Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Mutter Courage // Charakterisierung

No description
by

Alex vK

on 2 March 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Mutter Courage // Charakterisierung

* 10.02.1898 Augsburg
Notabitur im Ersten Weltkrieg
Bertolt Brecht
Inhaltszusammenfassung
Bertolt Brecht
Gliederung
Bertolt Brecht
Inhaltszusammenfassung
+14.08.1956
Immatrikulation/Einschreibung an der Universität München
Karrierebeginn nach Einzug als Lazarettsoldat
Entstehung vieler bekannter Werke im Exil
Gründung des „Berliner Ensembles"
Charakterisierung
Historische Einordnung
Kreative Aufgabe
"Mutter Courage und ihre Kinder" beschreibt die Geschichte einer Händlerin im dreißigjährigen Krieg.
Anna Fierling (Mutter Courage) reißt von 1624 - 1636 mit ihren Kindern Eilif, Schweizerkas und Kattrin durch Europa.
Sie verdient ihren Lebensunterhalt mit dem Handel im Krieg.
Ihre Kinder möchte sie davon bewahren jedoch ist sie auf den Krieg angewiesen.
So kommt es, dass sie am Ende jedes ihrer Kinder verliert und geschäftlich ebenso am Ende ist.
Gelernt hat die Mutter Courage aus alledem nichts und zieht alleine weiter.
Charakterisierung
Innere Haltung
Erscheinungsbild
Stellung in der
Gesellschaft
Sprache
Verhalten
Händlerin ( S. 7 Vorbemerkung )
gehört eher der unteren Gesellschaftsschicht an :
Tochter ist eine Prostituierte ( S. 13 )
Elif ( Sohn ) droht Feldwebel wegen Nichtigkeit Prügel an ( S. 12 "Ich besorgs ihm, Mutter!" )
Muss den Lebensunterhalt damit bestreiten dem Krieg hinterher zu reisen ( vgl. S 7 folgend )
Wird vom Feldwebel als "Bagage" ( S. 9 ) betitelt
Alleinerziehende Mutter von drei Kindern ( S. 7ff )
Sie hat sich einen Namen als "die Courage gemacht ( S. 9 "Das ist doch die Mutter Courage!" // vgl. S. 45)
Bekannte in höheren Position ("Ich sags dem Obristen" (S.13))
Mutte Courage
Anna Fierling
sehr Selbstbewusst ( S. 10 " Meine Lizenz beim Zweiten Regiment ist mein anständiges Gesicht, (...)" )
Rhetorisch begabt ( verunsichert und verwirrt den Feldwebel durch verschiedene Arten ( vgl. 1 Szene)
wirtschaftliches Denken überwiegt manchmal die mütterlichen "Pflichten": ( vgl. Szene 3. Das Verhandeln dauert zu lange, Schweizerkas wird hingerichtet )
handelt zweckmäßig (opportunistisch) ( S. 85 " ich muss mein Zeug losschlagen, vor die Preise sinken")
habgierig und eigennützig ( handelt mit dem Feldherren während ihr Sohn eingezogen wird (vgl. S. 18)
Verhandlungsgeschick ( Nutzt die Notlage des Kochs aus (vgl. 2. Szene) )
Reisende ( Kinder aus verschieden Länder // reist dem Krieg hinterher (vgl. Szene 1) )
Nicht Bindungsfähig ( "Das wäre mir eine zu enge Beziehung" (S. 72))
Will ihre Kinder vor dem Krieg beschützen ( Zieht ein Messer um Ihren Sohn zu schützen (vgl. S. 13) )
Zeigt an wenigen Stellen wahre mütterliche Gefühle ( (S. 96) "Ich brauch nix zu überlegen. Ich laß sie nicht hier." (S. 96) // "Ich hätt dich nie gehn lassen solln. Schmeiß das Zeug weg! Das ist nicht schlimm, (…)“(S.72) )
mütterliche List: (vgl. die Prognose in der 1 Szene)
Mutterliebe aktiviert Geschäftssinn welcher wiederum Raffgier entfacht, und letztlich ihre Familie zerstört. ( lässt Kattrin wegen Handel alleine im Haus der Bauern (vgl. Szene 11) )
Bayrischen Dialekt ( "Würst"(S.10), "Du bist aus Bamberg in Bayern(...)" ( S. 12), "Weil mir schwant" ("ahnen") ( S. 7 ) )
Volkstümliche Sprache ( Königs Erläuterung "Sklavensprache" )
Stammt "(...)aus Bamberg in Bayern(...) ( S. 12)
wahrscheinlich im fortgeschrittenem Alter ( Mutter von drei Kinder von je einem anderen Vater aus einem anderen Land (vgl. 1 Szene) // hofft den Wagen alleine ziehen zu können (vgl. S. 107 )
weiblich ( S. 7 Vorbemerkung "Anna Fierling"
Kreative Aufgabe
Bezug auf die Epoche
Exilliteratur 1933 – 1945


• Wort Exil leitet sich vom lateinischen exilium = Verbannung ab.
• Schriftsteller flohen aus Deutschland. (Nationalsozialismus)
• Protestierten gemeinsam gegen den Nationalsozialismus.
• Brecht setzt sich für ein internationales Antifaschismus-Bündnis ein.
• Die antifaschistische Literatur hatte demnach zwei Aufgaben: Sie sollte die Welt über Nationalsozialisten aufklären und den Widerstand in Nazi-Deutschland unterstützen.
• Brecht zeichnete sich durch eine überlegene Einschätzung des Dritten Reiches gegenüber anderen Exilautoren und durch die Entwicklung neuer literarischer Formen aus.(Episches Theater)
Full transcript