Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

App Inventor: Einfach Apps für Android programmieren

Dies ist ein kleiner Vortrag über den von GoogleLabs entwickelten AppInventor für Android Apps, wie er funktioniert was er kann und warum ihn jeder benützen kann.
by

Jonathan Berner

on 6 June 2011

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of App Inventor: Einfach Apps für Android programmieren

App Inventor Mit App Inventor, lassen sich Apps für Android ohne vorherige Programmiererfahrung bauen. Alles ist "On The Go". Daten werden im Web unter einem Benutzeraccount gespeichert. Es gibt einen Designer für das Layout: Und einen Blockseditor für die Programmierung: Was ist Android? Basiert auf Linux
bzw. Java Quelloffenes
Smatphone-Betriebssystem Ein sog.
"Cloud"-System Nach Symbian, Meißtgenutztes Smartphone OS 2007 2009 2011 Future Wie programmiert man Apps mit App Inventor? Schritt 1 Auf die App Inventor Website gehen: Benötigte Debuggingmodule installieren: Bei Google anmelden: Neues Projekt erstellen: Schritt 2 Getting Started Arbeiten mit dem Designer Elementpalette - Hier sind alle nutzbaren
Objekte nach Kategorie
aufgelistet. Ausgabefenster - Enthält das ungefähre Aussehen des Endproduktes auf dem Handy Medienbibliothek - Enthält alle hochgeladenen Bilder, Töne oder Videos. Eigenschaftenfenster - Enthält die Eigenschaften eines ausgewählten Objekts. Komponentenfenster - Enthält alle bisher eingefügten Komponenten und deren Hirachrchie. Schritt 3 Der Blockseditor Blocks - Das sind die verfügbaren Blocks. Blocks sind so etwas wie die eigentliche Programmiersprache, jedoch in bildlicher Form. Blocks werden wie Puzzelstücke zusammengesetzt. Übersicht - Hier werden alle Blocks vereinfacht dargestellt, damit bestimmte Funktionen oder Abläufe einfacher gefunden werden können. Blockseditoransicht - In diese Fläche werden alle Blocks hineingezogen. Connect to Device - Hier verbindet man den Editor mit einem Emulator oder einem echten Androidphone, dass an den USB-Port des PCs angeschlossen ist. Mülleimer - Nicht benötigte Elemente(Blocks) werden hier durch "Drag & Drop" entfernt. Schritt 4 Das Packen Android Apps werden als .apk Datein gepackt.
Apk-Dateien sind eine Art von Zip-Archiv.
Das Telefon entpackt das Archiv und instlliert es auf dem internen Speicher. Arbeitsauftrag: Formt Gruppen, sodass etwa 5 Leute an einen PC können. Erstellt eine App mit dem Designer.
Die App braucht einen Button, der ein Popup öffnet.
Der Text im Popup soll "Hallo Welt" sein. Die Schnellsten bekommen ein Snickers, also
STRENGT EUCH AN! Ich benatworte gerne jede Frage zu App Inventor und wie man damit programmiert. Scratcher haben einen Vorteil! Android in der Zeitleiste Wie funktioniert App Inventor? Komponente: Button Designer Sichtbarer Button Erstellt Button Block My Blocks: Button Methoden: Button.Click
Button.GotFocus
Button.LostFocus
... Einfügen eines Blocks Sichtbarer Button wird geklickt. Blockseditor Event: Button.Click Generierter Source Code button.setOnClickListener(newView.OnClickListener() {
public void onClick(View v) {
// Perform action on click
} Ausgeführter Code
Full transcript