Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Webbasierte Lernplattformen im Unterricht

Die norwegische Lernplattform itslearning unterstützt alle wichtigen Aufgaben zur Begleitung modernen Unterrichts.
by

Peter Sidro

on 11 November 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Webbasierte Lernplattformen im Unterricht

Horizon Report 2011 Wohin die Reise geht Internet als Leitmedium: vom Buch zu digitalen Medien

Vernetzte und mobile Computer verdrängen stationäre Geräte eBooks 2011 2015 Cloud Lösungen Kollaborative Lern- und Arbeitsumgebungen Game Based Learning Mobile Geräte Flexible Displays Augmented Reality Mobilnetzwerke Open Content Gesture-Based Computing Learning Analytics Personal Learning Environments Wireless Power 1 Jahr 2-3 Jahre 4-5 Jahre PLE Individuelle Förderung Geschütze Lernräume für die ganze Schule Sicherheit Transparenz für Schüler, Eltern und Lehrer Intuitive Bedienung und geringer Wartungsaufwand Offene Architektur Fokus: Lernen Aktives Lernen steht im Vordergrund, nicht IT Integration Einfache Integration in schulische IT Flexible Erweiterung und Einbindung externer Inhalte flächendeckende Einführung von digitalen Lern- und Arbeitsumgebungen Medienkompetenz als Bestandteil des Vorbereitungsdienstes verbindliche Integration in Unterrichts- und Schulentwicklung sowie Curricula Lernen mit individuellen mobilen Geräten verbindliche Qualifizierungsmaßnahmen Medienkonzept des Landes Niedersachsen 1) Stärkere Vernetzung der medienpädagogischen Aktivitäten (Bund/Länder) 2) Einen mobilen Computer für jede Schülerin und jeden Schüler. 8) Lehrerfortbildung und Einrichtung medienpädagogischer Lehrstühle 10) Förderung des peer-to-peer Lernens 11) Computerspielpädagogik als Aufgabe der Medienpädagogik ... ... Enquete-Kommission des Bundestages (Handlungsempfehlungen 27.6.2011) (Februar 2012) (christian.grune@itslearning.com) Christian Grune Soziale Netzwerke in einer sicheren Umgebung Selbstgesteuertes Lernen Erstellen und Austauschen von Unterrichtsmaterial Motivieren Zugriff auf externe Lernsoftware und Inhalte Eigene Ressourcen und Inhalte erstellen Integrierte Video- und Audiowerkzeuge Aufgaben für verschiedene Lernstile Einfaches Erstellen eigener Kurse Unterrichten Lehrpläne mit Lernressourcen verknüpfen Individuelle Förderpläne Planen von Aktivitäten mit Bezug auf Lernziele und Lehrpläne Speichern von Lernressourcen an einem Ort Unterrichts- und Themenpläne für Klassen und Kurse Planen Individuelle Rückmeldungen Multimediale Onlinetests und Aufgaben Digitales Klassenbuch Differenzierte Rückmeldungen zum Lernfortschritt Bewerten Elternportal Grafische, übersichtliche Analysen und Auswertungen Visualisierung des Lernfortschritts von Einzelnen oder Gruppen Berichten Blogs und Arbeitsmappen Individuelle Förderpläne/Lernpläne (ILP) ePortfolios Fortschritte, Ziele und Leistungen übersichtlich darstellen Reflektieren Persönliche Lernumgebung und Schülerprojekte Einfaches Einbinden von Web 2.0 Automatisierte Auswertungen und Plagiatskontrolle Webbasierte Lernplattformen im Unterricht http://www.itslearning.de Pädagogische Sicht auf schulische IT = Lernplattformen als geschützer Raum, aber von überall erreichbar) Unterstützung pädagogischer Prozesse in im Mittelpunkt steht das mediengestützte Lernen, nicht die Technologie! Warum itslearning? digitale Medien Analyse von Schülerleistungen Einfach und intuitiv In Norwegen nutzen über 90% der Schulen webgestützte Lernumgebungen.

60% davon nutzen itslearning!
Full transcript