Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Biogas

No description
by

Erd Kunde

on 3 February 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Biogas

PrODUKTIONSZWEIG
bIOGAS

VON LUCAS, OLIVER, felix u. carina
übersicht:
Was ist eine Biogasanlage und wie funktioniert sie?
Wie funktioniert eine Biogasanlage
Was wird verwendet?
Standortfaktoren
Biogasanlagen- Ein aufstrebender Produktionszweig (?)
Deutschland
Warum Biogas?
Folgen
Bewertung des landwirtschaftlichen Strukturwandels
"In Biogasanlagen wird unser Essen verheizt!"
Quellen
Eindrücke/ Bilder
Aufgabenstellung
Wie funktioniert eine Biogasanlage?
Im Inneren einer Biogasanlage zersetzen Bakterien pflanzliche Stoffe (Energiepflanzen) bei 40°C (Gärung ), hierbei entstehen Schwefel, Bio-Methan und CO2.

-> Schwefel und CO2 werden herrausgefiltert



der Inhalt der behälter sollte aus 30% Trockengehalt und 70% Wassergehalt bestehen
Das Bio-Methan wird abgekühlt, durch ein Rohrsystem in Generatoren eingespeist und verbrannt.

Durch Dynamos wird dann elektrischer Strom erzeugt und ins Stromnetz eingespeist.

Dabei entsteht Wärme, die Wasser erwärmt, welches durch Wärmetauscher umliegende Häuser bzw. Betriebe mit Warmwasser versorgt.
Überreste (Mineralien) werden gelagert und im Frühjahr als Dünger benutzt.
-> Dies passiert in einem Blockheizkraftwerk
Wenn das Gas nicht verbrannt wird, wird es aufbereitet und ins Biogasnetz eingespeist.



->Biogasanlagen von Politik zur Engergieproduktion geplant/ gebaut
-> Wärme eigentlich Abfallprodukt
WAs wird verwendet ?
Alles was in einer Wachstumsperiode (Frühjahr bis Herbst) wächst, kann verwendet werden
Pflanzen wie Sträucher werden durch Silage verwendbar gemacht
Ganzperiodensilage (GPS) ->nach dem Getreideanbau für die Schweine, wird das Land mit Sonnenblumen und Hafer bepflanzt, welches dann in die Biogasanlage kommt
Getrocknete Rinder-/Schweinegülle (nach Erneuerbaren-Energie-Gesetz 2009)
Reste, wie Zuckerrüben (nach EEG 2009) , welche nicht den Qualiätsanforderungen entsprechen

Eine Grafik zur Verdeutlichung
Quelle: Informationskasten Biogas Anlage BioBG Ocholt
welche Standortfaktoen gibt es für eine Biogasanlage?
Grundsätzlich sind keine besonderen naturräumlichen Gegebenheiten notwendig.

Von
Vorteil
wären:
Unternehmen/Betriebe die entstehende Wärme abnehmen (-> zusätzliche Einnahmen)

Betriebe in der Nähe, die die Biogasanlage mit Rohstoffen versorgen (Ankauf dieser Rohstoffe)
Biogasanlagen- Ein aufstrebender Produktionszweig (?)
Wie viele Biogasanlagen gibt es in
Deutschland ?

Und wo sind sie ?
Nicht nur die Anzahl der Biogasanlagen steigt...
...sondern auch der Anbau von Pflanzen...
Besteht ein Konkurrenzkampf?
Freie Marktwirtschaft

Der Betreiber braucht Wärmeabnehmer damit es sich rentiert bzw. um Gewinn erzielen zu können
Warum Biogas?
EU- Förderung:
BHKW Subventionen (Förderung der Stromerzeugung)
2005 sollten in Niedersachsen 7.52 % der Ackerflächen Stillgelegt sein, dort durften keine Nahrungsmittel angebaut werden. (Aber Engergiepflanzen)
-> Biogasanlagen, da man damit die Fläche am effektivsten nutzen konnte


Überschüsse ( wie Zuckerrüben ) können effektiv genutzt werden
Weitere Vorteile:
Einsparung fossiler Energiestoffe
dezentrale Stromerzeugung -> verringerte Transportstrecken
hohe Düngerqualität der Gärreste
-> weniger Geruchsemissionen
(im Vergleich zu Düngung mit Gülle)
CO2- Neutrale oder sogar Engerieproduktion mit Negativer Co2- Bilanz
Eine Beispielrechnung am beispiel der Biogasanlage in Ocholt
Die Fläche beträgt 200ha
-pro ha werden ca. 200l Diesel verbraucht
(für Aussaat,Düngung, Ernte und ähnliches )
->40.000l Diesel
hinzu kommen 20.000l Diesel zur Betreibung der Anlage, sowie sonstiger Energieverbrauch
max. 100.000 Liter Diesel verbraucht

Erzeugte Wärme und Strom umgerechnet in Diesel: 400.000l
Endgewinn: 300.000l Diesel -> CO2 Negativ!
Folgen:
Positiv (für Endverbraucher)
Geld bleibt im Ort, kompletter Ort wird mit Energie versorgt
20% des Wärmebededarfs des Ortes werden versorgt-> Hälfte der Kosten, wenn Wärme von Biogasanlage
Günstige Wärme für Gewerbebetriebe -> Förderung der Wirtschaft

Überproduktion an Nahrungsmitteln wird gemindert

"grüne - Stromversorgung" (Jedoch teurer)
Regional
National
International
Negativ (für Endverbraucher/Natur)
überhöhte Preise für Pachtflächen

"exotische Ackerplanzen"

Schädigung der Natur durch Pflanzen mit großem Anbaubedarf

evtl. Boden- und Grundwasserbelastung

Monokulturen (insbesondere Mais)

Bedenkliche Anbaumethoden für Energiepflanzen, Biotreibstoff produziert auf gerodetem Regenwald

Schädigung /Auflösen der Stockrodung

steigende Lebensmittelpreise
"In Biogasanlagen wird unser Essen verheizt"
"Nein, es werden Rohstoffe verarbeitet, die den Marktanforderungen nicht entsprechen. Die verwendeten Rohstoffe werden zusätzlich zur Nahrungsmittelproduktion angebaut (GPS), dadurch liegen die Flächen nicht brach."- nach Peter Beeken
Quellen:
Infokasten BioBG Ocholt
Interview mit Peter Beeken
TERRA Deutschland in Europa Themenband Oberstufe- Ernst Klett Verlag
Bilder: Eigene Aufnahmen auf dem Gelände der BioBG Ocholt
Maximilian Rhein(2013): “Wachse oder Weiche” – Strukturwandel in der Landwirtschaft http://www.traktorpool.de/blog/allgemein/strukturwandel-in-der-landwirtschaft-wachse-oder-weiche/ (03.02.2015/ 20:39Uhr )
Uwe Lohmann: Landkreis Ammerland http://www.nlt.de/pics/medien/1_1226670992/Lohmannkurz.pdf (01.02.2015/13:10 Uhr)
Torsten Brockmann, Kristian Uhlenbrock(2006/2009): Infoblatt Bioenergie
http://www2.klett.de/sixcms/list.php?page=infothek_artikel&extra=TERRA-Online%20/%20Gymnasium%20 /%20neu&artikel_id=169887&inhalt=klett71prod_1.c.1768429.de (03.02.15/20:34 Uhr)
http://www.agrilexikon.de/index.php?id=1103
http://www.fnr.de/presse/pressemitteilungen/aktuelle-mitteilungen/aktuelle-nachricht/archive/2013/september/article/anbau-nachwachsender-rohstoffe-2013-auf-2,4-millionen-hektar (2013)(01.02.15/12:05 Uhr )
http://www.ami-informiert.de/ami-maerkte/ami-pflanzenbau/ami-meldungen-pflanzenbau/meldungen-single-ansicht/article/ausbau-von-biogasanlagen-in-deutschland-verlangsamt.html(2013) (01.02.15 /12:01 Uhr)
Eindrücke / Bilder
Silage
Gärsubstrat/ Silage
Leitungen
Zuckerrüben
Im Sommer:
überschüssige Wärme-> Nutzung für
Trocknungsvorgänge
Aufgabenstellung:
Nehmen Sie Stellung zu der Aussage:
"Biogasanlagen verheizten unser Essen." Gehen Sie dabei auch auf Beekens Ansicht/Meinung ein.
Getrocknete Rinder-/Schweinegülle
*
1
*
1
Komplette Erklärung der Funktionsweise nach Interview mit Peter Beeken
2

*
*
2
Interview mit Peter Beeken
*
3
*
3
Interview mit Peter Beeken
*
*
4
4
nach Interview mit Peter Beeken
Quelle: http://www.ami-informiert.de/ami-maerkte/ami-pflanzenbau/ami-meldungen-pflanzenbau/meldungen-single-ansicht/article/ausbau-von-biogasanlagen-in-deutschland-verlangsamt.html (01.02.15 /12:01 Uhr)
Quellen: http://www.fnr.de/presse/pressemitteilungen/aktuelle-mitteilungen/aktuelle-nachricht/archive/2013/september/article/anbau-nachwachsender-rohstoffe-2013-auf-2,4-millionen-hektar (01.02.15/12:05 Uhr )
*
*
5
5
5
nach Interview mit Peter Beeken
*
6
*
6
nach Interview mit Peter Beeken
(Beipiel vereinfacht)
*
*
7
7
Peter Beeken
*
8
*
8
Interview mit Peter Beeken
*
9
*
9
Uwe Lohmann

Bewertung des landwirtschaftlichen Strukturwandels als raumprägender Faktor anhand des Produktionszweiges Biogas
positiv:
durch subventioniertes Biogas rentieren sich auch kleine Familienbetriebe
technischer Fortschritt in Biogasanlagen
negativ:
Monokulturen prägen den Raum
Arbeitsplatzabbau durch Technisierung

*
10
*
10
Torsten Brockmann, Kristian Uhlenbrock
*
11
*
11
Maximilian Rhein
(eigene Aufnahmen)
(eigene Aufnahme)
Full transcript