molden Verlag. Magdeburg (1980)
Sunjic, Melita H.: Woher der Hass?. Amalthea Verlag. Mannheim (1998)
Literaturverzeichnis
Internetquellen
Josip Broz Tito (1892-1980) Tabellarischer Lebenslauf
http://dikigoros.150m.com/tito.htm
[Abgerufen am: 22.2.2015 18:44 h]
Baustein A- Zur jugoslawischen Geschichte
http://www.politikundunterricht.de/3_97/puu973e.htm
[Abgerufen am: 22.2.2015 19:31 h]
Abbildungsverzeichnis
Sozialistische Nationalflagge Jugoslawiens
http://en-paz.de/sites/default/files/styles/sc-1000/public/Nicolas%20Raymond%20Flickr%20dia.jpg?itok=-mbcDszj
[Abgerufen am: 11.3.15 16:55 h]
Abbildungsverzeichnis
Josip Broz Tito
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/13/Josip_Broz_Tito_uniform_portrait.jpg [Stand: 13.3.15 05:47 h]
Zeitstrahl [eigene Darstellung]
Land ohne Wiederkehr(1997)
Torten-Diagramm [eigene Darstellung]
Land ohne Wiederkehr(1997)
Full transcript