Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Wohin steuert die Türkei?

No description
by

Conlin Hillert

on 31 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Wohin steuert die Türkei?

Die Türkei - ein säkuläres und demokratisches Musterland
auf dem Weg nach Europa?

Wohin steuert die Türkei?
Wahlen
Wenn wir nicht achtgeben, wird die Stunde kommen, in der Europa mehr Interesse an der Türkei, als die Türkei Interesse an Europa haben wird.
Einleitung
Schlüsseljahr 2014
Mögliche Zukunftsszenarien
Kommunalwahlen
Präsidentschaftswahlen
AKP wird höchstwahrscheinlich stärkste Partei bleiben
Gründe
(noch) starke Wirtschaft
islamisch-konservativ
keine starken Alternativen


Dienstag, 1. April 2014


Kurzer Überblick der Geschichte

Aktuelle Situation

Mögliche Zukunftsszenarien

Diskussion
Gliederung
vom Osmanischen Reich über Atatürk bis heute
Die Geschichte der Türkei
Nachfolgestaat des Osmanischen Reichs
gegründet 1923 von Mustafa Kemal Atatürk

-> radikale Reform


Wohin steuert die Türkei?

neue Korruptionsvorwürfe gegen Erdogan
Aushebelung der Justiz
gewaltsame Niederschlagung von Protesten
#TwitterIsBlockedInTurkey
"Islamisierung"
Aber fast täglich in den Nachrichten:
Eine Präsentation von Conlin Hillert
Atatürks Vision ("Kemalismus")
Angleichung an die "erfolgreichen" europäischen Nationalstaaten
-> Rechtsstaat, Säkularisierung


Reformen erreichten nie die Landbevölkerung (blieb islamisch-konservativ)
autoritär, schwache Gewaltenteilung
Militär als ''Hüter'' des Kemalismus

+
-
Das 20. Jahrhundert
andere Parteien erlaubt


Militärputsche
schwache Wirtschaft -> ''Gastarbeiter''
aber trotzdem
Prinzipien des Kemalismus stehen noch heute in der Verfassung
Aktuelle Situation
AKP = ''Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung''
gegründet 2001, holte 2002 die absolute Mehrheit
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan
spricht islamisch-konservative Bevölkerungsmehrheit an
Die AKP-Regierung unter Erdogan
+
+ / -
-
Islamisierung
(z. B. Religionsschulen, Kopftücher an Universitäten)
entspricht gesellschaftlichen Realitäten
Konflikt mit Kemalisten/Pro-Westlichen/Verfassung
liberale Wirtschaftspolitik
Boom (Schwellenland)
Beitrittsverhandlungen mit der EU
wirtschaftliche, innenpolitische und strategische Gründe
Einflussnahme auf die Justiz


Vorwand: Korruption, Putschpläne, Nähe zu radikalen Sekten


(gewaltsame) Unterdrückung anderer Meinungen
Forderungen: Demokratisierung, Korruptionsbekämpfung
Erweiterung einiger Bürgerrechte
Entmachtung des Militärs
Frieden mit den Kurden (''Glaubensbrüder'')
(Guido Westerwelle)
Abkehr von der EU - Kurswechsel Erdogans?
Hinwendung zu Russland, China und der arabischen Welt
Gründe
Skepsis vonseiten der EU
schwache Wirtschaft der EU
starke Wirtschaft der Türkei
abnehmende Bedeutung der EU
''Islamisierung''
problematisch: Menschenrechte
allerdings
Erdogan kann 2015 nicht nochmal Ministerpräsident werden
Alternative: Präsident?
(allerdings keine richtige politische Macht)
Abdullah Gül (jetziger Präsident, Erdogan-Kritiker, moderat, sehr beliebt)
kandidiert erneut
kandidiert nicht erneut
würde gewinnen, Erdogan raus aus der Politik
Erdogan Präsident, Kandidatur Güls als Ministerpräsident 2015
Weitere Alternativen
Militärputsch
Revolution
Rücktritt
Destabilisierung
Eigentliches Problem
tiefe Spaltung der Türkei
zwischen Islamisch-Konservativen, Kemalisten und Pro-Westlichen in Justiz, Politik, Gesellschaft...
offener Dialog, neue Verfassung
Soll die EU die Beitrittsperspektive für die Türkei offenhalten?
Quellen
Magazine:
Arne Semsrott (Hrsg.: Bundeszentrale für politische Bildung): fluter Nr. 47 - Europa (erschienen 26.6.13), S.20ff.
Dr. Heinz Kramer (Hrsg.: Bundeszentrale für politische Bildung): Informationen zur politischen Bildung Nr. 313 - Türkei (erschienen 6.2.12)
Dr. Sabine Mannitz (Hrsg.: Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung): Standpunkte Nr. 4/2013 - Wohin steuert Erdogan?
Karl Vick: TIME (erschienen 10.3.14), S.12


Websites (aufgerufen März 2014):
http://www.tagesschau.de/ausland/twitter-tuerkei102.html
http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei832.html
http://www.welt.de/politik/ausland/article123363896/Erdogan-steht-jetzt-mit-dem-Ruecken-zur-Wand.html
http://www.welt.de/debatte/article109577212/Eine-islamische-Zukunft-ohne-Europa.html
http://www.tagesspiegel.de/politik/der-tuerkische-premier-erdogan-das-hoechste-staatsamt-fest-im-blick/7189990.html
http://www.focus.de/finanzen/news/gastkolumnen/rohmann/der-boom-am-bosporus-ist-vorbei-der-tuerkei-droht-der-wirtschaftscrash_id_3509801.html
http://www.derstandard.at/1388650772863/Tuerkische-Korruptionsaffaere-Mit-Zaehnen-und-Klauen
http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/uebersicht/wohin-steuert-die-tuerkei-1.2337116
http://www.demokratie-goettingen.de/tag/turkei
http://www.wdr.de/radio/wdr4/panorama/zur_sache/2013/12062013_wohin_steuert_die_tuerkei_ .html

Proteste
z. B. Umweltzerstörung
Full transcript