Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Fit für das Internet

Tipps zum Surfen
by

ProTechnology - Go for IT !

on 3 September 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Fit für das Internet

Fülle nicht unüberlegt Formulare im Internet aus!
Setze nie ein Häkchen bei den AGBs (Geschäftsbedingungen) ohne genau hinzusehen.
Frage immer erst einen Erwachsenen, bevor du etwas ausfüllst oder deine Adresse angibst!
Lest im Zweifelsfall auch das Kleingedruckte.
Sei auch mit dem Handy vorsichtig, beantworte z.B. keine Werbe-SMS. Vorsicht Betrug! - Abzockfallen Das Internet ABC Im Chat ist nicht jeder der, für den er sich ausgibt.
Du weißt nie, wer im Chat noch mitliest. Persönliches und Privates hat im Chatraum nichts verloren.
Chatte nur unter Nicknamen, also anonym.
Ignoriere Beschimpfungen und Beleidigungen.
Wird dir eine Unterhaltung unangenehm, brich sie ab.
Nutze moderierte Chats, in denen "Moderatoren" die Unterhaltung begleiten und auf deine Sicherheit achten.

Augen auf! Sei vorsichtig mit Downloads (= dem Herunterladen von Dateien aus dem Internet) - es kann sein, dass du etwas Verbotenes tust oder dir einen Virus einfängst! Erst denken, dann laden! Hausaufgaben? Kopieren und Einfügen gilt nicht - nur selber denken macht schlau!

Nutze das Internet in Kombination mit anderen Lernmitteln, wie Büchern.

Achtung!
Es gibt Abzocke-Seiten, die sich als Hausaufgabenhilfe ausgeben.
Lass die Finger davon, wenn du für ein Referat deine Adresse oder E-Mail-Adresse angeben sollst! Selbst denken! Achte darauf, dass du ein sicheres Passwort benutzt und dieses geheim hältst.

Überlege vor jedem Eintrag, ob er für die ganze Welt bestimmt ist.

Private Dinge wie Fotos oder die Geburtstagseinladung verschickst du besser per Mail, anstatt sie an deine Pinnwand in einer Community zu posten.

Gib keine persönlichen Daten preis (zum Beispiel deine Adresse oder deine Telefonnummer).

Gehe Schritt für Schritt die Sicherheitseinstellungen durch und setze sie auf die höchste Stufe. Anonym bleiben! Verrät nichts und ist nicht zu erraten: ein gutes Passwort.

Mit einem Passwort hast du einen Schlüssel in der Hand, mit dem du deinen Zugang zu Seiten, Infos oder Konten sicherst. Ein Passwort muss wasserdicht sein, damit wirklich nur du den Zugang hast und sich niemand für dich ausgeben kann.

So findest du ein Passwort, das du dir leicht merken kannst
Denk dir einen Satz aus und verwende die Anfangsbuchstaben. Zum Beispiel: Pinguin Eddie hat am 15. Mai Geburtstag --> PiEha15MG

Statte dein Passwort mit großen und kleinen Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen aus - je bunter der Mix, umso sicherer. Ein wasserdichtes Passwort Öffne keine E-Mails von Unbekannten und keine verdächtigen Anhänge!

Wo kannst du dir Viren einfangen?

Beim Surfen, wenn du auf Seiten gelangst, die schädliche Programme verstecken.
Beim Downloaden von Dateien, die Viren enthalten.
Über E-Mail-Anhänge und E-Mails im HTML-Format.
Beim Dateiaustausch mit Freunden, zum Beispiel über USB-Stick oder DVD. Computer krank? http://www.internet-abc.de/kinder/dir/112093-140585-1-surfschein_opt0510/index.html
Full transcript